[Vor der dunklen Festung]

Die alten Beiträge der Drachenstadt.
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Seriva Senkalora
Wächterdrache
Wächterdrache
Beiträge: 1822
Alter: 33
Registriert: Do 11 Nov, 2004 16:22
Wohnort: Euskirchen (NRW)
Kontaktdaten:

[Vor der dunklen Festung]

#1 Beitragvon Seriva Senkalora » Mi 22 Jun, 2005 17:04

Kommen aus: [Auf dem Drachenberg]

Seriva nickte, wandte sich in Richtung der Festung um und sackte erstmal in einem Luftloch ab. Hektisch mit den Flügeln schlagend fing sie sich und flatterte (anders konnte man das schon nicht mehr nennen) wieder nach oben, ehe sie wieder in ihren Flugrhythmus (wie schreibt man das?...) fand und noch mit Silvi eine Runde dreht, ehe sie der Silbernen folgte.

Arkan und Seela waren wohl nicht ganz einer Meinung, doch Seriva interessierte sich nicht wirklich dafür und so beachtete sie die beiden unterschiedlichen Wesen nicht.

Glücklicherweise hielt sich das Wetter, auch wenn düstere Wolken am Horizont heftige Gewitter versprachen. Regen wäre ganz gut, doch der würde erst nach dem Gewitter kommen, was den trockenen Wald wahrscheinlich erneut anzünden würde.
Eine sanfte Brise erleichterte Seriva den Flug. Langsam näherten sie sich der Festung und die rote Drachin unterdrückte alle ihre Energien um möglichst wenig Aufmerksamkeit zu erregen. In kurzer Distanz zur Festung krallte sie sich in einen steilen Hang und wartete auf den Rest.
Unter ihr ging es sehr steil abwärts, selbst die Erddrachin hatte mit ihren starken Krallen Mühe sich im harten Fels zu halten.
Zuletzt geändert von Seriva Senkalora am Sa 13 Aug, 2005 12:07, insgesamt 3-mal geändert.
:leu: 1. offizieller Leu-Fanclub! :seri:

Benutzeravatar
Valya
ausgewachsener Raptor
ausgewachsener Raptor
Beiträge: 440
Alter: 33
Registriert: Mo 15 Nov, 2004 18:32
Wohnort: zuhause XD
Kontaktdaten:

#2 Beitragvon Valya » Sa 02 Jul, 2005 08:54

Valya stiess sich auch von dem hang an Silvis Höhle ab, ging einige meter in den Sturzflug ehe er dne fall mit seinne flügeln abfing und die verfolgung seiner freunde aufnahm, Seine magie verstekt haltend so gut es ging landete er neben servia auf einem schmalen felsvorsprung, beinahe verlor er das gleichgewicht und drohte in die riefe zu stürzen doch konnte er sein gleichgewicht wieder finden und versuchte dann auf dem schmalen felsbrett etwas platz für Silvi zu machen. Was nicht grade die einfachste aufgabe war...

Reawaken something big' n old,
darker than the darkest night,
with eyes glowing in dark red light,
scaled in black shiny might,
blowing out your lifes 'lil light.


ash amlug durbatulûk, ash amlug gimbatul

ash amlug thrakatulûk, agh burzum-ishi krimpatul

Benutzeravatar
Silverdrak
Master Drache
Master Drache
Beiträge: 2536
Alter: 36
Registriert: So 07 Nov, 2004 03:09
Wohnort: Auf dem Drachenfels
Kontaktdaten:

#3 Beitragvon Silverdrak » Mo 11 Jul, 2005 21:28

Silvi landete neben Valya auf dem Felsen. Es war was eng aber es ging.
Prüfend überblickte sie die Festung in der sich unzählige bedrohliche Dämonen tummelten.
Ein entferntes grollen vom Gewitter war zuhören. Das Wetter schien ganz vielversprechend zu werden dachte Silvi und wandte sich dann an die anderen: "Und wir wollen da ganz sicher rein? Das sind viele und ich denke sie werden nicht sehr nett sein."
Die Drachin beäugte die finsteren Gestalten in der Festung.

Arkan und Seela saßen still auf Silvi Rücken.

Jasrin, der Magier, stand irgendwo zwischen den Dämonen und grübelte noch immer wie er Tarsis beibringen sollte das das Amulett und der Regenbogenkristall fort waren. In Tarsis jetzigem Zustand, stockbesoffen von der immer noch an dauernden Party, war es nicht sehr ratsam ihm das zusagen, denn in besoffenem Zustand hatte Tarsis sich noch weniger unter Kontrolle als sonst. Wie er so zwischen den Dämonen durchschritt, blendete ihn plötzlich was. Mehr aus Reflekts als Absichtlich blickte er zur Ursache des blinkens und erblickte die Drachen. Der Magier blieb stehen und starrte die großen Wesen eine Weile an. Eigentlich müsste er jetzt Alarm schlagen, aber vielleicht ließ sich so ja sein Problem mit dem Kristall und dem Amulett lösen. So machte Jasrin kehrt und beschloss die Festung zu verlassen und sich in seinen Turm zurück zu ziehen.

Benutzeravatar
Seriva Senkalora
Wächterdrache
Wächterdrache
Beiträge: 1822
Alter: 33
Registriert: Do 11 Nov, 2004 16:22
Wohnort: Euskirchen (NRW)
Kontaktdaten:

#4 Beitragvon Seriva Senkalora » Mi 27 Jul, 2005 17:55

[sorry]

Seriva sah ihre Freunde an, die dort auf dem schlaen Vorsprung balancierten. Um sie nicht unnötig lange dort stehen zu lassen, entschied sie sich zu überprüfen ob sie ungesehen an einen weniger instabilen Ort gelangen konnten.

Vorsichtig kletterte sie den steilen Hang hinauf, an dem anderen beiden vorbei und verbarg sich hinter einem weiteren Vorsprung um einen Blick ins innere des Festungshofes zu erhaschen.
Es war ein geschäftiges Treiben dort.
Nachdenklich grübelnd fiel ihr ein, dass Silvi sich doch bereits bei ihrer allerersten Begegnung verwandelt hatte. Mit einer langsam ausreifenden Idee im Kopf kletterte sie zurück.

"Silvi, vll könnt ihr drei -deutet auf Arkan, Seela und die Silberne- in die Festung gehen und euch umschauen. Ich werde draußen warten, vll finde ich mit Valya ein andere Möglichkeit. Drachen sind auffällig, aber du kannst ja deine Form ändern."
:leu: 1. offizieller Leu-Fanclub! :seri:

Benutzeravatar
Valya
ausgewachsener Raptor
ausgewachsener Raptor
Beiträge: 440
Alter: 33
Registriert: Mo 15 Nov, 2004 18:32
Wohnort: zuhause XD
Kontaktdaten:

#5 Beitragvon Valya » Do 04 Aug, 2005 15:18

Valya blickte nach Servia mit einem etwas zweifelhaftem gesichts ausdruck.

"Ich weiss nicht ob das so eine gute idee ist Silvi kan nsich nur in eine elfe verwandeln soweit ich das weiss und eine elfe wäre dor unten zu äufällig aber ich könnte mit den andrne beiden gehen, ich muss nur schaune das ichgenügend stabilen platz finde um mich zu tarnen.."
Valya stockte und blickte sich um.
".. hast du da vll eine möglichkeit für gefunden Servia?"

Fragend blickte er die rote an blickte aber nach einiger zeit nach Silvi um auch ihre meinung anzuhören.

Reawaken something big' n old,
darker than the darkest night,
with eyes glowing in dark red light,
scaled in black shiny might,
blowing out your lifes 'lil light.


ash amlug durbatulûk, ash amlug gimbatul

ash amlug thrakatulûk, agh burzum-ishi krimpatul

Benutzeravatar
Silverdrak
Master Drache
Master Drache
Beiträge: 2536
Alter: 36
Registriert: So 07 Nov, 2004 03:09
Wohnort: Auf dem Drachenfels
Kontaktdaten:

#6 Beitragvon Silverdrak » So 14 Aug, 2005 22:38

Silvis Augen fingen eine kleine Gestalt auf die die Festung verließ und schnellen Schrittes zu dem schwarzen Turm lief.
"hm..."
Ohne was zusagen setzte sie Arkan und Seela auf dem Felsvorsprung unter sich ab.
"Ich kann mich verwandeln in was ich will Valya.", sagte sie schließlich und wechselte in die Elfengestalt, die sich aber gleich darauf verdunkelte.
"Buäh... ich hasse Elfen...", brummte der immer dunkler werdende Elf und veränderte wieder seine Form. Lange geschwungene Hörner wuchsen aus dem Kopf, Dornen und Stacheln bohrten sich aus dem Rücken und ein Stachelnbewährter Schweif wuchs. Die Gestalt veränderte sich solange bis ein etwa 3 Meter hoher geflügelter schwarzer Dämon neben Valya stand.
"Besser... viel besser.", sagte Firnor. "Ich verstehe gar nicht warum Silvi solche Symphatien zu diese schwächlichen Kreaturen hegt."
Kurz blickte er sich um wobei sein blick eine Zeit lang auf Seela hängen blieb bis Arkan sich mit verschränken Armen vor sie stellte. Firnor kniff die Augen zusammen und musterte Arkan eine Weile, grinste geheimnisvoll und wandte sich dann wieder den Drachen zu.
"Wo nach soll ich ausschau halten in der Festung?", fragte er.
"Wonach sollen WIR ausschau halten.", verbesserte Arkan, worauf Firnor kurz über die Schulter schielte.
"Schön, schön... dann eben wir." kurz darauf murmelte er ein paar magische Worte. "Aber die Lichtgestalt bleibt hier." Eine Schildkuppel formte sich um Seela. Erschrocken tastete sie danach nur um festzustellen das sie gefangen war. "Lass mich raus.", flehte Seela. Arkan wollte sich umdrehen, doch sein Körper schien ihm nicht zugehorchen. "Schonmal gestorben?", fragte Firnor grinsend. Arkan funkelte Firnor böse an und versuchte sich aus der Starre zu befreien.
"Vergiss es, an dir ist genug untotes um dich mit meinen nekromantischen Fähigkeiten zu kontrollieren.", sagte Firnor und grinste über die versuche des dunklen Kriegers frei zu kommen, dann blickte er zu Seela. "Du bleibst da drin. Du würdest da unten mehr als auffallen. Aber keine Sorge du bis sicher verwahrt.", erklärte der Dämon gutgelaunt. "Meine Tentakel werden auf dich aufpassen." Ein dunkler Schatten am Boden drehte eine Runde um das Schild, das Firnor eigentlich zum fangen von Lichtdrachen entwickelt hatte.
Anschließend wandte er sich wieder den Drachen zu und deutete zum schwarzen Turm. "Vielleicht sollte mal jemand schauen was dieser kleine Wicht dahinten im Turm so treibt."

Benutzeravatar
Seriva Senkalora
Wächterdrache
Wächterdrache
Beiträge: 1822
Alter: 33
Registriert: Do 11 Nov, 2004 16:22
Wohnort: Euskirchen (NRW)
Kontaktdaten:

#7 Beitragvon Seriva Senkalora » So 14 Aug, 2005 23:43

"Ich wusste nicht, dass Du dich auch verwandeln kannst...", sagte Seriva zu Valya.
Dann beobachtete sie die Verwandlung Silvis zu Firnor in Dämonengestalt.
"Ich würde vorschlagen ihr Drei *auf Valya, Firnor und Arkan deut* versucht es durch den Seiteneingang und ich schaue mich derweil beim schwarzen Turm um. Meine Größe ist zu verräterisch, vll finde ich eine andere Möglichkeit..." Seriva verstummte nachdenklich.
Ihr Blick ruhte auf Seela. "Wir können sie hier nicht so mittendrin stehen lassen..." Doch als sie kurz zu Firnor blickte, merkte sie, dass nicht wirlich viel bringen würde ihn zu bitten Seela mitnehmen zu dürfen.
Somit nickte sie ihren Freunden noch einmal zu und ließ sich rücklings den Abhang hinunterfallen.

Seriva schlug die Krallen in das Gestein und fand bald sicheren Halt.
Sie war recht tief gestürzt, tiefer als geplant. Nichtsdestotrotz kletterte sie die Abhänge entlang bis sie sich unterhalb des schwarzen Turmes befand.
Im sicheren Schatten kletterte sie empor und hielt sich stets unter Vorsprüngen verborgen.

Weiter gehts für Seriva hier: [Der schwarze Turm]
:leu: 1. offizieller Leu-Fanclub! :seri:

Benutzeravatar
Silverdrak
Master Drache
Master Drache
Beiträge: 2536
Alter: 36
Registriert: So 07 Nov, 2004 03:09
Wohnort: Auf dem Drachenfels
Kontaktdaten:

#8 Beitragvon Silverdrak » Sa 29 Okt, 2005 01:58

Firnor sah Seriva nach bis er sie nicht mehr sehen konnte. Dann blickte er zu den anderen und überlegte was er als nächstes tun sollte. Irgendwas war seltsam. Alles um ihn herum schien immer langsamer zu werden. Ehe er sich gar nicht mehr bewegte verschwand er einfach mit Silvis Hilfe im Dazwischen.


Zurück zu „Die Drachenstadt vor dem Zeitproblem“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast