[Elfruh]

Die alten Beiträge der Drachenstadt.
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Silverdrak
Master Drache
Master Drache
Beiträge: 2536
Alter: 36
Registriert: So 07 Nov, 2004 03:09
Wohnort: Auf dem Drachenfels
Kontaktdaten:

[Elfruh]

#1 Beitragvon Silverdrak » Mi 05 Jan, 2005 20:47

Beras Ka, der winzig kleine (aufrecht auf den Hinterbeinen stehend 20cm hoch), braune wyvern-ähnliche (an seinen Händen befindet sich ganz außen zusätzlich zu den normalen Fingern ein Flügelfinger mit dem er ein elastische Flügelmembran aufspannen kann) Drache, schlenderte mit ein paar für ihn recht großen Gold-Münzen in den Klauen über den Markt er wollte spezielles Futter für seine Haustiere kaufen. Aufmerksam musterte er die, aus seiner Sicht, gigantisch Stände aufmerksam. Einige Leute waren unterwegs so das er aufpassen musste das man ihn nicht um rannte oder platt trampelte.
Nach einer Weile kam er an einem Holzkäfig mit Zwerg-Huhn-Kücken vorbei. Da er selbst eine Zwerg-Huhn-Zucht besaß blieb er stehen um die Kücken und betrachtete sie eine Weile. Für ihr Alter waren sie viel zu mager und ihr Gefieder wirkte irgendwie stumpf. Einen Blick auf seine Münzen werfend, beschloss er den Verkäufe auf den Zustand der Kücken hinzuweisen, notfalls würde er sie kaufen.
Die Kante der Tecke erreichte er nachdem er seine Flügelmembran ausbreitete und hinauf flog. Er flog eher selten. Eigentlich hielt er sich bevorzugt unter der Erde oder auf ihr auf. Fliegen war ihm zu unsicher.
Der Verkäufer staunte nicht schlecht als der kleine Drache plötzlich vor ihm landete und drauflos redete, letzteres schien der Kerl aber eher zu ignorieren. Er tastete lieber nach etwas das sich auf dem Boden befand, behielt aber Beras im Auge. Dann ging alles sehr schnell. Ehe sich der kleine braune versah, fand er sich in einem Metallkäfig wieder.
"HEY!", protestierte der kleine Braune. "Lass mich wieder raus." Dabei rüttelte er an den Käfigstäben rum.
"Nein!", der Verkäufer stellte ein Schild mit einem Preis auf den Käfig. "Die Reichen und die Magier werden mich sicher ein gutes Sümmchen für dich zahlen." Dann schob er die Münzen die Beras vor schreck hatte fallen lassen in seinen Geldbeutel.
"Das sind meine Münzen!", meldete sich Beras.
"Jetzt nicht mehr." erhielt er als Antwort.
Beras versuchte noch eine Weile den Händler zu überreden ihn gehen zu lassen, doch dieser ging darauf nicht ein.
"Das wird dir noch leid tun...", brummt der kleine Drache nun doch etwas erbost. Seinen Odem konnte er nicht einsetzten dazu war der gemeine Kerl zuweit weg. Schmollend setzte sich der Braune mit vor der Brustverschrenken Armen hin und murmelte nur noch kurz leise etwas unverständliches.

Benutzeravatar
Valya
ausgewachsener Raptor
ausgewachsener Raptor
Beiträge: 440
Alter: 33
Registriert: Mo 15 Nov, 2004 18:32
Wohnort: zuhause XD
Kontaktdaten:

#2 Beitragvon Valya » Mi 05 Jan, 2005 23:01

- Auf dem Markt von Elfruh -

Nachdem sich die drei elfenwachen von Valya verabschiedet hatten, um wieder ihre wege zu gehen Begab sich Valya Durch das grosse Tor im Steinwall in die innere Viertel der Stadt.
Vor ihm erstrecke sich ein unwarscheinlich grossser Platz umgeben von noch anmütigeren Bauten auls in den äußeren Vierteln der Stadt.
Auf dem grossen Platz herrschte, dies schien der Mark zu sein von dem die drei Elfen ihm erzählt hatten. Hier schien es alles zu geben was man bräuchte, er schaute sich eine weile um, dabei viel im auf das er von einigen der Händler, es waren auch nicht Elfen darunter, komisch angestarrt wurde, es schien wohl an seiner kleidung zu legen die nicht grade zu dem fröhlichen treiben hier passte. Die Farbe seiner kleidung grenzte schon fast an schwarz.

