Irgendwo mitten im Weyrkessel

Das ist der Bereich in der Mitte des erloschenen Vulkans (Weyrs). Hier landen die Drachen und von hier aus können die meisten Bereiche des Weyrs erreicht werden, wie z.B. die Reiter-Weyr, die Brutstätte, die Küche, der Speisesaal, die tieferen Höhlen und die Räumlichkeiten verschiedener Gilden.
Dies ist der Bodenlevel des Weyrs. <br><br>

In diesem Forum werden alle Orte gespielt die sich im Weyrkessel befinden. Dazu gehören neben dem Weyrboden selbst, die Weiden der Herdentiere und der untere Teil des Sees und der dazu gehörende Wasserfall.
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Silverdrak
Master Drache
Master Drache
Beiträge: 2536
Alter: 37
Registriert: So 07 Nov, 2004 03:09
Wohnort: Auf dem Drachenfels
Kontaktdaten:

#31 Beitragvon Silverdrak » So 25 Mai, 2008 15:29

[hm... warum haut mich keiner, wenn ich hier doch den ganzen Verkehr aufhalte...]


"Nein... hey... Griffel weg!", knurrte G'ems. "Die Jugend von heute hat keinen Respekt mehr vor dem Alter..."
Nach der Untersuchung kniff er die Augen zusammen um sich ein besseres Bild von Schiran machen zukönnen.
"Pah! Das geht dich gar nichts an!" schimpfte der alte Reiter weiter als er nach dem Alter gefragt wurde. "Und ich bin topfit. Ruhestand kommt gar nicht in Frage!" fügte er noch hinzu während er mit seinem Gehstock vor der Nase des Heilers rumwedelte.
"Und natürlich habe ich mir nichts getan! Ich bin Drachenreiter! Wir sind ein robustes Volk!" schnaubend wandte sich der empörte Bronzereiter von Schiran ab und Tirsa zu. Was wusste dieser ungehobelte Kerl schon über seinen Gesundheitszustand und überhaupt was mischte er sich da ein? Die Anmerkung mit dem hinlegen und ausruhen sowie Starrsinn überhörte er einfach gekonnt und bot der Goldreiterin stattdessen einen Arm zum einhaken an, wie es sich für einen Gentleman gehörte. Natürlich würde er der Bitte der neuen Weyrherrin nachkommen und sie zu ihrem Weyr geleiten.

[G'ems folgt Nevyr zum Königinnen-Weyr]

Kurz blickte Jewelth seinem Reiter nach, dann kehrte seine Aufmerksamkeit zu Delicath zurück.
Aber gerne doch! Wenn du möchtest kann ich dich anschließend etwas rumführen. G'ems sind schon eine Weile hier. der Bronzene blickte sich kurz um dann stand er auf. Hier entlang. Ich weis wo es die besten Herdentiere gibt. Damit lief er los zum Herdentier-Gatter.


[Weiter geht's hier: [urlb=http://agora.silverdrak.de/viewtopic.php?p=29800#p29800]Der Futterplatz[/urlb]]
Zuletzt geändert von Silverdrak am So 20 Jul, 2008 13:32, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
GPX+ - Squiby - DC-Bingo-Liste - Silvi's Lair
West Weyr Signatur
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Kelpex (TBD)
Slith
Raal & Skrill
I'xion (TBD)
Lumith
Nebencharaktere

Benutzeravatar
Magan
weiser Drache
weiser Drache
Beiträge: 2605
Alter: 33
Registriert: Fr 04 Mär, 2005 21:32

#32 Beitragvon Magan » So 08 Jun, 2008 10:20

Schiran musterte den Alten ungeduldig. Am liebsten hätte er diesen starköpfigen, alten Mann einfach stehen lassen, doch Schiran sah in ihn immer noch seinen Patienten. So folgte er auch diesen jungen Nevyr.
Hoffentlich weiß er wohin wir müssen, dachte er sich und behielt dabei den Alten im Auge.

„Werter Herr, sie haben sicher durch ihr langes Leben einen großen Erfahrungsschatz…“, begann er und setze extra einen formellen Tonfall an, da er es nicht mochte wenn seine Patienten sich über seine Hilfe beschwerten. Da waren ihm Where viel lieber, sie knurrten zwar aber beschwerten sich nicht, wenn man sie geheilt hatte.
„…, aber ich habe das Gefühl und korrigiert mich wenn ich mich irre, dass sie in ihrem Leben noch nie wirklich auf ihre Gesundheit geachtet haben. Ich habe während der Abtastung an ihnen genug Narben an ihnen gefunden um zu wissen, dass sie sicher schon mehrere Knochenbrüche erlitten haben. Im Alter sind die Knochen noch Anfälliger und, auch wenn sie es leugnen möchten, aber sie sind nicht mehr der jüngste. Ich will nur sichergehen, dass sie sich nichts tun. Da sie ja ein erfahrener Drachenreiter sind, wissen sie sicher selber, dass ich für sie nur das Beste will“, beendete er schließlich seine Rede.
Zwar ging Schiran immer grob mit seinen Patienten um, aber dennoch sorgte er sich um sie.

Er warf dem Alten noch einen kurzen Blick zu und schloss dann zu der Königinreiterin auf.
Mit gesenkter Stimme frage er sie: „Könnten sie dem Alten vielleicht verbieten auf Einsetze zu gehen oder sonst irgendwelche waghalsigen Sachen zu machen? Er muss sich wirklich etwas schonen in seinem Alter, aber er ist ein Sturkopf und wird nicht auf mich hören. Vielleicht tut er es ja auf sie“.


Unentschlossen schaute Elrona von der Königinreiterin zu ihrer Königin. Sie wusste nicht was sie nun machen sollte. Nevyr hatte sich von ihr verabschiedet und so glaubte sie, dass sie der Königinreitern nicht nachfolgen sollte. Sie wollte zwar so gerne mehr von Tirsa über die Drachen und ihr Leben erfahren, doch das war wohl ein ungünstiger Augenblick. Besorgt schaute sie den alten Drachenreiter nach.
Sie fühlte sich etwas allein gelassen, da ihr keiner mehr ne Aufgabe gegeben hatte. So entschied sie sich den Drachen zu folgen, wenn sie sie auch dulden würden.
„Darf ich mich euch anschließen?“, frage sie die Königin.

Sie wollte zwar nicht schon wieder den Herdenmeister begegnen, doch wenn die Drachen bei waren, würde er sie wohl in Ruhe lassen.
Bild

Benutzeravatar
Carni
Moderator-Drache
Moderator-Drache
Beiträge: 200
Alter: 32
Registriert: So 09 Dez, 2007 00:00

#33 Beitragvon Carni » Mo 14 Jul, 2008 19:40

Tirsa konnte nicht ganz umhin über die wüste Reaktion des Bronzereiters zu schmunzeln, was sich rasch in ein Lächeln ausweitete, als ihr eben jener den Arm anbot. Ganz Lady, die sie nie gewesen war und wohl auch nie wirklich sein würde, nahm sie den dargebotenen Arm an um gemessenen Schrittes neben dem alternden Bronzereiter einher zu schreiten. Sie hatte in der Vergangenheit bereits gelernt, wann es Sinn ergab weiter zu diskutieren und wann man manche Dinge einfach hinnahm, wie sie waren, wenn man sie ohnehin nicht ändern konnte. Es gab sicher die eine oder andere Methode G'ems dazu zu bewegen etwas kürzer zu treten, ohne dass dieser sich trotzig fühlen musste...

Etwas nachdenklich neigte sie ihren Kopf zu Schiran, als dieser sie ansprach und lauschte seinen leisen Worten, ein amüsiertes Lächeln auf den Lippen: "Verbieten... Nein. Ein Reiter fliegt, wohin sein Drache ihn trägt. Ohnehin würde er auf mich Jungspund nicht hören... Wohl aber Jewelth auf meine Königin..." flüsterte sie leise zurück, ehe sie ihm zuzwinkerte und sich wieder aufrichtete und G'ems anlächelte. "Ah, ehrlich gesagt bin ich froh, dass die oberen Weyr noch nicht fertig sind. Nach einem so langen Flug würde ich die ganzen Stufen gar nicht schaffen..." verkündete sie, wohlwissend, dass sie sich noch frisch und munter fühlte, bereit auch den höchsten Punkt des Weyrs zu erklimmen.... Nur hätte G'ems das nicht mehr mitgemacht. Zwar hätte er sich wohl angestrengt so gut er konnte... Aber wer konnte dem Alten schon seine müden Knochen verdenken?

Schmunzelnd folgte sie Nevyr, der zum Glück die Richtung kannte, sonst hätte sich die Goldreiterin wohl fürchterlich blamiert und sich schon am allerersten Tag völlig verlaufen...

Gehe zu: [urlb=http://agora.silverdrak.de/viewtopic.php?p=29801#p29801]Der Königinnenweyr[/urlb]


Delicath unterdessen lief schon das Wasser im Maul zusammen. Sie konnte es gar nicht mehr abwarten ihren Hunger an den hiesigen Herdentieren zu stillen. Natürlich hatte ihr Reiter sie ermahnt sich zu mäßigen um die frisch eingetroffenen Herden nicht gleich wieder so unter Stress zu setzen oder zu arg zu dezimieren... aber Delicath war sich plötzlich gar nicht mehr so sicher, ob sie sich auch daran halten würde... Elronas Frage beantwortete sie mit einem leichten Neigen des Kopfes, eine wohlwollende Zustimmung wohl...

Ehe sie in jugendlichem Ungestüm dem Bronzenen hinterherjagte, in dem typischen, manchmal etwas ungelenk erscheinenden, hüpfenden Gang eines Drachen. Der Unterschied zwischen ihr und Jewelth war wohl überdeutlich, im Vergleich zu seinen alten Knochen war sie noch jung und frisch, geradezu überschäumend vor Kraft. Und dabei hatte sie den Höhepunkt ihres Lebens noch nicht einmal erreicht. Ich muss gestehen, ich habe schon ziemlichen Hunger! Erklärte sie dem Bronzenen, ehe sie ihn überholte um vor ihm am Futterplatz zu sein.

Gehe zu: [urlb=http://agora.silverdrak.de/viewtopic.php?p=29800#p29800]Der Futterplatz[/urlb]
BildBild
BildBild
BildBild

Benutzeravatar
Silverdrak
Master Drache
Master Drache
Beiträge: 2536
Alter: 37
Registriert: So 07 Nov, 2004 03:09
Wohnort: Auf dem Drachenfels
Kontaktdaten:

#34 Beitragvon Silverdrak » Di 13 Jan, 2009 19:50

[Kommt von hier: [urlb=http://agora.silverdrak.de/viewtopic.php?p=30042#p30042][Strand] südlich des West Weyrs [/urlb]
Mir war nach nem Übergang...]

Mit der zusammengebastelten Tasche vor dem Bauch, die von beiden Armen umschlungen war, schlenderte Jyll wieder durch das Weyr-Tor in den Weyr hinein. Der lange Tunnel, der durch die Felsen führte, war schon was unheimlich dunkel, aber es waren genug Leute da, die ein und ausgingen, die Leuchtkörbe mit sich rumtrugen.

Im Weyrkessel angekommen sah sie sich kurz um. Wohin jetzt? Es war alles so groß. Dann kam ihr ein Gedanke. Mit gezielten Schritten steuerte sie auf die Küche zu. Da war sie heute schon mal gewesen als sie das Tablett für die Weyrherrin besorgt hatte. Dort verwickelte sie geschickt die Köche in ein Gespräch über die kleinen Feuerechsen auf ihren Schultern während unauffällig ein paar Leckereien für sie und ihre Kleinen in ihren Taschen verschwanden.

Anschließend stand sie wieder nachdenklich im Kessel. Wem sollte sie nun zu erst mit den Eiern beglücken. Erst hatte sie überlegt ein Ei für Futter zu tauschen aber dann fand sie die Eierchen doch zu wertvoll für so ein paar Happen. Und die günstige Variante hatte ja geklappt.
Ihr Blick fiel auf den See, der gar nicht so weit weg war. Die Goldene war noch da. Genau! Die Weyrherrin! Es gehörte sich sicher dieser zu erst ein Ei anzubieten. Immerhin war sie die Chefin hier. Nickend machte sie sich auf den Weg zu ihrem Weyr.

[Weiter gehts da:]
Bild
GPX+ - Squiby - DC-Bingo-Liste - Silvi's Lair
West Weyr Signatur
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Kelpex (TBD)
Slith
Raal & Skrill
I'xion (TBD)
Lumith
Nebencharaktere

Benutzeravatar
LilaDrache
Schulkind
Schulkind
Beiträge: 90
Registriert: Fr 05 Aug, 2011 17:46

#35 Beitragvon LilaDrache » Mo 29 Aug, 2011 15:32

"Puh..." Akari blickte sich in dem großen Weyr um. Sie war es eigentlich gewöhnt, aber dennoch. Die reise war zum Glück nicht so anstrengend. Ein Reiter hatte sie hier herbringen können, aber was jetzt. Der Reiter musste leider weiter mit seinem Drachen und Akari stand nun allein in diesem großen Vulkan. Wo musste sie eigentlich jetzt hin ? Vielleicht sollte sie einfach hier Warten. Hoffentlich bemerkte sie bald jemand. Vorkommen unsicher blieb sie in der Mitte des Weyrs stehen. Hilflos blickte sie sich suchend um.


(Gut, ich glaube das reicht fürs erste. Ich hoffe jemand hilft Akari in ihrer Jetzigen Large. *g* )

Benutzeravatar
Silverdrak
Master Drache
Master Drache
Beiträge: 2536
Alter: 37
Registriert: So 07 Nov, 2004 03:09
Wohnort: Auf dem Drachenfels
Kontaktdaten:

#36 Beitragvon Silverdrak » So 04 Sep, 2011 16:21

Sylvara seufzte. Das war der letzte Botengang für heute. meinte die Drachenreiterin erschöpft.
Wir hätten schon vor den letzten 5 Flügen aufhören sollen. brummte Sirath mit einem leicht tadelnden Unterton während er in einem langgezogenen Boge längsam tiefer glitt und schließlich vor den Gilderäumen sanft aufsetzte wobei er langsam weiter trabte ehe er schließlich stehen blieb und sich niederließ. Sylvara löste die Netze auf beiden Seiten des Reitgeschirrs in ihnen befand sich je ein Holzkasten. Holzkästen gefüllt mit Metalteilen. Sie wusste nicht so genau wofür die Kleinteile gut waren, aber sie sollte das Zeug ja auch nur herbringen. Die Kästen waren nicht sonderlich groß dafür aber unheimlich schwer.
"Noch mal schleppe ich die aber nicht.", murmelte Sylvara vor sich hin während sie die Tragenetze in ihre Reittasche stopfte und sich anschließend zu den Gildhöhlen umdrehte. "Sirath pass bitte kurz darauf auf." Damit verschwand sie in den Räumen.
Der blaue stupste eine der Kisten mit der Nase an. Ich finde sie gar nicht so schwer. Ich kann sie für dich tragen. rief er seiner Reiterin hinterher.
Nein, nein, das sollen die mal schön selbst machen. meinte diese aber nur und kam wenig später mit zwei Männern zurück die dankend die Kisten an sich nahmen und wieder verschwanden.

Geschafft. "Ein Becher mit heißem Klah wäre jetzt klassen." meinte die Blauereiterin und blickte seufzend in Richtung Küche... auf der anderen Seite des Weyrkessels. Warum musste die jetzt soweit von ihrem aktuellen Standpunkt weg sein? Müde und etwas wiederwillig setzte sie sich in Bewegung. "Ein Bett wäre jetzt auch toll..." Der Blaue brummte amüsiert. Es klang fast als würde er lachen. Elegant schob er sich an ihr vorbei und senkte die Schulterpatie etwa herab.
"Nein, du hast schon genug geschleppt heute..."
Ein Leichtgewicht wie dich kann ich auch noch eben da rüber bringen. Und ich tu das gerne. meinte der Drache charmant.
Ich weis... sanft strich sie über die blaue Nase, die sich ihr in den Weg schob wo auch immer sie sich hindrehte. Es hatte keinen Sinn sich gegen das Angebot des Drachens zu sträuben. Er würde sie solange mit seiner Liebe überhäufen bis sie auf seinem Rücken saß und er sie zu den Küchen bringen durfte.
"Na schön." geschwind kletterte sie wieder auf seinen Rücken. Kurz darauf bäumte sich der Blaue auf und stieß sich mit einem mächtigen Satz vom Boden ab. Es brauchte ein paar Flügelschläge bis er schließlich sicher nah über dem Boden hinweg rauschte und kurz darauf vor der Treppe zum Speisesaal wieder zum stehen kam.
"Ich danke dir mein Großer.", meinte Sylvara als sie von seinem Rücken glitt. Das hörte er am liebsten war er doch an sich ein eher kleiner Blauer. "Dann genieß jetzt noch die letzten Sonnenstrahlen."
Oh ich dachte mehr an ein Bad. Das Wasser sieht toll aus. Sylvara schmunzelte. Sicher. Lass mich das kurz abmachen.... Eilig löste sie das Reitleder von dem Drachen. Viel Spaß!
Der Blaue brummte zufrieden und war schon wieder in der Luft um mit einem kurzen Gleitflug im unteren See abzutauchen.

Lächelnd sah Sylvara ihrem Drachen nach während sie das Reitleder zu einem handlichen Bündel zusammenrollte. Dann warf sie noch mal einen Blick über den Weyr. Eigentlich war der Tag viel zu schön gewesen um zu arbeiten... Aber da kam man wohl nicht drum herum. Grade wollte sie reingehen als ihr ein Mädchen auffiel. Sie wirkte etwas verloren. Bekannt kam sie ihr auch nicht vor. Der Wachdrache sagt, Telth hätte sie hergebracht. Sie ist Kandidatin. meinte Sirath zufrieden in ihre Gedanken summend. Sylvara grübelte. Wer war Telth und welcher Reiter gehörte dazu? Der blaue Telth gehört zu Ofran vom Hochland Weyr. Und die beiden lassen sie einfach so stehen? Der Blaue schwieg eine Weile, was bedeutete dass er sich die Information gerade irgendwo beschafft. Sie wurden eilig zurück beordert. Telgar hat Schwierigkeiten mit dem Fädenfall über Crom. Dort herrscht ein heftiger Sturm. Hochland hat spontan Unterstützung zugesichert. Oh das klingt aber nicht gut. Heftige Winde machten Fädenfälle unberechenbar. Äußerst gefährlich für Drache un Reiter. Besorgt sah die Reiterin zum Himmel und hoffte, das es nicht zu viele Verluste geben würde.

Dann ging ihr Blick wieder zu dem Mädchen. Mit wenigen Schritten war sie bei ihr. "Hallo! Mein Name ist Sylvara, Reiter des Blauen Sirath, ..." sie wies kurz zu dem tiefblauen Drachen der kurz seine Flügel aufspreizte um zu bestättigen das er gemeint war. "... Du bist neu hier oder? Kann ich dir helfen? Ach lass uns erstmal reingehen. Du hast sicher Durst. Und Hunger vielleicht auch." Damit schob sie Akari in Richtung der Treppen zum Speisesaal.


[Hab mir was zu Akaris Ankunft dazu ausgedacht. Es steht nirgendwo aus welchem Weyr Akari kommt. So wäre es wohl der Hochland Weyr. Hoffe das war okay. Wenn nicht schreibe ich es um. :3]
Bild
GPX+ - Squiby - DC-Bingo-Liste - Silvi's Lair
West Weyr Signatur
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Kelpex (TBD)
Slith
Raal & Skrill
I'xion (TBD)
Lumith
Nebencharaktere

Benutzeravatar
LilaDrache
Schulkind
Schulkind
Beiträge: 90
Registriert: Fr 05 Aug, 2011 17:46

#37 Beitragvon LilaDrache » Mo 05 Sep, 2011 14:44

Gerade wollte Akari schon in eine der Türen gehen, da kam ihr die Blau Reiterin zur Hilfe. Akari folgte etwas überrascht Sylvara. Sie traten in einen großen Speisesaal.

( Gehen nach hier: [urlb=http://agora.silverdrak.de/viewtopic.php?p=30415#p30415][Boden Ebene] Speisesaal[/urlb]
Ist okay, Silverdrak. Ich wusste nämlich im ersten Moment noch nicht genau von wo sie kommen soll. Danke, dir ist diese Problem gelöst. Danke.) *g*

Benutzeravatar
Silverdrak
Master Drache
Master Drache
Beiträge: 2536
Alter: 37
Registriert: So 07 Nov, 2004 03:09
Wohnort: Auf dem Drachenfels
Kontaktdaten:

#38 Beitragvon Silverdrak » Di 27 Dez, 2011 01:42

[Dieser Post ist unabhängig von den Vorherigen Texten und spielt einoder zwei Tage nach Akaris Ankunft. Die mitwirkenden Charaktere spielten zu vor hier: [urlb=http://agora.silverdrak.de/viewtopic.php?p=30407#p30407]Jyll[/urlb], [urlb=http://agora.silverdrak.de/viewtopic.php?p=30448#p30448]K'ryan[/urlb] und Brin ist ein Nebencharakter sie war kurz im Weyr um eine Botschaft abzuliefern wobei sie Jyll kennen lernte, danach kehrte sie zur Burg des Westens zurück.]


"Komm mit, ich muss dir unbedingt was zeigen." meinte Jyll zu Brin, die am Nachmittag den Weyr erreicht hatte. Sylvara hatte sie wieder hergeflogen. Sie sollte an der geplanten Expedition teilnehmen, daher war sie wieder hier. Als Läufer machte es Sinn, dass sie neue Routen auskundschaftete. In ihrem Gepäck fanden sich daher unzählige Häute auf denen sie die Wege kartographieren würde.
Ihre Ankunft war der Diebin nicht verborgen geblieben und so stromerten die beiden nun gemeinsam durch den Weyr.


K'ryan hatte es sich nach getaner Arbeit bei seinem Drachen auf dem Sims bequem gemacht und genoß den Sonnenuntergang. Die beiden Mädchen, die unterhalb des Sims vorbei liefen, bemerkte er mehr zufällig und hätten ihn vielleicht auch nicht weiter interessiert, wenn nicht das kleine Biest dabei gewesen wäre. Sie hatte immer noch das alte Messer seines Vaters. Vermutlich glaubte sie immer noch, dass er nicht wüsste, dass sie es hatte. Doch Siiry hatte sehr wohl mitbekommen wie sie es wegnahm und ihn gleich gewarnt. Aufmerksam folgte sein Blick den beiden bis zu einem Höhleneingang. Jyll sah sich kurz um bevor sie darin verschwanden. Der Drachenreiter runzelte die Stirn. Die heckten doch was aus. Die Höhle war nicht näher erschloßen und eigentlich tabu für alle die nicht zur Bergwerks-Gilde gehörten. "Sirry, hab ein Auge auf das Mädchen." Die nacht-blaue Feuerechse hob den Kopf. Bis grade eben hatte sie leise vor sich hin surrend auf K'ryans Bauch gedöst, während er sie scheinbar unablässig kraulte. "Aber sei unauffällig. Sie soll dich nicht entdecken.", fügte er noch hinzu. Kurz streckte sie sich, begleitet von einem langen Gähnen doch im nächsten Moment war sie in der Luft und verschwunden.
Auch der Reiter erhob sich. Er hielt es für besser den beiden nach zu gehen. Diese Höhlen waren gefährlich. Man konnte sich darin verlaufen, Steine konnten herabstürzen oder aber gefährliche Tiere konnten darin lauern. Es war kein Ort für zwei Mädchen... bei dem Gedanken musste er schmunzeln. Als er in ihrem Alter war, hätte er sich von sowas wohl auch nicht abhalten lassen. Er hatte so viel Zeit in den Höhlen rund um seinem Heimatdorf verbracht. Er schüttelte die Erinnerungen fort bevor sie zu den weniger guten Erinnerungen wandern konnten und machte sich eilig auf den Weg.

Xantath brummte im Schlaf, schenkte dem Verschwinden seines Reiters aber ansonsten wenig Beachtung.

[Weiter geht es [urlb=http://agora.silverdrak.de/viewtopic.php?p=30458#p30458]da[/urlb]]
Bild
GPX+ - Squiby - DC-Bingo-Liste - Silvi's Lair
West Weyr Signatur
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Kelpex (TBD)
Slith
Raal & Skrill
I'xion (TBD)
Lumith
Nebencharaktere

Benutzeravatar
Silverdrak
Master Drache
Master Drache
Beiträge: 2536
Alter: 37
Registriert: So 07 Nov, 2004 03:09
Wohnort: Auf dem Drachenfels
Kontaktdaten:

#39 Beitragvon Silverdrak » Sa 07 Jan, 2012 22:58

[Dieser Post ist unabhängig vom vorherigen Text in diesem Thread. Spielt wohl eher zu Akaris und Sylvaras Zeit.
Die Charaktere kommen von der [urlb=http://agora.silverdrak.de/viewtopic.php?p=30473#p30473]Burg des Westens[/urlb]]

Ein paar Herzschläge und zack blendete und wärmte sie die Sonne wieder. Unter ihnen lag der Krater des lange erloschenen Vulkans, der den Drachen und ihren Reitern nun ein Zuhause hier im Westen bieten würde. Der Wachdrache begrüßte sie. Unten herschte noch geschäftiges Treiben vom Fädenfall. Im kleinen Kessel kreischte und wimmerte eine grüne Drachin. Offenbar hatte ein Fädenknäul sie erwischt. Auf ihrem Rücken zog sich eine lange breite Wunde aus der grünes Sekret quoll. Die junge Goldene des Weyr war bereits zur Stelle um sie zu beruhigen damit die Weyr-Heiler sich um die Verletzung kümmern konnten ohne von den grünen Flügeln, die sich immer wieder aufspreizen wollten, erschlagen zu werden.
M'kar war froh, dass er und sein Drache sowas noch nicht hatten durch machen müssen. Bisher hatten sie die Fäden immer noch rechtzeitig entdeckt.
Arath glitt schnell tiefer und landete schließlich im großen Weyr Kessel nahe des Speisesaals.
"So, da wären wir.", sagte er schließlich zu Nyala und half ihr von seinem Drachen. "Nach der Kälte wäre wohl ein wärmender Klah nicht schlecht, was meist du? Das ist unser Speisesaal." Er wies zu der breiten Treppe, die zu einer großen Öffnung in der Felswand führte.


[So, da wären wir. ^^ Weist du schon wie du weiter machst? M'kar kann Nyala noch etwas begleiten. Normal kümmert man sich darum das ein Kandidat eine Unterkunft bekommt usw.. wollte jetzt aber nicht vorweg greifen oder so. Kannst dich ja zu Sylvara und Akari gesellen, die sind im Speisesaal. M'kar würde Nyala dann bis da begleiten oder so.]
Bild
GPX+ - Squiby - DC-Bingo-Liste - Silvi's Lair
West Weyr Signatur
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Kelpex (TBD)
Slith
Raal & Skrill
I'xion (TBD)
Lumith
Nebencharaktere

Kezune
Jungraptor
Jungraptor
Beiträge: 80
Registriert: Fr 10 Jun, 2011 14:03

#40 Beitragvon Kezune » So 08 Jan, 2012 12:33

Nyala ließ sich von M'kar von seinem Drachen helfen. Sie zitterte immer noch, nicht nur wegen der Kälte. Der kurze Flug war mindestens genauso aufregend wie unheimlich gewesen. Vor allem die Reise durchs Dazwischen, auch wenn es nur sehr kurz gedauert hatte. Sie schien sich wohl unbewusst richtig festgekrallt zu haben, weil ihre Finger jetzt ganz rot waren. Das Sonnenlicht tat in den Augen weh.
"Ja, hört sich gut an", antwortete sie M'kar. Vielleicht ließ sich da auch was zu Essen auftreiben. Ihr fiel ein, dass sie schon seit dem Vortag nichts mehr zwischen den Zähnen gehabt hatte.
Unsicher blickte Nyala sich im Weyr um. Überall liefen hektisch Leute durch die Gegend und alles wirkte etwas chaotisch. Bis sie sich hier zurecht fand, würde es sicher noch eine ganze Weile dauern.
"Ähm, kann ich meine Sachen auch irgendwo abstellen?" Die prall gefüllte Tasche wurde langsam schwer.
"Wo...?" Weiter kam sie nicht, denn plötzlich hetzte eine Bedienstete die Treppe vom Speisesaal hinunter und wäre beinahe mit ihr zusammengestoßen. Nyala rief ihr schnell noch eine Entschuldigung hinterher, aber die Frau war bereits in aller Eile weitergerannt und schien sich nicht weiter um den Vorfall zu kümmern.

"Äh, wie wäre es, wenn wir mal schnell reingehen, ich will mich hier nicht noch umrennen lassen..." Denn es war sicher keine gute Idee, genau vor der Treppe stehenzubleiben.
Demonstrativ stieg Nyala die ersten Stufen hoch, drehte sich aber alle paar Schritte um, um sich zu vergewissern, dass M'kar sie nicht plötzlich allein im riesengroßen Weyr zurückließ.

[Weiter gehts im Speisesaal ]
RPG Anomalie

Kezune
Jungraptor
Jungraptor
Beiträge: 80
Registriert: Fr 10 Jun, 2011 14:03

#41 Beitragvon Kezune » Di 07 Feb, 2012 20:55

[unabhängig vom Vorgeschehen]

Über dem Weyr zog der Falke seine Kreise. Die merkwürdigen, riesigen Flugtiere, auf denen sich die Zwiebeiner fortbewegen zu pflegten, ignorierte er dabei. Er hatte inzwischen festgestellt, dass sie ihn gar nicht weiter beachteten. Der scharfe Blick war auf einen weißen Fleck am Boden gerichtet, der sich langsam auf den Weyr zubewegte.

Langsam und vorsichtig suchte sich der weiße Renner einen Weg nach oben. Salomé schien zu ahnen, das es ihrem Reiter nicht gut ging und wählte ihre Schritte mit größter Sorgfalt. Normalerweise würde sie das kurze Stück einfach wild vorpreschen, aber im Moment schien das eher unangebracht zu sein.

Auf und ab, hin und her... Der starke Wellengang während der Ankunft war Timiel überhaupt nicht bekommen. Auch wenn er es nie zugeben würde, wurde er auch so schon leicht seekrank. Mehr als einmal hatte er schon gezweifelt, ob die Reise wirklich eine gute Idee gewesen war, aber jetzt war es eben so gekommen und damit musste er sich abfinden. Wie froh war er doch, dass sein Renner sich diesmal sehr behutsam bewegte. Obwohl sich natürlich ein leichtes Schwanken trotz allem nicht verhindern ließ.

Endlich waren die beiden im Weyrkessel angekommen. Ein Schatten stürzte sich vom Himmel herab, faltete nur kurz vor dem Boden die Flügel auf, fing elegant den Sturz ab und schwebte fast schwerelos wieder zu Timiel hinüber. Dann krallte er sich an dessen Jacke fest.
"Oh je gar nicht gut..." Der Jäger fiel fast von seinem Reittier herunter. Auf einmal war ihm wieder richtig übel. Er schwankte weiter zur Felswand und ließ sich auf einen Stein fallen. Mit kreidebleichem Gesicht starrte er vor sich hin. Hoffentlich ließ es bald wieder nach...

Horus hüpfte nervös von einer Schulter zur anderen. Der Falke hatte die lange Reise wesentlich besser überstanden als sein Besitzer. Wann ging es denn endlich weiter? Hektisch zupfte er an den Haaren des Jägers. Geistesabwesend wehrte Timiel ihn mit einer Hand ab. Immer noch zitternd nach Luft schnappend, kauerte er sich auf dem Stein zusammen.

Salomé kam vorsichtig näher. Ihr weißes Fell glänzte im Sonnenlicht. Aufmunternd stubste sie Timiel an. Der schob sie aber nur mit der Hand weg. "Jetzt nicht..." Der Renner tänzelte ein Stück von ihm weg. Na dann eben nicht. Vielleicht sollte sie einen Artgenossen für ihn herbringen? Das würde ihn bestimmt aufmuntern.
Schon trabte sie suchend im Weyrkessel herum...

[Salomé geht zum unteren See]
Zuletzt geändert von Kezune am So 12 Feb, 2012 19:56, insgesamt 1-mal geändert.
RPG Anomalie

Kezune
Jungraptor
Jungraptor
Beiträge: 80
Registriert: Fr 10 Jun, 2011 14:03

#42 Beitragvon Kezune » So 12 Feb, 2012 14:14

[kommt aus dem Speisesaal]

Die kleine bronze Feuerechse schwebte die Treppe hinunter und drehte erst Mal eine kleine Runde, um sich zu orientieren. Dann entdeckte er einen kleinen, flachen Felsvorsprung über dem Eingang des Speisesaals.
Prüfend landete er darauf, stellte fest, dass der Stein angenehm warm war, weil die Sonne genau darauf schien.
Was für ein gemütliches Plätzchen! Schnell teilte er dies Aurora mit. Sicher würde es ihr hier auch gefallen. Stolz postierte er sich an die Kante und spähte aufmerksam nach unten.
RPG Anomalie

Benutzeravatar
LilaDrache
Schulkind
Schulkind
Beiträge: 90
Registriert: Fr 05 Aug, 2011 17:46

#43 Beitragvon LilaDrache » So 12 Feb, 2012 15:43

(Aurora kommt von hier.)

Erfreut segelte die Kupferne in der Nähe des Bronzenen durch die Luft. Schließlich fand dieser einen schönen Platz um sich in der Sonne etwas zu entspannen. Die Kupferne legte die Flügel an und schoss mit einem Spielerischen Angriff auf Seran hinab. Kurz vor dem Zusammenprall der Beiden fing sie den Sturzflug ab und landete neben ihrem neuen Freund. Glücklich und zufrieden rieb sie ihren Kopf gegen dem des Bronzenen und genoss ihr zusammen sein.

Kezune
Jungraptor
Jungraptor
Beiträge: 80
Registriert: Fr 10 Jun, 2011 14:03

#44 Beitragvon Kezune » So 19 Feb, 2012 17:26

[kommt vom unteren See]

Mit einem lauten Wiehren kündigte sich Salomé bei Timiel an. Inzwischen tat ihr jeder Schritt weh. Dennoch beschleunigte sie noch einmal, als sie ihren Reiter erblickte. Knapp vor ihm bremste sie ab und winkelte ihr verletztes Bein leicht ab, damit es nicht noch mehr schmerzte.

Timiel sah nur kurz zu seinem Renner hinüber. "Salomé...!" Weiter kam er nicht. Diese eine Bewegung war zuviel. Er drehte sich schnell weg Richtung Felswand und übergab sich.

Wen hatten wir denn da? Jemand anderes begrüßte den Renner mit vollem Elan. Erfreut stellte Timiels Falke fest, dass seine Freundin wieder da war. Schon kreiste er ein paar Mal über ihr und zupfte dabei mit den Krallen an Salomés Mähne. Anscheinend wollte er sie zu einem Wettrennen herausfordern.
Salomé schüttelte aber nur den Kopf. So gern sie jetzt auch laufen würde, mit dem verletzten Huf ging das nicht. Beleidigt ließ Horus wieder von ihr ab und landete auf einem Vorsprung an der Felswand. Da er gerade nichts besseres zu tun hatte, pflegte er ein bisschen mit dem Schnabel sein Gefieder, sah aber immer wieder kurz zu dem Renner hinunter, falls sie es sich doch anders überlegte.
RPG Anomalie

Benutzeravatar
LilaDrache
Schulkind
Schulkind
Beiträge: 90
Registriert: Fr 05 Aug, 2011 17:46

#45 Beitragvon LilaDrache » Do 23 Feb, 2012 18:31

Die kleine Kupferne blickte hoch, als sie etwas weißes am Himmel sah. Verwundert machte sie Seran darauf aufmerksam und flog wieder hinauf zum Himmel. Sie wollte unbedingt wissen, was das war und kam daher näher heran. Dieses Ding flog hinunter und landete auf einem riesigen... Ding. Daneben stand ein Zweibeiner, der aber etwas älter war. Neugierig und ein wenig hungrig kam die kleine Kupferne näher geflogen. Mit rötliche, gelben und etwas weiß schimmernden Augen betrachtete die Feuerechse den Mann vor sich und dann die beiden anderen Tiere. Sie war jeder Zeit bereit bei Gefahr die Flucht zu ergreifen und flog weiter in der Luft, genau vor dem Mann umher. Möglicherweise könnte sie von ihm einen kleinen Fleisch happen bekommen. Sie stieß ein Fragendes Ziepen auf. Es wäre um einiges Leichter sich etwas von ihm zu holen, als jagen zu gehen. Oh, wenn nicht würde sie ihre Besitzerin Akari suchen. Die hätte bestimmt was. Die Kleine kam etwas näher heran geflogen.


Zurück zu „Der große Weyrkessel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast