Unser Bild von Drachen

Hier können Fragen von, für, mit und über Drachen gestellt oder aber einfach allgemein über Drachenspezifische Dinge diskutiert werden.
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Dragobaert
Flatterdrache
Flatterdrache
Beiträge: 156
Alter: 33
Registriert: So 14 Nov, 2004 19:46
Wohnort: In den Zwergenhöhlen des Wachtberges

Unser Bild von Drachen

#1 Beitragvon Dragobaert » Mi 15 Dez, 2004 20:31

Hallo,

um hier mal ein Thema zur sprache zu bringen, dass ich für sehr wichtig und vor allem wahnsinnig interessant halte, hab' ich diese neue Runde aufgemacht.

Wir alle gehen mal einfach davon aus, dass es Drachen irgendwo gibt, und damit meine ich nicht diesen Biologenwitz, dass es sie auf Komodo gibt ... der ist alt ! (Nebenbei gesagt ... : Beweis mir doch mal, dass es sie nicht gibt! - "Ist unmöglich, da man die Existenz einer Lebensform nie gänzlich ausschließen kann." sagst'e da ... - Dann lass mich doch über die Möglichkeit nachdenken und ein bischen Spass haben ... :P )

Nichts desto trotz ist doch schon in diesem dummen Spruch eine Fünkchen Wahrheit! :shock:
Keiner wiess wirklich genau wie Drachen aussehen, oder was sieh tun, bzw wie sie sich in bestimmten Situationen verhalten. Gibt es Unterscheiden zwischen den Drachen? Also, gibt es unterschiede wie in vielen Kindermärchen von Feuer-, Wasser-, Luft- und Magiedrachen, oder ist dies nur eine Idee? Kann es sein, dass es Drachenstämme gibt, in der Art, dass sie sich in Gemeinschaften zusammen getan haben? Gibt es hier dann vielleicht einen Draco europaeicus? und hinter'm Atlantik den Draco transoceanis?... Oder kann es sein, dass es ganz unterschieliche Typen sind, die sich nebeneinander entwickelt haben und nun Seite an Seite leben ... Oder bekämpfen sie sich? Sind Drachen überhaupt mit Charaktereigenschaften zu bezeichnen, oder stehen sie über allem und sind mal "der gute" und mal "der böse Drache" ? Sollen wir die Kinderbuchlösung nehmen, die schon die Kirche kennt, der Drachen, die alle gemeinsam eine Art, über die Welt verteilt, sind und alle eigentlich mehr oder weniger ähnlich sind (Flügel, Feueratem, fast schlangenförmiger Körper) ?

Wie stellt ihr euch das vor? :?

Diskutiert das sich die Balken biegen! Ich wüsste gerne, ob sich alles was gesagt wird, auf einen Nenner bringen lässt!

Ich werd' auch noch meinen Senf dazu geben :wink: ...

Benutzeravatar
Tilondrion
Moderator-Drache
Moderator-Drache
Beiträge: 2999
Alter: 34
Registriert: Sa 13 Nov, 2004 11:42
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

#2 Beitragvon Tilondrion » Mi 15 Dez, 2004 21:04

Ich denke mal dass es verschiedene Drachenarten gibt welche sich je nach Lebensraum spezialisiert haben, so wie es die Menschen und anderen Tiere eben auch taten. Das es Drachenstämme gibt, denk ich weniger. Ich habe eher das Gefühl Drachen sind einzelgänger welche sich allerdings ab und zu vielleicht gerne mit anderen Drachen treffen. Ich denke nicht das die Drachen über allem stehen. Alles und jeder hat Schwächen. So ist es nun mal.

:)

Benutzeravatar
Dragobaert
Flatterdrache
Flatterdrache
Beiträge: 156
Alter: 33
Registriert: So 14 Nov, 2004 19:46
Wohnort: In den Zwergenhöhlen des Wachtberges

#3 Beitragvon Dragobaert » Mi 15 Dez, 2004 21:06

Aber haben sich die Drachen nur so an ihren Lebensraum angepasst, dass sich dort besonders gerne aufhalten (so wie es mit mir und meinem Bett ist), oder haben sie richtig ihre Gestalt verändert/angepasst? (Bei Menschen ist es ja eigentlich nur die Hautfarbe)

Wenn sie sich richtig angepasst haben müsste es ja unterschieliche Drachenarten geben... sind diese Änderungen auf diese Artunterschiede Beschränkt, oder gibt es vielleicht unter den Arten noch differenzen ...
Wasserdrachen mit Flossen und Schlangenwasserdrachen?!

Benutzeravatar
Tilondrion
Moderator-Drache
Moderator-Drache
Beiträge: 2999
Alter: 34
Registriert: Sa 13 Nov, 2004 11:42
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

#4 Beitragvon Tilondrion » Mi 15 Dez, 2004 21:13

Allzu sehr werden sie ihre Form nicht verändert haben. Einfach ein bisschen. Ein Drache in der Wüste wird anders leben wie ein Darche im Hochgebirge oder auf dem Meer. Die Verhaltensweisen werden warscheinlich ebenfalls unterschiedlich geworden sein.

Das es verschiedene Drachenarten gibt finde ich fast selbstverständlich. Vorallem da die Drachen ja auf der ganzen Welt zuhause sind.

Benutzeravatar
Dragobaert
Flatterdrache
Flatterdrache
Beiträge: 156
Alter: 33
Registriert: So 14 Nov, 2004 19:46
Wohnort: In den Zwergenhöhlen des Wachtberges

#5 Beitragvon Dragobaert » Mi 15 Dez, 2004 21:18

zumindest würde es sinn machen, wenn sich die Drachen an ihre Lebensumstände und Beute (die ja überall unterschielich sind) angepasst hätten, aber es gibt ja in den ganzen sagen erstaunlich Übereinstimmungen ... so mit Flügeln, meist schlangenähnlich, Feuerspucken, usw... Man könnte das ja eingentlich so als eine Art "Normtyp" sehen

Benutzeravatar
Tilondrion
Moderator-Drache
Moderator-Drache
Beiträge: 2999
Alter: 34
Registriert: Sa 13 Nov, 2004 11:42
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

#6 Beitragvon Tilondrion » Mi 15 Dez, 2004 21:27

Es wird ein "Grundgerüst" geben bei welchem jedoch zusätzliche "Features" eingebaut oder "Grundfunktionen" verbessert wurden. Ganz nach Lebensraum des Drachen natürlich.

Benutzeravatar
Valya
ausgewachsener Raptor
ausgewachsener Raptor
Beiträge: 440
Alter: 34
Registriert: Mo 15 Nov, 2004 18:32
Wohnort: zuhause XD
Kontaktdaten:

#7 Beitragvon Valya » Mi 15 Dez, 2004 22:06

Also ich bin auch der meinung das verhaltne ausehen und fähigkeitne eines Drachens von seiner umgebung abhängig sind ^^ (siehe andrer post)

Reawaken something big' n old,
darker than the darkest night,
with eyes glowing in dark red light,
scaled in black shiny might,
blowing out your lifes 'lil light.


ash amlug durbatulûk, ash amlug gimbatul

ash amlug thrakatulûk, agh burzum-ishi krimpatul

Benutzeravatar
Silverdrak
Master Drache
Master Drache
Beiträge: 2536
Alter: 37
Registriert: So 07 Nov, 2004 03:09
Wohnort: Auf dem Drachenfels
Kontaktdaten:

#8 Beitragvon Silverdrak » Mi 15 Dez, 2004 23:50

Also da man ja noch nie einen Drachen befragen konnte "Seit ihr unterschiedliche? habt ihr euch verschieden entwickelt? wie seid ihr so? lebt ihr in Gruppen oder als einzelgänger?...."
werde ich nichts ausschließen, was das Thema Drachen angeht.

Ich bin auf meiner Suchen nach den Drachen viel umhergestreift und bin dabei auf so viele verschiedene Meinungen gestoßen, das es da kein wirkliches richtig oder falsch gibt.

Ich bin optimistisch was Drachen angeht. Viele gehen irgendwie nur davon aus das es nur auf der Erde Drachen geben kann. Ich schränke mich da nicht ein. Wenn es hier Drachen gibt, dann wissen sie sich gut zu tarnen oder leben da wo der Mensch noch nicht hin gekommen ist und wenn nicht, bin ich davon überzeugt, dass es auf einer der unzähligen Welten da Draußen sicher Drachen gibt. *bezweifelt stark das wir die einzigen Lebewesen im All sind.*

Ich habe ein sehr flexibles Bild von Drachen, mir sind wie gesagt schon so viele verschiedene Drachen begegnet, dass ich mich nicht festlegen werde. Für mich können Drachen groß oder klein sein. Intelligent oder weniger schlau. Einzelgänger oder Gruppentiere. ....

Tiere? Findet ihr eigentlich das man Drachen als Tiere bezeichnen kann? In einigen Geschichten sind sie intelligenter als der Mensch. Andere intelligente Wesen werden ja auch nicht als Tiere bezeichnet (Elfen, zwerge...). Ich weis nicht für mich... mein inneres Gefühl sagt mir jedesmal das der Begriff Tier nicht passt. Wie denkt ihr darüber?

Benutzeravatar
Dragobaert
Flatterdrache
Flatterdrache
Beiträge: 156
Alter: 33
Registriert: So 14 Nov, 2004 19:46
Wohnort: In den Zwergenhöhlen des Wachtberges

#9 Beitragvon Dragobaert » Do 16 Dez, 2004 12:14

@Waterstorm - Erstmal müsste man ja sagen, dass wenn Drachen sich ähneln, aber unterschiedliche "Features" haben, es keine unterschiedliche Drachenarten gibt, sondern nur andere Unterarten und das "der Normtyp" existiert...

@Silverdrak - Ich gehe fest davon aus, dass Drachen keine Tiere sind. Menschen sind ja auch nicht das, was man unter Tieren versteht. Die Ausnahme kommt von ihrem Intellekt und ihren Geistigen Fähigkeiten :wink: , die bei Drachen (wir reden von Wesen die einige hundert millionen, wenn nicht einige Milliarden, Jahre alt seien müssten und in der Zeit werden sie es wohl geschafft haben eine Kultur zu entwickeln, die sich mindestens mit unserer messen kann... allem voran werden sie auch eine Art Sprache entwickelt haben) da sein müssten. Der Mensch mit seinen schlappen paar millionen ist ein schlechter Witz dagegen. Somit wäre für mich auch nur zu logisch, dass sich die Drachen, wenn sie es wollen auch irgendwie aus unserem Wahrnehumgsbereich halten können!
Die lange Zeit der Entwicklung würde aber schon dafür Sprechen, dass die Art der Drachen sich irgendwie differenziert haben sollte ... und zwar gehörig! Das wiederum würde gegen die "Normtyp" Idee sprechen, da es dann mit an Sicherheit grenzende Wahrscheinlichkeit parallele Drachenarten entwickelt haben werden. Bei den Menschen kam dies gleich zwei mal in der Entwicklung vor !!! (homo sapiens und homo neadertaliensis bzw. reichlich eher die unterschiedlichen Gruppen von Gemüse- und Fleischfressern, von denen die Vegetarier ja ausgestorben sind ...)

Dann sprächen wir von intelligenten stark unterscheidbaren Lebensformen mit einem hohen entwicklungsstand, der dem unserigen wahrscheinlich überlegen ist. Wenn es diese Unterschiede, bis in unsere Zeit geschafft haben (was auch noch so eine Frage ist!) ist es notwendig, dass sie eine Möglichkeit gefunden haben, wie sie zusammenleben können ohne sich die Köpfe ein zu hauen !
Nun kommen wir zu dem Teil der das Verhalten behandelt ... Diese Form des Zusammenlebens kann auf einem starken Miteinander beruhen, sodass es eine Art obersten Drachenrat geben wird, oder man müsste davon ausgehen, dass sie sich gegenseitig nahezu ignorieren und sich aus dem Weg gehen.
Die Möglichkeit von einteilungen der Drachen in die Arten (so wie Länder) wäre auch eine alternative, aber sehr gefählich, da es ersten bedeuten würde, dass sich die Drachen untereinander trennen WOLLEN ! Da sind streitigkeiten vorbestimmt.

Benutzeravatar
Tilondrion
Moderator-Drache
Moderator-Drache
Beiträge: 2999
Alter: 34
Registriert: Sa 13 Nov, 2004 11:42
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

#10 Beitragvon Tilondrion » Do 16 Dez, 2004 19:30

@dragobaert
Ich meinte das ein Drachenurtyp existiert hat aus welchem sich die Arten dann herausgebildet haben. Jede Art hat demnach seine Eigenschaften die er zum überleben benötigte im Laufe der Evolution ausgebildet.
Den Normtyp wirds nicht mehr geben.
Die Drachen werden an ihrem Körperbau nicht allzu viel verändert haben würd ich mal sagen.
Wenn sie wirklich intelligenter sind als die Menschen dann haben sie warscheinlich keinen Drachenrat da somit sofort Machtverhältnisse geschaffen worden wären. Ich denke sie werden einen besseren weg für ihr zusammenleben gefunden haben. :)

Benutzeravatar
Blackdrag
Jugendlicher
Jugendlicher
Beiträge: 240
Alter: 34
Registriert: Sa 13 Nov, 2004 00:15
Wohnort: Grüfte der Arkanen Schriften (3. Grab rechts)

#11 Beitragvon Blackdrag » Do 16 Dez, 2004 19:32

Tier oder nicht Tier, das ist hier die Frage... :lol:
Warum muss man eigentlich immer Unterteilungen vornehmen? :?

Ein weiser Mann sprach einst: Seit dem ich den Menschen kenne ziehe ich die Tiere vor. (oder so ähnlich :P ^^ )
Mors certa, hora incerta ... in diesem Sinne ... memento mori ... und gedenke ... carpe noctem!
(Der Tod ist gewiß, die Stunde ungewiß ... idS ... sei dir des Sterbens bewusst ... ug ... nutze die Nacht!)

Benutzeravatar
Dragobaert
Flatterdrache
Flatterdrache
Beiträge: 156
Alter: 33
Registriert: So 14 Nov, 2004 19:46
Wohnort: In den Zwergenhöhlen des Wachtberges

#12 Beitragvon Dragobaert » Fr 17 Dez, 2004 15:38

ob der Normtyp wohl ausgestorben ist, weil ihn die anderen überflügelt haben ?? dann issa ja verdrängt worden ... :?
Feindschaft unter Drachen passt aber nicht so in das Bild, dass ich mir von Drachen gemacht habe...

vielleicht leben auch noch heute diese Urdrachen ... dann hätten wir auch schon erklärt, warum es mehrere Arten gibt (die alten Arten nicht unter die Räder gekommen...)

Benutzeravatar
Dragis
ausgewachsener Raptor
ausgewachsener Raptor
Beiträge: 445
Alter: 34
Registriert: Mo 10 Jan, 2005 19:13
Wohnort: Heimat der Drachen
Kontaktdaten:

#13 Beitragvon Dragis » Fr 14 Jan, 2005 20:43

Ohne jetzt den vollständigen Thread gelesen zu haben poste ich hier mal meine Meinung zum Thema:

Ich glaube dass Drachen, ähnlich wie menschen, sowohl gut als auch bösartig sein können. Sie sind den Menschen natürlich weitaus überlegen, sowohl vom Intellekt als auch von den Fähigkeiten. Drachen könnten sich durchaus untereinander streiten, eben wenn sie unterschiedlicher Meinung sind, dennoch bezweifle ich dass sich Drachen nur um ihret willen einfach gegensetig an den Hals fallen weils ihnen Spaß macht.
Desweiteren denke ich dass jeder Drahe die selben Fähigkeiten besitzt, welche nur bei dem ein oder anderen unterschiedlich stark Trainiert und ausgeprägt sind. Die einen mögen halt MEnschen und glauben an das Gute in den Menschen die anderen wiederum wollen am liebsten alle Menschen fressen weil diese auf sie Jagd gemacht haben oder so ...
Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg!


Zurück zu „Drachen allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast