Seite 1 von 8

Der Schwarzwolkenturm

Verfasst: Sa 02 Apr, 2005 15:25
von Blackdrag
[Fortsetzung von >"Der verlassene Magierturm"<]

Die Geschehnisse auf dem Magierturm hinter sich lassend kam der Hexenmeister Krysul nach einigen Stunden des mühsamen Fußmarsches durch das unwegsame Waldgebiet und mit großer Hoffnung am Schwarzwolkenturm an. Vollkommen ausgelaugt beschloss er vor dem Eingang des Turmes, dessen Gemäuer aus einem seltsamen schwarzen Gestein besteht, zu rasten. Am Lagerfeuer sitzend unterhielten sich er und Sirix, der ihm immernoch hinterher flatterte, über die vergangenen Ereignisse:
-"Willst denn garnicht auf deine Existenzebene zurück Sirix?" ...fragte Krysul im Schein des knisternden Lagerfeuers...
-"Nein mein Mentor, ich bin wissbegierig."
-"Wissbegierig worauf?"
Sirix legte sich mit seinen knochigen Körper vor das Lagerfeuer und betrachtete den Turm...
-"Ich möchte wissen, welche Geheimnisse dieser Turm in sich birgt."
...leise und düster lachend sprach Krysul daraufhin...
-"Du wirst noch genügend Gelegenheiten haben den Turm zu erforschen."
-"Was meint ihr damit?"
-"Ich habe beschlossen hier eine Enklave der Magiergilde von Silbrigmond zu errichten. Gleich morgen nachdem wir nach der Kopie des Zaubers gesucht haben werde ich die Magiergilde davon in Kenntnis setzen. Ich werde mich nun zur Ruhe legen, Sirix. Tu mir den Gefallen und betrete den Turm nicht bevor ich morgen früh aufwache. Ich kenne deine Neugier..."
...Sprach der Hexenmeister und schlief ruhig ein.
Was soll das denn schon wieder heißen? ...dachte Sirix und übernahm die Nachtwache.

Am nächsten morgen begannen sie sich an dem magischen Tor zu schaffen zu machen. Das schloss erwies sich als äußerst hartnäckig und war anscheinend auch gegen offensive Magie geschützt. Nach mehreren vergeblichen Versuchen das Schloss zu öffnen fiel ihnen ein offener Schacht weit über ihnen auf.

-"Meister ich könnte versuchen dieses Tor von innen zu öffnen." meinte Sirix.
-"So sei es, doch sei vorsichtig und keine unerlaubten Erkundungsflüge, ja?"
- "Schon gut, schon gut." meinte der kleine Skelettdrache als er zum Schacht emporflog und schließlich darin verschwand.
Das er mir diesen kleinen faux pas von damals immer wieder vorhalten muss...

Nach einige Minuten des Wartens hörte Krysul ein leises Klacken und anschließend das laute Knarren des sich öffnenden Tores.
-"Das ging ja schnell..." meinte er zu Sirix, der im Innern schon auf ihn wartete.
-"Ja sie war seltsamerweise nicht verriegelt. Der Verschlusszauber muss also von außen gewirkt worden sein."
-"Sei es wie es sei. Los jetzt, machen wir uns auf die Suche nach der Bibliothek des Turms!" er griff eine der nahe dem Eingang hängenden Fackeln, entzündete sie mit einem kleinen Zauber und machte sich auf in die Finsternis des Gewölbes, während Sirix noch rasch die Tür wieder hinter sich schloss...

Verfasst: So 10 Apr, 2005 20:25
von Blackdrag
Nach einiger Zeit des Marsches sah die Wanderin in der Ferne den Turm der wahrhaftig von einer dichten Gewitterdecke bedeckt ist. Sie schaute zu Waterstorm und rief:
"Da vorne ist der Turm. Ich hoffe ihr erinnert euch an den Schwur!"

Verfasst: So 10 Apr, 2005 21:27
von Jidane
"puh... sieht ja weniger einladend aus..."sagte Ghost als sie den turm betrachtete."was sucht er da eigendlich?was will er?"

Verfasst: So 10 Apr, 2005 21:33
von Tilondrion
Waterstorm antwortete nicht. Er erinnerte sich an den Schwur, jedoch auch die Hintertüren welche er sich offen gelassen hatte. Zudem wollte er schon von sich aus keinen Kampf heruasfordern, schliesslich ging es um etwas wichtiges. Zum kämpfen würde er später noch Zeit haben, er hoffte jedoch inständig dass er es nicht so weit kommen lassen müsste. er flog langsam tiefer und fragte sich warum der Turm wohl so ausladend aussah.

Verfasst: So 10 Apr, 2005 23:34
von Blackdrag
Während dessen suchen Krysul und Sirix das Innere des Turms noch immer nach der Kopie des Zaubers ab. In dem großen Durcheinander, das der Vorbesitzer zurück lies bemerkte Sirix eine Unregelmäßigkeit der Wand hinter einem der mit halb zerfallenen Büchern gefüllten Regale...

-"Mein Mentor, mein Mentor..." rief er "...seht euch das mal an. Seht ihr diese Schriftzeichen und die Vertiefungen hier?"

Krysul eilte sofort zu Sirix...
-"Jaaa, das ist es. Das sind die Zeichen der alten Magiermeister. Gut gemacht Sirix! Wenn wir sie jetzt noch deuten können, werden wir endlich den Zauber finden mit dem wir dir die Stärke der alten Knochen geben und mir das Wissen." ...sprach er mit weit aufgerissenen Augen.

-"Aber Meister, diese Schriftzeichen sind magisch verschlüsselt. Es ist unmöglich sie so ohne weiteres zu lesen."

-"Das ist mir auch klar...hmm, wir müssen Vorbereitungen für einen Bannzauber treffen. Sirix, kehre auf deine Ebene zurück und bring mir etwas getrocknetes Vampirfleisch und das letzte bisschen Golddrachenblut aus deiner Behausung. Ich werde indessen den Zauber dieser Schriftzeichen schwächen"
-"Ich bitte euch Meister. Tut nichts Unüberlegtes!" ...meinte Sirix mit besorgter Stimme bevor er in einem kleinen Sog verschwand.
Nachdem sich auch der Sog wieder in Luft auflöste, schob Krysul unter großem Kraftaufwand das Regal zur Seite um die volle Länge der Schriftzeichen freizulegen. Daraufhin kniete er sich vor den Zeichen nieder, hob die Arme in die Höhe und fing an den Bannzauber vorzubereiten, wobei er stets die Verse...
"Die Weisheit im schwarzen Stein und das Wissen von der Macht dahinter. Möget ihr schwachen Lettern verblassen auf das ich finde wonach ich suche. Zeigt mir was verborgen! Exizeriliv Varun Fiulium!" ...wiederholte.

Verfasst: Mo 11 Apr, 2005 20:37
von Blackdrag
Vor dem Turm angekommen, bemerkte die Wanderin die Feuerstelle an der Krysul noch vor kurzem rastete.
"Er ist also wahrhaftig hier." flüsterte sie leise und wendete sich nun dem großen Tor des dunklen Gemäuers zu.
Sie schritt an das Tor heran und versuchte es zu öffnen, doch ihre Bemühungen waren vergebens.
"Zwecklos..."sprach sie "...das Tor ist mit einem Schutzzauber regelrecht versiegelt worden, aber wie kam Krysul dann dort hinein?"

Verfasst: Di 12 Apr, 2005 08:02
von Jidane
"warscheinlich hat er das selbst versiegelt...oder kann er das nicht?
frag doch den Drachen"schlug Ghost vor,und sah sich das tor unverwand und leicht schaudernd an.

Verfasst: Di 12 Apr, 2005 11:24
von Blackdrag
Sie berührte das harte und stabile Tor...
"Nein, das ist nicht Krysuls Magie. Seine Ströme sind ... anders."
Ihr Blick erhob sich zum von dunklen Regenwolken bedeckten Himmel, wo sie versuchte den Drachen zu erblicken...

Verfasst: Di 12 Apr, 2005 19:34
von Tilondrion
Waterstorm flog um den Turm herum, dann tauchte er in die Gewitterwolken ein. Er hatte keine Angst wegen den Blitzen, das Silber auf seinem Panzer würde alles absorbieren. Zuerst sah er nur Schwärze. Dann als sich seine Augen auf die Lichtverhältnisse einstellten konnte er ein bisschen etwas erkennen. Er spürte die magie in der Luft, es durchzuckte ihn wie ein Blitz. Er fühlte sich wohl in den Gewitterwolken, denn schliesslich war er in seinem Element. waterstorm hatte ganz vergessen dass die anderen unten auf ihn warteten. Er flog immer tiefer in das Zentrum der Wolken ein. In der Mitte angekommen merkte er dass er sich genau über der Spitze des Turmdaches befand. In der mitte glühte matt eine schwarze Kugel. Die Kugel sieht so aus als würde sie die Woken erzeugen dachte sich Waterstorm. Er sah sie von allen Seiten an. Als er sie gemustert hatte begann er die Magie welche um ihn herum war zu bündeln und versuchte die Kugel wegzuteleportieren, zu seinen anderen Schätzen. Die Kugel begann heller zu leuchten, dies aber nur einen Moment und danach glühte sie nur wieder matt. Sie hatte die gesamte Magie geschluckt. Waterstorm versuchte es nochmals mit dem gleichen Ergebnis. Sieht nicht so aus als würde ich sie wegnehmen können überlegte er. Dann erinnerte er sich an seine beiden begleiter und flog aus den Wolken heraus. Er mochte die Magie der Kugel, jedoch strahlte der Turm selber eine Magie aus die Waterstorm gar nicht gefiehl. Er blib in der Luft ausserhalb der Wolken stehen und studierte die Magiemuster des Turmes.

Verfasst: Di 12 Apr, 2005 19:51
von Jidane
"wo bleibst du denn???"fauchte Ghost gereitzt,und flog zu dem Drachen hoch. "wir brauchen deine hilfe...was hast du da eigendlich gemacht?"

Verfasst: Di 12 Apr, 2005 20:20
von Blackdrag
Die Wanderin wurde immer ruhiger als sie das Schloss des Tores betrachtete. Etwas schien sie förmlich in seinen Bann zu ziehen bis sie einfach nur wie in einem Trancezustand vor der Tür verweilte.

Verfasst: Di 12 Apr, 2005 20:35
von Tilondrion
"Ich habe die ursache der Gewitterwolken gefunden" sagte Waterstorm beiläufig. Dann liess er sich angsam niedersinken und landete neben der Magierin. "Ihr kommt nicht durch das Tor?" fragte Waterstorm. "Warum setzt ihr nicht einfach euere Kräfte ein?
Was ist denn mit der los fragte er sich als er das Gesicht der Magierin musterte. Sie schint wohl etwas magisches zu versuchen.

Verfasst: Di 12 Apr, 2005 20:43
von Jidane
Ghost sah die magierin verdutzt an."hallo?"fragte sie und stupste sie sanft an.

Verfasst: Di 12 Apr, 2005 20:59
von Blackdrag
Nach dem Stupser von Ghost kam sie abrupt wieder zu sich, wenn auch nicht ohne einen Schreck...
"Eine Kugel..." sprach sie in ihrem Schreckzustand bevor sich beruhigte.
"Sie zieht an der Magie des Turmfundamentes um den Turm von außen gegen Magie und Elemente zu versiegeln. Das ganze wirkt dann wie ein Schleier der diese Kräfte vom Turm abhält, dass heisst man könnte die Tür theoretisch von innen ohne weitere Probleme öfnen. Die zweite Möglichkeit diese Tür zu öffnen besteht allerdings darin sie von außen mit reiner Muskelkraft oder anderen physischen Einwirkungen zu aufzubrechen."

Verfasst: Di 12 Apr, 2005 21:10
von Tilondrion
"Eine Kugel? Nicht etwa die schwarze Kugel auf dem Dach des Turmes? Ich habe schon versucht sie mitzunehmen aber irgendwie ist die Magie dort oben zu stark für meine Teleportationskräfte. Wie kommen wir denn nun rein? Hat jemand eine Idee?"