Er Kaufte sich bei einigen der unterschiedlichsten Händlern die sachen die er brauchte,Zahlungsmittel hatte er ja genügend bekommen für seinen auftrag.Als er bei einem Elfischen Waffenhändler vorbei kam konnte er nicht wiederstehen und tauschte seinen einfachen Langbogen gegen einen dieser meisterhaft gefertigten Elfenbögen. Er hatte nun all seine Einkäufe erledigt und wollte sich wieder auf den weg aus der Stadt machen, da er weiterkommen wollte, als ihm bei einem der händler etwas komisches auffiel, in einem der Käfige saß eine kleine Kreatur die sich bei näherem hinsehen als ein kleiner Brauner Drache, nein Wyvern entpuppte.
Nicht gerade sehr wohlgehalten näherte sich Valya dem Händler, der seinerseits einen nicht grade vertrauenserweckenden eindruck machte...

- Mittag, 2. Tag, Markt von Elfruh -

Reawaken something big' n old,
darker than the darkest night,
with eyes glowing in dark red light,
scaled in black shiny might,
blowing out your lifes 'lil light.


ash amlug durbatulûk, ash amlug gimbatul

ash amlug thrakatulûk, agh burzum-ishi krimpatul

Benutzeravatar
Silverdrak
Master Drache
Master Drache
Beiträge: 2536
Alter: 36
Registriert: So 07 Nov, 2004 03:09
Wohnort: Auf dem Drachenfels
Kontaktdaten:

#3 Beitragvon Silverdrak » So 09 Jan, 2005 03:17

Silvi erreichte den Markt und auch den Stand recht schnell. Die immer wiederhallende Stimme in ihrem Kopf verschwand als sie das Ziel erreichte. Silvi war froh darüber das nur sehr wenige ihren wahren Namen kannten. Auf dauert konnten man davon ganz kirre werden.

"Silvia!" rief Beras erfreut als er die Elfin erblickte.

Silvi ging zielstrebig auf ihr Ziel zu.
"Ah! Gleich zwei interessiert?" fragte der Händler, der zwischen der Elfin und dunkle gekleideten Gestalt hin und her blickte, die scheinbar beide den braunen Drachen im Auge hatten. "Der Meistbietenste bekommt die Ware versteht sich.", dabei grinste der Verkäufer ein schiefes Grinsen.

Die Elfin musterte nur kurz die dunkel gekleidete Person. Dann galt ihre Aufmerksamkeit dem Händler. Sie überlegte einen Moment wie sie vor gehen sollte.
"Ihr Dieb! Ihr glaubt doch nicht ernsthaft das ich für mein Eigentum bezahle!", fuhrt die Elfin den Händler an.
"Haha... da kann ja jeder kommen und sowas behaupten.", entgegnete der Händler wenig beeindruckt.
"Oh, ihr seid ein Dieb.", beharrte Silvia und sog schniefend Luft ein. "6 der Münzen in eurem Beutel stammen aus meinem Besitz. Ich gab sie Beras zum Einkaufen."
"Ihr seid ja richtig erfinderisch meine Dame.", lachte der Verkäufer.
"Du solltest sie besser nicht provozieren.", sagte der kleine Braune, der eigentlich von friedliebender Natur war und spürte das Silvi langsam böse wurde, zu dem Verkäufer.
Die Elfin blickte zu Beras, sie bezweifelte es zwar, denn sie kannte Beras lang genug um zuwissen das er sich generell aus ärger heraus hielt, doch fragte sie sicherheitshalber nach: "Hast du was angestellt das er dich eingesperrt hat?"
"Wenn auf die Theke klettern ein Grund für sowas ist dann ja. Ich wollte ihm eigentlich nur sagen das er die Futtermischung für seine Kücken ändern sollte, aber soweit bin ich noch nicht gekommen."
Silvias Blick wanderte wieder zum Händler, der ignorierte das die beiden sich kannten.
"Nun? Was seid ihr bereit zu zahlen?", fragte dieser zwischen der dunkeln Person und der Elfin hin und her schauend.
Ein rotes Flackern huschte über Silvias. Diese lehnte sich über die Theke und griff mit der linken Hand die Schulter des Händlers. "Ich bin mir sicher du möchtest mir den Drachen und mein Geld jetzt gleich zurück geben.", sagte sie beunruhigend ruhig zu dem Verkäufer.
"Soll das eine Drohung sein? Vergiss es lieber oder ich rufe die Wachen.", entgegnete der Händler.
Die Elfin blickte sich kurz um, dann wurden ihre Augen zu Schlitzen und funkelten böse wobei sie "Versuch doch die Wachen zu rufen." zischte und griff scheinbar die Schulter des Händler was kräftiger, so sollte es für andere aussehen in wirklichkeit jagte sie einen Stromstoß durch den Körper des Händler. "Weist du ich bin nicht zu Verhandlungen hier. Ich hab ehrlich noch anderes zu tun als mich mit so einem Kerl wie dir auseinander zusetzen." Mit der freien Hand griff sie sich den Schlüsselbund und suchte den Schlüssel für den Käfig. Nach dem Beras befreit war ließ sie den Händler wieder los, der aufstöhnte. "Was zum teufel bist du? Ein Dämon aus der dunklen Festung?"
Silvia ignorierte den Händler. "Alles in Ordnung bei dir, Beras?"
Der Braune nickte und ging dann auf den Händler zu, der den kleinen Drachen an sah. Beras Ka holte Luft und blies dem Kerl ein rosanes Gas entgegen, welches sich nach einer Weile wieder verflüchtigte aber seine Wirkung erzeilte. Der Händler machte einen viel freundlicheren Eindruck als vorher.
"Du hast noch meine Münzen.", sagte Beras.
"Ach ja richtig, hier hast du sie wieder.", sagte der Händler überaus freundlich.
"Und wegen der Küken..."
"Ja, ja, die Küken! Ich schenke sie dir!", meinte der Händler groß zügig.
"Das ist Diebstahl..." murmelte Silvia Beras zu der diese erfreut ansah, "... Außerdem hast du nicht schon genug Hühner?"
"Warum? Er hat sie mir eben geschenkt."
"Du weist was ich meine..."
"Das eben war Körperverletzung..."
Silvi rollte die Augen. "Also schön, aber wehe ich kann mich hier später nicht mehr blicken lassen ohne ständig die Wachen am Hals zu haben."
"Silvia ist nett!" meinte Beras zu dem Händler.
"Das ist sie...", schmachtete dieser vor sich hin.
Dann kletterte der Braune auf Silvias Schulter. "Siehst du er mag dich."
"Die fragte ist nur für wie lange.", damit schnappte die Elfin sich den Käfig mit den Küken und wandte sich zum gehen. Die dunkle gekleidete Gestalt hatte sie schon ganz vergessen.

Benutzeravatar
Valya
ausgewachsener Raptor
ausgewachsener Raptor
Beiträge: 440
Alter: 33
Registriert: Mo 15 Nov, 2004 18:32
Wohnort: zuhause XD
Kontaktdaten:

#4 Beitragvon Valya » So 09 Jan, 2005 14:43

- Mittag 2. Tag, Markt von Elfruh -

Valya vervolgte das gespräch zwischen der vermeintlichen Elfin und dem Händler genau, er ließ auch den kleinen braunen Drachen auch nciht aus den augen Irgentetwas kam im an der Elfin bekannt vor nur er wusste nichtmehr was.
Also beschloss er ihr so unauffällig wie möglich zu Folgen. Ihr verhaltne war irgendwei nicht das einer Elfin und vorallem wie wie der Händler nach der kleinen unterhaltung reagierte war ziemlioch ungewöhnlich er wirkte als hätte man ihm irgendwelche Drogen verabreicht.
Er grinste den vorsichher lallenden Händler nocheinmal Triumphierend an und folgte dann der Elfin unauffällig und verhielt sich wie ein normaler bürger der in den einzelnen ständne nach waren schaute, die elfin dabei nciht aus den augen lassend.
Ich kann mir nicht helfen irgendetwas stimmt mit dieser elfin nicht vorallem das sie einen kleinen braunen Drachen mit sich führt und sich so mit ihm unterhält als wäre er ein freund die meisten betrachten diese zwergdrachen doch nur als eigentum und verschwenden keine weiteren gedanken an diese hilfreichen und freundlichen wesen...

- 2. Tag, Der Elfin folgend -

Reawaken something big' n old,
darker than the darkest night,
with eyes glowing in dark red light,
scaled in black shiny might,
blowing out your lifes 'lil light.


ash amlug durbatulûk, ash amlug gimbatul

ash amlug thrakatulûk, agh burzum-ishi krimpatul

Benutzeravatar
Silverdrak
Master Drache
Master Drache
Beiträge: 2536
Alter: 36
Registriert: So 07 Nov, 2004 03:09
Wohnort: Auf dem Drachenfels
Kontaktdaten:

#5 Beitragvon Silverdrak » Sa 15 Jan, 2005 23:01

"So, damit das nicht nochmal passiert, werde ich dich beim Einkauf begleiten, aber wir sollten uns eilen, denn wir haben Besuch.", erklärte die Elfin Beras und schritt an einigen Ständen vorbei.
"Besuch?"
"Ja, Seriva ist da und außerdem ein Schatzräuber."
"Ah, das erklärt warum du den Händler so rasch von seinem Irrtum überzeugt hast." der Kleine Braune wusste sehr gut wie Silvi auf Schatzdiebe reagierte.
"Kannst du nachher mal nach Xerk sehen? Ich bin nicht sicher ob er okay ist."
Beras runzelte die Stirn. "Warum sollte er nicht okay sein?"
"Na weil der Dieb sich in den Weinkeller verirrt hat."
"oh... hat ers überlebt?"
"Nur weil ich ihn rausgefischt hab."
"Stopp!"
"Was? Achso!" Silvi blieb vor einem Stand stehen. Beras überblickte die Waren und suchte sich aus was er brauchte. Silvi übernahm dann das Feiltschen, was sie wesentlich besser konnte als der kleine Drache dem Münzen nicht so wichtig waren wie der großen Drachin.
Dann machten sie sich auf den Weg zu den Stadttoren.

Benutzeravatar
Valya
ausgewachsener Raptor
ausgewachsener Raptor
Beiträge: 440
Alter: 33
Registriert: Mo 15 Nov, 2004 18:32
Wohnort: zuhause XD
Kontaktdaten:

#6 Beitragvon Valya » Mo 17 Jan, 2005 15:32

- Elfruh, Innenstadt, Marktplatz -

Valya folgte immernoch der Elfin, sie Kam ihm bekannt vor auch den kleine braunen Erddrachen schien er schon einmal gesehen zu haben nur er konnte im moment nicht zuordnen wer es sein könnte.
Als er dann doch den namen Servia hörte viel es ihm wie schuppen von den augen, es war Silverdrak die da vor ihm lief und das da aufihrer schulter musste einer ihrer zwergdrachenfreunde sein!
Valya war grad im begriff sich Silvi zu nähern als alte bekannte auftauchten...

Dort! Seht dort Vorn ist der DIEB!

... Die Ritter von Felmar...

Na toll, is mann vor denen denn nirgens sicher?... die haben mir gerade noch gefehlt... zum glück brüllen sie immer so laut das man sie noch rechtzeitig hört...

Valya Bahnte sich den weg durch die mengen in windeeile und stieß mehrere leute beiseite, was ihm bei seinen kräften ja nicht besonders schwer fiel, als er bei Silverdrack vorbei kam begrüsste er sie nohc schnell, regelörecht im flug...
"Hi Silvi...."
..und hechtete, die hand Silverdrak zum gruss erhoben weiter gen Stadttor.
Anscheinend konnten die Ritter von Felmar die elfen auf ihre seite ziehen, oder zumindest davon überzeugne das ich unheil bringne würde, und das wobei sich die Elfen und die menschen aus Felmar hier nicht grade sehr gut miteinander verstandne wie Valya früh aufgefallen war.
Um sich auch nun vor einigne Elfischen Soldaten zu verstecken die nun auch nach ihm suchten suchte er schutzt in engeren und verwinkelteren gassen. Ein Siegelbruch war unter keinen umständne möglich dafür war in der stadt zuwenig freier platz und es wäre auch ein wenig zu aufsehend erregend gewesen wen ner sich verwandelt hätte so musste er schauen wie er in seiner derzeitigen gestalt heil aus dieser sache hinaus kommen sollte, vielleicht könnte silvi im helfen wen nsie ihn denn erkannt hätte und ihn finden würde...

Reawaken something big' n old,
darker than the darkest night,
with eyes glowing in dark red light,
scaled in black shiny might,
blowing out your lifes 'lil light.


ash amlug durbatulûk, ash amlug gimbatul

ash amlug thrakatulûk, agh burzum-ishi krimpatul

Benutzeravatar
Silverdrak
Master Drache
Master Drache
Beiträge: 2536
Alter: 36
Registriert: So 07 Nov, 2004 03:09
Wohnort: Auf dem Drachenfels
Kontaktdaten:

#7 Beitragvon Silverdrak » Mo 17 Jan, 2005 22:41

Silvi und Beras blickten einander verwirrt an. Wer war das? Die Elfin kniff die Augen zusammen um vielleicht sehen zukönnen wer sich hinter dieser Gestalt verbarg, aber Elfenaugen waren einfach nicht das selbe wie ihre Drachenaugen, die mit etwas Konzentration auch die Identität getarnte Kreaturen wahrnehmen konnten.
Um die Elfin und den kleinen Drachen schien eine Massenhysterie auszubrechen. Hilfsbereit schienen einige der Marktbesucher den Rittern aus Felmar Hilfe leisten zu wollen und stürmten hinter dem Dieb her.
Beunruhigt schielte Silvia von einer Seite zur anderen, sie konnte die eigenartigen Blicke, die auf sie gerichtet waren, richtig spüren wie als würden sie sich durch ihre Haut bohren. Eilens tastete sie an sich herum um schließlich:

"GENAU! DU DRECKIGER DIEB, BLEIB STEHEN!"

.. hinter herzubrüllen und dann den Umstehenden versichernd hin zu zufügen. "Er hat mir meine Geldbörse geklaut!"
Schnell begann sie hinter dem Dieb herzulaufen. Die Umstehenden schienen das zu ihrer Erleichterung geschluckt zu haben, sonst hätte man sie möglicherweise als Verbündeten des Diebs, immerhin hatte dieser die Elfin gegrüßt, auch festnehmen wollen. Das hatte Silvia doch vermeiden wollen, denn eventuell wollte sie noch öfters in Elfruh vorbei schauen.
So stürmte sie noch ein Stück mit dem Pulk mit uns setzte sich schließlich in einer Nebengasse ab, wo sie erstmal verschnaufte. Sie war doch froh in dem gedränge nicht gestürzt zu sein, man hätte sie wohl möglich totgetrampelt. Sie wusste schon warum sie lieber flog.
"Denkst du die schafst es von hier aus alleine nach Hause, Beras?"
Der Braune nickte. "Ich werde unterirdisch weiter gehen."
"Gut, dann pass auf die Kücken auf. Wir sehen uns dann." Damit reichte Silvia dem Braunen den kleinen Leinenbeutel mit dem Futter und stellte den Käfig mit den Kücken auf den Boden und lief die Nebengasse entlang.
Von oben war alles viel übersichtlicher fand die Elfin schließlich. Wo war sie eigentlich? Außerdem fragte sie sich immer noch wer der Fremde gewesen war.
Sie hatte zwar keine Ahnung wo sie hinging, aber sie bog einfach mal grübelnd in die nächste Nebenstraße ab.
Falsche Richtung., meldete sich Firnor zu Wort und fügte gleich eine Abfällige Bemerkung hinzu als er merkte in was für einer Gestalt er sich befand.
Silvi blieb stehen. Diese Gestalt ist bestens geeignet für diese Stadt!
buäh... Da kann man aber geteilter Meinung sein. Ich mein, wer will schon mit dem Gesindel hier pläuschchen halten. Ist ja abstoßend.
Silvia brummte. Sie wollte sich jetzt nicht mit Firnor über den nutzen und unnutzen von anderen Gestalten unterhalten. Na schön, wo muss ich nun lang?
Das meine ich nämlich. Als Drache wäre dir sowas nicht passiert. der Dunkle schwieg eine Weile und beantwortete schließlich doch die Frag der Elfin. Rechts rum.
Silvia lief los und kam gedanklich wieder zu der Frage wer der fremde wohl gewesen sein mag.
Du weist es nicht? Siehtst du, als Drache...
jajaja... und wer ist es nun?, fragte Silvi leicht genervt.
Hehehe... das würdest du jetzt wohl gerne wissen, was? lachte Firnor.
Wie wäre es mit einem Deal? Du lässt mich raus und ich sag dir wer der Fremde ist.
Silvi spürte genau wie der Dunkle danach lechzte ein paar Elfen in Stücke zu reißen.
Nein, ich fürchte das kann ich nicht gut heißen.
Och komm schon es sind doch bloss ein paar Elfen. Die habens verdient! Und bedenke mal die Vorteile die sich dadurch ergeben würden. Du könntest viel entspannter nach dem Fremden suchen.
Meine Antwort bleibt nein.
Gut, dann sage ich dir eben nicht mehr wo du lang musst.
Schnaufend blieb Silvia stehen. Dann eben ohne dich. Sky?
Firnor brummte, den hatte er ganz vergessen.
Ein weißer kleiner Drache erschien wie aus dem Nichts auf ihrer Schulter. Würdest du für mich diese Gestalt hier suchen? Die Elfin ließ ein Bild der fremden Person in ihrem Kopf erscheinen. Der psybegabte weiße nickte und war wieder verschwunden, erschien nach kurzer Zeit schon wieder auf ihrer Schulter. "Da lang!" Sky deutete in die Richtung aus der sie grade gekommen war.
"FIRNOR!" rief Silvi entrüstet, hatte er sie doch wieder in die Irre geführt.
Doch wollte sie sich jetzt nicht mit Firnor rum ärgern und folgte nun Skys Wegbeschreibung mit der sie schließlich eine kleine Gasse erreichte, wo sie die fremde Gestalt entdeckte.
"Ich danke dir." sprch Silvia zu dem kleinen weißen, der auf diese Worte hin wieder verschwand.
Vorsichtig ging sie auf den Fremden zu und musterte ihn nun eingehend. Irgendwas an ihm kam ihr bekannt vor.
"Wer bist du? Woher kennst du mich? Und was hat es mit denen da auf sich?" fragte die Elfin frei heraus, wenn nötig zur verteidigung bereit und in die Richtung deutend wo schreiend die Verfolger des Fremden durch die Straßen rannten.
Eine Antwort erwartend blickte sie die dunkle Gestalt fragend an.

Benutzeravatar
Valya
ausgewachsener Raptor
ausgewachsener Raptor
Beiträge: 440
Alter: 33
Registriert: Mo 15 Nov, 2004 18:32
Wohnort: zuhause XD
Kontaktdaten:

#8 Beitragvon Valya » Mi 19 Jan, 2005 16:54

- Irgendwo in den gassen von Elfruh -

Etwas erstaunt über Silverdraks plötzliches erscheinen Schaute Valya sich nervös nach dem "Randalierenden Mob" ausschau dessen geschrei nun überall im viertel zu hören war, dann schaute er wieder zu Silverdrak.

"Keine sorge Xiri Yanjara, wir sind gute Freunde, und warum die mich suchen is eine zulange geschichte für diesen unsicheren Ort hier."

Das schreien der aufgebrachten Bürger und soldaten kam näher.

"Wir sollten ersmal schauen das wir hier heil wegkommen, am besten ersmal vor die stadt dort könnt ich dir eventuel auch sagen wasich hier suche und warum diese typen aus Felmar hintermir her sind... aber nun sollten wir uns eilen hier weg zu kommen, sonst wird es ungemütlich.."

Valya´s stimme klang sichtlich etwas nervös, was angesichts dieser lage ja auch nicht verwunderlich war.
Ich muss hier raus aus der Stadt, ich darf das segment nich verlieren es hängt zuviel davon ab. Sie dürfen es nicht bekommen
Dacht Valya sich und drängte darauf von diesme ort zu verschwinden, doch wie wusste er selbst noch nicht so recht.

Reawaken something big' n old,
darker than the darkest night,
with eyes glowing in dark red light,
scaled in black shiny might,
blowing out your lifes 'lil light.


ash amlug durbatulûk, ash amlug gimbatul

ash amlug thrakatulûk, agh burzum-ishi krimpatul

Benutzeravatar
Seriva Senkalora
Wächterdrache
Wächterdrache
Beiträge: 1822
Alter: 33
Registriert: Do 11 Nov, 2004 16:22
Wohnort: Euskirchen (NRW)
Kontaktdaten:

#9 Beitragvon Seriva Senkalora » Do 20 Jan, 2005 20:00

Serina Vel'Satir schlenderte gemütlich über den lebendigen Markt. Sie trug wie immer ihr schwarzes Cape mit der weiten Kapuze um sich vor der Sonne zu schützen.
Sie kam gerne hierher - hier, wo sie niemand kannte hatte sie ihre Ruhe.
Sowohl vor den Mitgliedern ihres Clans, als auch vor den überhilfsbereiten Bauern ihrer Provinz.

Eine aufgebrachte Menge überrannte die Fürstin und sie taumelte in eine Seitengasse. Das Langschwert klirrte gegen die Beinschienen und verursachte ein helles Geräusch.
Seriina schüttelte den kopf, schob die Kapuze beiseite und ordnete hier im schützenden Schatten der Gebäude ihr schwarz-blaues Haar.
Die Haut schimmerte bläulich und erzeugte einen ungesunden Eindruck im Gesicht der jungen Frau.

Als der Mob vorbei war, zog Seri die Kapuze wieder über und trat erneut ins Sonnenlicht hinaus, um ihren Einkaufsbummel fortzusetzen.

In einer weiteren Nebengasse bemerkte sie eine Elfe mit silbriger Haut und eine dunkel gekleidete Gestalt. Serina zuckte zusammen. Waren ihr die Clanmitglieder doch auf die Spur gekommen?
Solange sie in ihrer Provinz blieb, war sie in Sicherheit, doch hier draußen war sie vogelfrei. Da sie gelernt hatte, dass der Erstangreifer immer den Vorteil der Überraschung hat, zog sie den Kristalldolch aus dem Stiefelschaft und trat in die Gasse:
"He da, hier bin ich! Wenn ihr mich haben wollt,dann versucht es doch!"
Plötzlich war sie sich sehr unsicher, ob die dunkle Gestalt wirklich ein Vampir war...
Zuletzt geändert von Seriva Senkalora am Mo 24 Jan, 2005 16:58, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Silverdrak
Master Drache
Master Drache
Beiträge: 2536
Alter: 36
Registriert: So 07 Nov, 2004 03:09
Wohnort: Auf dem Drachenfels
Kontaktdaten:

#10 Beitragvon Silverdrak » Fr 21 Jan, 2005 22:29

Silvi zuckte zusammen, das Bild eines schwarzen Drachen mit roten Augen erschien vor ihrem geistigen Auge.
"VALYA!" Sie verpasste der vermumten Gestalt einen nicht schwächlichen Klapps und blickte sie leicht verärgert an.
"Nicht so laut! Ich will nicht in irgendeiner Falle enden, weil jeder meinen wahren Namen kennt.", wisperte sie laut. Ihren wahren Namen kannten nur einige wenige Auserwählte und das sollte auch so bleiben, den der ausspruch des Namens war ein bindender Ruf, der erst verhallte wenn der Rufer erreicht war.

Als Valya Worte endeten, sprang plötzlich eine fremde Person in die Gasse. Überrascht drehte Silvi sich etwas um sie besser in Augenschein nehmen zu können. Dann blickte sie die vermumte Gestalt einen Moment bedeutsam an und fragte sich schließlich wie viel diese eigenartig anmutende Person wohl mit bekommen hatte.
Doch war sie zu abgelenkt um sich näher gedanken darüber zu machen. Fasst wäre sie rüber gerannt nur um den ungewöhnlichen Dolch anzugucken, doch fiel ihr dann ein das sie in dieser Gestalt wesentlich verwundbarer war als in ihrer eigentlichen.
Dann fing ihre Nase etwas ein das sie weniger behagte, worauf sich ihre Augen zu einem bösen-schlitz-Augenblick verengten.
Dieser Blick verschwand aber fast sofort wieder als ihre Nase außerdem von Silber sprach. Sie sog noch mal schniefend Luft ein, das was sie war nahm war nur schwach und sie verstand wohl Firnor Standpunkt bezügelich Drachenform und Elfenform
Was sollte sie nun von der Gestalt halten?
"Wer bist du und was schleichst du hier so rum?", fragte Silvia schließlich, wachsam aber dennoch freundlich. Ob sie den Dolch wohl mal näher betrachten konnte?

Benutzeravatar
Valya
ausgewachsener Raptor
ausgewachsener Raptor
Beiträge: 440
Alter: 33
Registriert: Mo 15 Nov, 2004 18:32
Wohnort: zuhause XD
Kontaktdaten:

#11 Beitragvon Valya » Sa 22 Jan, 2005 14:28

- Sonstwo in den Gassen von Eflruh´s Innenstadt -

Etwas verdutzt über die, zurecht erhaltene Ohrfeige schaute sich Valya in der Gasse um, als er fesststellte das die luft im augewnblick rein war wannte er sich an silvi.

"tut mir leid silvi aber wie solltest du mich sonst erkennen?
Aber nun sollten wir schauen das wi hier schleunigst wegkommen, der Pöbel ist in die andre richtung mit der suche beschäftigt, wir könnten es schaffen uns durch eines der nebentore nach drausssen zu schleichen, denn ich führe etwas bei mir was sie auf keinen fall in die hände bekommen dürfen, weder die ritter felmars noch die elfen und schon garnicht die Dämonen in der Dunklenfeste, vorallem nicht da diese das 2. Segment schon in ihren klauen haben..."

Valya stoppte und blickte plötzlich in richtung des zugangs zur gasse und erblickte eine gestalt die in die gasse eintrat, mit einem dolch in der hand und nicht grad einen freundlichen eindruck machend.
Geschwind griff er nach dem bogen den er um seine schulter gelgt hatte und legte einen pfeil auf, mitde mer auf den neuankömmling zielte, dessen ausstrahlung etwas sonderbares an sich hatte.

"Wer Seit ihr? Und wass wollt ihr hier von uns?"
Valya schaute mit diesen wortne die unbekannte gestalt misstrauisch an und wartete auf eine reaktion.

Reawaken something big' n old,
darker than the darkest night,
with eyes glowing in dark red light,
scaled in black shiny might,
blowing out your lifes 'lil light.


ash amlug durbatulûk, ash amlug gimbatul

ash amlug thrakatulûk, agh burzum-ishi krimpatul

Benutzeravatar
Seriva Senkalora
Wächterdrache
Wächterdrache
Beiträge: 1822
Alter: 33
Registriert: Do 11 Nov, 2004 16:22
Wohnort: Euskirchen (NRW)
Kontaktdaten:

#12 Beitragvon Seriva Senkalora » Mo 24 Jan, 2005 19:12

Serina erkannte ihren Fehler, als der dunkel gekleidete einen Pfeil auf die Sehne seines Bogens spannte. Die Vampire ihres Clans nutzen allesamt wie sie Schwert und Dolch.
Etwas verunsichertließ sie den Dolch sinken und steckte ihn zurück in den Schaft. Dabei blitze die Silberklinge an ihrem Gürtel kurz auf.
"Ich... ich bitte Euch um Verzeihung. Ich habe mich geirrt..." Verwirrrt und ratlos stand sie vor den ihr fremden Personen.
"Mein Name ist Serina Vel'Satir und ich komme vom Festland im Norden. Wer seid ihr?"

Die Elfe zeigte keine offene Aggression, dennoch spürte Serina deutlich den prüfenden Blick.
:leu: 1. offizieller Leu-Fanclub! :seri:

Benutzeravatar
Silverdrak
Master Drache
Master Drache
Beiträge: 2536
Alter: 36
Registriert: So 07 Nov, 2004 03:09
Wohnort: Auf dem Drachenfels
Kontaktdaten:

#13 Beitragvon Silverdrak » Mo 24 Jan, 2005 19:49

"Ich bin Silvia. Ich lebe in den Bergen der Gegend hier. Was führt euch hier her?", fragte Silvia neugierig weiter und nutzte die gelegeheit unauffällig näher an Serina heran zu gehen. Irgendwie musste sich doch eine Gelegenheit finden, sich die Glitzer-Gegenstände genauer zu betrachten. Das silberne Blitzen war ihr nicht entgangen.
Als Drache war sie zuweilen weniger zimperlich, wenn sie sich was anschauen wollte. Doch als Elfe würde das doch einen seltsamen Eindruck hinterlassen. Was Silvia dann doch lieber vermeiden wollte.
Erst jetzt fiel ihr auf das sie ihren Bogen gar nicht dabei hatte, das heißt schon, aber doch nicht. Sie konnte ihn im Moment jedenfalls nicht einfach hervorholen, das heiß könnte sie schon, aber das war nichts was Elfen normalerweise konnten dachte Silvia vor sich hin, außer vielleicht sie ließ den Bogen gekonnt erscheinen. Aber dann war da noch die Wahl der Pfeile...
Silvi beschloss auf ihre "magischen" Fähigkeiten zu vertrauen, die waren auch in dieser Gestalt sehr schockierend.
Aber sie hatte im Moment ja eh nicht vor sie einsetzen zu müssen.

Benutzeravatar
Valya
ausgewachsener Raptor
ausgewachsener Raptor
Beiträge: 440
Alter: 33
Registriert: Mo 15 Nov, 2004 18:32
Wohnort: zuhause XD
Kontaktdaten:

#14 Beitragvon Valya » Mo 24 Jan, 2005 22:05

Valya Senkte den Bogen und schaute die Frau mistrauisch an, etwas wirkte unheimlich sonderbar an ihr nur ohne seine geistigne kräfte konnte Valya nicht sagne was es war, was diese Frau so sonderbar machte.
Valya schritt aus dme schatten neben Silvi.

"ich Bin Valya und komme von.... Sehr weit Weg"

Er blickte sich etwas nervös in der gegen um da er befürchtete das gleich"Alte bekannte" wieder auftauchen könnten..

Mit einigen vorsichtigen stupser machte er silvi wieder drauf aufmerksam das sie es eigentlich ziemlich eilig hatten.

"Silvi sie kann uns ja begleitne wen ndu unbedingt willst nur wir müssen nun hier weg, wir sindin grosser gefahr!"
Flüsterte Valya Silvi leise ins ohr.
Man konnte seine Nervosität richtig spüren.

Reawaken something big' n old,
darker than the darkest night,
with eyes glowing in dark red light,
scaled in black shiny might,
blowing out your lifes 'lil light.


ash amlug durbatulûk, ash amlug gimbatul

ash amlug thrakatulûk, agh burzum-ishi krimpatul

Benutzeravatar
Seriva Senkalora
Wächterdrache
Wächterdrache
Beiträge: 1822
Alter: 33
Registriert: Do 11 Nov, 2004 16:22
Wohnort: Euskirchen (NRW)
Kontaktdaten:

#15 Beitragvon Seriva Senkalora » Mi 26 Jan, 2005 20:56

Als die Elfe näher kam wurde Serina noch nervöser. Vampire waren für gewöhnlich nicht sehr beliebt... Manche Menschen hielten sie wegen ihrer Ohren und dem langen,glatten Haar für eine Elfe, doch eine echte Elfe würde wohl nicht auf diesen Trick reinfallen.
"Ich mache hier sozusagen Urlaub und genieße es mal nicht jeden der einem hier begegnet zu kennen.", antwortete sie ehrlich auf Silvias Frage.

Serina lauschte ungern, doch hier in dieser engen Gasse, wo sich Schallwellen nicht so leicht ausbreiten können, hörte sie den besorgten Satz Valyas sehr deutlich.
"Wenn ihr möchtet, kann ich euch einen Weg aus der Stadt hinaus zeigen. Ich wandere ungern mitten am Tag über die Haputstraßen und hatte so viel Gelegenheit mir das Kanalisationsnetzwerk anzuschauen."
Unsicher,ob das nicht zu einem eventuellen Falschurteil über ihre Absichten führen konnte, deutete sie auf einen der großen,runden und mit dem Stadtwappen versehen Kanal-Deckel.
:leu: 1. offizieller Leu-Fanclub! :seri:


Zurück zu „Die Drachenstadt vor dem Zeitproblem“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast