Drachengrößen

Out-of-charakter: Meint, dass hier über das Spielgeschehen diskutiert werden kann wenn nötig.
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Silverdrak
Master Drache
Master Drache
Beiträge: 2534
Alter: 35
Registriert: So 07 Nov, 2004 03:09
Wohnort: Auf dem Drachenfels
Kontaktdaten:

Drachengrößen

#1 Beitragvon Silverdrak » Di 29 Mär, 2011 01:16

Es fing letztes WE an. Ich wollte ein Referenz Bild für Xantath malen, aber wie ich es auch machte, der Drache passte nie zu meinen Größenangaben und dann sammelten sich neue Fragen zu verschiedenen anderen Themen die aber damit verbunden waren. Da es weder vor noch zurück ging, beschloss ich dann noch mal von vorne anzufangen mit irgendeinem Perndrachen. Ein Ref-Bild mit allen Details, die mir aus den Büchern im Gedächtnis geblieben waren.

Was wenn Perndrachen etwa solche Propotionen haben?:

Bild

Dann könnten die Größenangaben im DLG oder dem Moreta Buch doch passen.
Bislang bin ich immer von bestimmten Proportionen ausgegangen, die aber evtl. nicht ganz auf Perndrachen passen. Unterandern, dass der Schwanz eines Drachens etwa solang ist wie der Rest vom Drachen. Aber dazu später mehr.
Die bunten Ladies repräsentieren die Größe je nach Farbe. Alle mit minimal Maßen außer der goldenen da habe ich etwa Durchschnitt bis maximum genommen. Das sind DLG Maße. Sprich 40 meter Goldene usw (einer der Striche am Boden entspräche bei 40 meter gold 4 Metern). Die Ladies sind dabei etwa 1,70 m hoch (brauch irgendwie noch nen Mann..). Ist aber alles ganz grob.
Die... der Flügel ist etwas dahingekrüppelt, ich weis, die Flügel waren für die Studie nicht so wichtig (und sind tendenziel das lästigste was man am Drachen malen kann, neben den Füßen, die ich auch mal weggelassen habe. ^^')

Wovon bin ich nun ausgegangen?:
- langer Hals, langezogener Körper, langer Schwanz (ausgehend von Feuerechsen)
- Keil-förmiger Kopf ... horse-like sprich Pferde-ähnlich
- kurze Vorderbeine, lange kräftige Hinterbeine (wodurch sonderbar hoppelnder Gang entsteht)
- Reiter sitzt in einer Kuhle hinter dem ersten oder zwischen den ersten Nackenwülsten (bin mir nicht mehr ganz sicher wie das gesagt war und ich wollte nicht Stunden mit suchen in den Büchern verschwenden)
- bin sicher dass sie einen Kamm haben... (und Augenwülste... hab ich nicht eingemalt.. )
- elegant / schön in den Augen der Menschen

Fragen die mir in den Sinn kamen (in Brainstorm version vorgetragen ^^):
(Nacken)Wülste? Was muss ich mir darunter vorstellen? und dann Reitriemen.... aber wohin und wie damit die nicht rutschen. Drache bietet Bein zum aufsteigen an. und Prinzessin würgt Menolly? Also Schwanz wie lang? Und wielang müssen die Beine sein?

So jetzt im Detail:
Ich hab also etwas selbst studie betrieben und kam zu dem Schluss, dass Prinzessin, Menollys goldene Feuerechse einen relativ langen Schwanz haben dürfte, denn um jemanden zu strangulieren muss der denke ich wenigstens ein mal rum. Da ich nicht denke das Feuerechsen super groß sind (West Weyr Maße sind 60 - 55 cm länge (Nase bis Schwanzspitze)), kam ich zu dem schluss das der Schanz wohl deutlich länger sein muss als von den Proportionen von denen ich bislang immer ausgegangen bin. Vielleicht 2 mal so lang wie der Rest vom Körper (ganz grob). Darum hat der Drache oben so einen langen Schwanz. Vermutlich kann das aber auch nen stück kürzer. Das ist meine erste Überlegung zu dem Thema.

Ob der Kopf nun irgendwas von einem Pferd hat weis ich nicht. In den Bücher steht, das er keilförmig ist. Es wird meine ich auch immer gesagt, dass die Feuerechsen mit ihrem "Schnabel" auf etwas einhacken.

Beim Paarungsflug schlingt der Bronzene Hals und Schwanz um die Goldene.
Und der Körper wird immer als länglich bezeichnet.
In der Dämmerung wird erwähnt, dass die Vorderbeine zu Kurz im Vergleich zu den Hinterbeinen sind, wodurch die Drachen eine sonderbaren Gang hätten.
Darum die Proportionen da.
Außerdem sind die Drachen schön. Ob mein Drache oben nun schön ist... weis ich nicht aber ich habs versucht. ^^'
Da geht sicher noch was, vielleicht haben die Drache auch etwas mehr Körper-Volumen als der da oben jetzt hat.

Was mir etwas mehr Kopfzerbrechen gemacht hat, war der Nackenwulst oder die Wülste -? egal...- Und wie ich die mir vorstellen soll. Entweder ist es so ein Kammhubbel oder aber Huckel, die sich von der Wirbelsäule des Drachens her abzeichnen. Vielleicht ist es ja auch beides (Knochenfortsatz). Ich hab in meinem Bild mal einen Kammhubbel gemalt. Ich dachte es mir in dem Fall so, dass der Reiter dahinter sitzt. Vermutlich muss der Hubbel an einer etwas anderen Position sein, damit da mehr Platz ist. Oder die Kuhle dahinter einfach größer, weis nich...
Naja auf die Weise kann ich mir aber ganz gut vorstellen wie die Riemen befestig sein könnten, sie sollen ja nicht rutschen. Denke der eine verläuft vor dem Wulst und der andere dahinter.

Hab auch mal diese Zacken ans Schwanzende gepinselt, nur so. Die Cover-Künstler malen den Perndrachen gerne so Schaufeln. Da die Gabel sicher beweglich ist (der ganze Schwanz scheint ja recht beweglich zu sein), könnte ich mir vorstellen dass die zusammengeklappt schon schaufelartig aussehen könnten so.

Bei dem Armen könnte ich mir zu mindest bei den kleineren Farben vorstellen, dass die Drachen ihren Reiter den Arm als Trittleiter anbieten. Ich glaub die größeren müssten sich da schon hinlegen...

Als ich das Bild dann fertig hatte und eine Messskala anbaute, musste ich dann feststellen, dass bei diesen Proportionen die Drache nach WW-Maßen sehr... niedrig ausfielen, dafür passte jetzt die Moreta und DLG Maße ganz gut.
Wenn man den Schwanz kürzer macht werden sie größer.


Mich würde jedenfalls eure Meinung zu dem Bild interessieren.


EDIT:
Hab mal auch ne SizeChart mit Drachen gemacht:
Bild

oder ist das besser?:
Bild
Bild
GPX+ - Squiby - DC-Bingo-Liste - Silvi's Lair
West Weyr Signatur
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Kelpex (TBD)
Slith
Raal & Skrill
I'xion (TBD)
Lumith
Nebencharaktere

Benutzeravatar
Carni
Moderator-Drache
Moderator-Drache
Beiträge: 200
Alter: 30
Registriert: So 09 Dez, 2007 00:00

#2 Beitragvon Carni » Di 29 Mär, 2011 18:59

Ich hab grad nicht viel Zeit für eine ausführliche Antwort (zumal ich dir an anderer Stelle noch eine oder zwei schulde ;) ), aber da dich das ganze ja aktuell ziemlich zu beschäftigen scheint will ich mal flugs meinen Senf dazu abgeben...

Zum einen glaube ich, dass du viel mehr in etwas was Anne nur so dahingesagt oder dahingeschrieben hat hineininterpretierst als man vielleicht sollte. Ich bin mir ziemlich sicher, dass die Frau nicht nur einfach keine Ahnung von Homosexualität im Allgemeinen sondern auch von Anatomie keinen echten Schimmer hat. Ich kanns jetzt nicht wirklich aufzählen an welchen Punkten sie das tut aber dann und wann widerspricht sie ihrer eigenen Aussage oder gibt Dinge von sich die einfach keinen rechten Sinn ergeben wollen. Zumal sie dann und wann mal behauptet hat dass die Angaben im DLG falsch sind, dass sie in Fuß und nicht in Metern angegeben sein sollten, das dann aber wiederrufen und dann doch wieder behauptet hat. Kurz gesagt, ich glaube ganz stark, dass sie selbst keine Ahnung hat und sich nie so wirklich mit den ganzen Fragen beschäftigt hat, die du hier aufwirst. - Was vermutlich ihr gutes Recht ist, da es für den Ausschnitt ihrer Welt den sie für ihre Bücher betrachtet hat einfach nicht notwendig war.

Allgemein würde ich also alle Angaben mit denen sie so um sich geworfen hat in den Büchern ähnlich behandeln wie die Aussage dass männliche Reiter eines Grünen Drachen bei der Gegenüberstellung von ihren Partnern anhand ihres Geruchs erkannt werden. Weil homosexuelle nämlich anders riechen als der Rest von uns. Japp. Und welche Note gabs in Biologie nochmal dafür?

Von daher würde ich mich nicht zu sehr daran festbeißen es für die Bücher passend zu machen oder irgendwelchen Maßangaben hinterher zu hecheln sondern eher ein Auge darauf werfen was Sinn macht. Was du ja bisher, wie ich finde, immer getan hast ;)

Mit Nackenwülsten meint sie vermutlich auch einfach nur die Wirbelfortsätze. Als Reiter wird man vermutlich vor der Widerrist sitzen wollen und zwischen zwei Wirbelfortsätzen anstatt genau auf einem.

Und wenn von 60 cm Körperlänge etwa 30 auf den Schwanz entfallen, dann ist das vollkommen ausreichend um einem Menschen ein Würgegefühl zu vermitteln. Schon der leichteste Druck auf den Kehlkopf reicht dafür aus. Muss ja nicht heißen, dass Menolly wirklich umgekippt wäre wenn Prinzessin sie lange genug gewürgt hätte. Auch wenn ich 30 cm muskulöser Schwanz selbst dafür als ausreichend erachten würde. Ganz besonders da Feuerechsen offensichtlich ihren Schwanz nicht nur zum steuern sondern auch zum greifen benutzen.

Was die Schwanzlänge angeht würde ich ganz klar bei der anderthalbfachen Körperlänge spätestens eine Grenze ziehen. Mehr ist von der Muskulator einfach nicht mehr zu tragen und beim Fliegen einfach echt im Weg. Ich glaube den längsten Schwanz im Verhältnis zum Körper (und das ist jetzt nur ne Vermutung) findet man beim Schneeleoparden. Anderthalbfach, glaube ich. Und wenn man sich anschaut wie der getragen wird, dann ist auch klar dass das auch für einen Drachen schon zuviel sein könnte. Schneeleoparden rollen nämlich die Spitze hoch, was effektiv den Hebel deutlich verkürzt. Und ich habe auch noch nie einen Schneeleoparden mit hochaufgestelltem Schwanz gesehen wie manche Hauskatze... würde glatt vermuten, dass das mit der nötigen Muskulatur zusammenhängt.

Um einen Blick auf Flugvieh mit langem Schwanz zu werfen... es gibt glaube ich einige Vögel die lange Schmuckfedern am Schwanz tragen, aber weil mir gerade kein besseres allgemeines Beispiel einfällt würde ich erstmal auf den Pfau deuten. Dessen Schwanz ist zwar nur halb so lang aber er ist im Verhältnis wohl deutlich schwerer als der Rest. Und Pfauen sehen immer bescheuert aus wenn sie fliegen. Weil ihr Schwanz einfach zu schwer ist und ihr Hinterteil herunterzieht was zu einem schwerfälligen, uneleganten Flug führt.

Ich würde also wirklich bei höchstens der Anderthalbfachen Körperlänge als Schwanz schlussmachen, sonst wird die ganze Flugkonstruktion zu schwanzlastig. In der Luft helfen die Hinterbeine nämlich nicht den zu tragen, da muss pure Körperspannung den gesamten Rumpf und dann noch die ganze doppelte Schwanzlänge in der Waagerechten halten. Das funktioniert mit reiner Muskelkraft nicht so wirklich.

Eine andere Möglichkeit wäre eine Versteifung der Schwanzwirbelsäule wie bei vielen Beuteltieren der Fall. Aber du kennst sicher genug aufnahmen von denen in Bewegung um zu sehen wie das die Fähigkeit zu schnellen Wendungen und engen Drehungen einschränkt. Wenn man sich dann überlegt was Drachen alles hinbekommen sollen anstatt pure geradeausflieger zu sein, dann kann das jedenfalls keine echte Option sein. Wenn sie sich in der Luft herumwerfen können sollen, dann muss man wirklich eher auf einen Geparden oder einen Schneeleoparden bei der Jagd schauen. Oder meinetwegen eine Schwalbe im Flug (wobei da die Flügelform auch eine wichtige Rolle spielt)

Hm. Wird doch länger als gedacht.

Kurz gesagt... ich würd die Längenangaben im DLG einfach mal getrost ignorieren. Unsere hier machen viel mehr Sinn. Und den Schwanz zweimal so lang wie den Körper zu machen würde grundlegende Änderungen erzwingen, die uns noch weiter von der ursprünglichen Idee wegtragen.


Was das 'Schön' angeht... Mja. Schönheit ist nicht definierbar sondern liegt im Auge des Betrachters. Da würde ich mich eher an Begriffe wie 'elegant' halten anstatt mich daran festzubeißen ;)



Was deine Konzeptskizze angeht - ich glaube du hast selbst bemerkt wie schwer es war dem langen Schwanz einen sinnvollen Schwung zu verpassen? ^^ Ist einfach zu lang.
Auch ist der Rücken vom Genick bis zum Schwanzansatz zu starr, ich glaube das müsste ein bisschen weicher geschwungen sein. Ich weiß es ist schwierig das darzustellen weil wir nur selten mit überbauten Tieren zu tun haben, aber es müsste das eine oder andere Beispiel dafür geben...
Ist etwas schwer zu beschreiben... ich glaub ich hab hier irgendwo ne überarbeitete Version meiner Proxy-Skizze rumfliegen... *herumsuch* Die ist zwar anatomisch auch nicht korrekt, aber ich glaube der Schwung des Rückens passt besser.
Bei einem lang gestreckten Rücken sind die Wirbel in gesunder Körperhaltung üblicherweise aufgewölbt wie bei einer Brücke, weil sich dadurch eine selbsttragende Konstruktion ergibt, die außerdem bei Bewegungen viel besser mitschwingt und das Gewicht über die ganze Länge verteilt.
Vielleicht schaust du mal nach einem Pferd im Wachstum, die wachsen auch zuerst kräftig im Hinterteil ehe das Vorderteil nachschiebt. Deswegen stehen die mitunter vorne auch tiefer als hinten. Und die Rückenlänge müsste auch nicht so völlig daneben sein, je nach Gaul ;) Nur die Beinchen sind vollkommen verschieden, aber das macht ja nix wenn man sich auf die Rückenform festlegt.

Vielleicht als Hilfe für was ich versuche zu sagen noch die Proxy-Version:
Bild


Als Fazit würd ich sagen...
-Bleib bei der alten Schwanzlänge.
-Die längeren Hinterbeine fand ich schon immer irgendwie niedlich, von daher würd ich selbst auch genau damit arbeiten. Ich glaube K'seyr arbeitet auch immer damit, da ließe sich vllt auch Referenz finden.
-'Keilförming' fand ich schon immer schwierig weil ich nie weiß ob damit die Profilsicht gemeint ist oder der Blick von vorn. Weil dette sind zwei verschiedene Sachen. Anne hat mal gesagt der Kopf sollte mehr in Richtung einer Pferdeform gehen wenn überhaupt... aber wie gesagt, ich häng mich schon lang nimmer an dem auf was sie so von sich gibt in Interviews.
-Für den Sitzplatz fand ich Raggis Konzepte schon immer super, die fliegen hier auch noch irgendwo rum, glaube ich?
-Bein zum Aufsteigen halte ich für ein nicht durchführbares Wunschkonzept. Du weißt sicher selbst wie schwer schon wir an unseren Nacken kommen. Und dann nen Vierbeiner der gleichzeitig dann auch noch seine Flügel sortiert bekommen soll? Ne, danke. Lieber Hilfsriemen die man einziehen und verstauen kann oder das Vieh legt sich halt verknüftig ab sodass man -über- die Vorderpfote kletter kann.
-Nackenwulst... dürfte wohl Wirbelfortsatz+Muskulatur sein. Alles andere wäre bei der Halsbewegung sonst bloß hinderlich und würde den Reiter einklemmen.

Hab bestimmt noch was vergessen... aber ich muss dringend Protokolle weiterschreiben! ^^ *wegwusel*
BildBild
BildBild
BildBild

Benutzeravatar
Silverdrak
Master Drache
Master Drache
Beiträge: 2534
Alter: 35
Registriert: So 07 Nov, 2004 03:09
Wohnort: Auf dem Drachenfels
Kontaktdaten:

#3 Beitragvon Silverdrak » Di 29 Mär, 2011 23:58

Ja, ich mag wenn die Dinge logisch sind. Ich halte mich dann aber auch gerne an die "Regeln". Ich mein, ganz überspitzt, wenn ich den Perndrachen Hörner malen würde, wären es keine Perndrachen mehr.
Wenn ich Perndrachen male oder es versuche, stoße ich immer schnell darauf, das sie nicht zu den Maßen passen die wir im West Weyr haben oder das sie in anderer Hinsicht anecken. Daher hab ich nun kritisch hinterfragt, ob meine alten Gedanken zu den Maßen und so weiter vielleicht falsch waren. Daher das Ganze und daher die starke Annäherung an das was in den Büchern steht oder was Anne McCaffrey gesagt hat.
Das sich das schon mal wiederspricht ist mir bewusst. (Sogar der Übersetzung kann man nicht glauben... Menolly zieht im deutschen nen Wher aus dem Treibsand (im englischen ist es ein Wherry), Piemur und Sharra (oder so) finden im Süden eine sonderbare Kreatur. laut deutscher Version ein "Jagdwher" in english ist da von einem "Whersport" die rede also einer Wher-Abart. Da ist nirgendwo die rede von Jagd. Übrigens ein tagaktives Tier, das kleiner ist als ein normaler wher aber größer als eine Feuerechse. :3 *grübelt ob man das im Westen irgendwo einbauen kann...* wie auch immer)
Es ist halt doch so das meine Drachen immer länger werden als "erlaubt" und zu meiner Drachen-Anatomie passt einfach kein Reitgeschirr. ^^' Zu mindest keins das den Drachen nicht behindert oder sicher genug für den Reiter wäre.
So ist das ganze entstanden. :3

Also mit denen hier kann der Schneeleo nicht mit halten fürchte ich. ^^ Wobei ich aber bezweifel das deren Schwanz so biegsam bzw beweglich ist wie der von Feuerechsen. Meine Stachelleguane haben jedenfalls keinen so beweglichen Schwanz. Die schleifen den auch eher hinterher. Die Schuppen können das ab.
Aber ich verstehe was du meinst. Ich mag so super lange Schwänze auch nicht. Sie wirken irgendwie unnatürlich.
Mit Vögeln kenne ich mich nun nicht so aus aber ich denke auch das die mit den langen Zierfeder weniger geschickte Flieger sind als andere Vögel (wusstet ihr, dass es einen Raggi-Paradiesvogel gibt?).
*nickt vor sich hin*
Da gibts doch diese kleinen Affen (Jack, aus Fluch der Karibik z.b.. Komme jetzt nicht auf den Artennamen), denke Feuerechsen benutzen die Schwänze genauso wie die oder so ähnlich.

Das mit dem misslungenen Schwung im Schwanz lag aber nicht an der Länge sondern an meinem Tablet und meinen Skills damit. Auf richtigem Papier bekomme ich das besser hin. Genauso wie die Flügel... Papier kann man sich halt so hindrehen wie man es grade braucht. ^^' Mit dem Tablet ist das etwas schwierig. Eigenlich brauche ich so ein Pad, also so ein Teil mit Monitor, wo man dann auf dem Monitor malt, dann hätte es besser ausgesehen.
Außerdem hab ich den nachträglich verlängert damit der doppelte Körperlänge hat. Wie gesagt ich finde die in super lang unnatürlich, ich mal die daher automatisch kürzer.

Genau die olle Rückenpartie wollte nich, hab ja gesagt die Körperform gefällt mit nicht. Danke für die Tipps werde die mal ausprobieren.

Was das schön angeht. Naja offenbar sind die Drachen schöner als Renner. Oder aber die Renner/Pferde haben an Eleganz verloren. Sie müssen edel aber gleichzeitig kraftvoll sein... *vor sich hin phanasiert und nickt* Vielleicht so ein bisschen wie die Celestrials. *denkt an das Bild von Aurum das K'seyr gemalt hat oder an das von Sen von Kazuko <3 * Aber ich kann sowas nicht malen... *seuftz*
Ich mag K'seyrs Perndrachen nicht so. Die "neue" Kopfform mag ich nicht so und der Körper ist immer so riesig und irgendwie klobig. Sie hat definitiv die besseren skills, keine Frage, aber ich mag ihre Perndrachen trotzdem nicht. ^^'
Aber wegen den Beinen kann ich sicher abgucken.

Keilförmig meint aus meiner Sicht, dass der Kopf länglich ist und nach vornehin spitz zuläuft. Wie ein Pferdekopf halt. ^^ Auf ihre Webseite stand horse-like. Habs gelesen (drei mal (mindestens)). Das kann alles mögliche bedeuten wenn man mich fragt. Vielleich wölben die auch bloss den Hals so elegant wie Pferde das können.
Nee ich denke es ist sowohl die Profilansicht als auch von Vorne gemeint ist. Denke jedenfalls das die Nase schmaler ist als der Hintere Teil des Kopfes. *Guckt zu den englischen corgi Bücher mit den Steve Weston Covern*

Bin beruhigt das noch jemand ein Problem mit dem Bein und dem Aufstieg hat. ^^ Ich dachte die Drachen winkeln das VorderBein an so das der Reiter draufklettern kann. Aber ob das klappt hängt wohl mit der größe des Drachens zusammen, ansonsten weis ich nicht so recht wie man sich das vorzustellen hat. Sicher nicht so wie in dem Computerspiel... Da hätte ich als Reiter glaub ich Angst runter zu fallen. ^^


Danke auf jedenfall erst mal. Ich hab denke ich neue Ideen draus ziehen können. *schiebt Kekse rüber und nimmt dann ihr Grafik-Tablet wieder zur Hand*
Bild
GPX+ - Squiby - DC-Bingo-Liste - Silvi's Lair
West Weyr Signatur
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Kelpex (TBD)
Slith
Raal & Skrill
I'xion (TBD)
Lumith
Nebencharaktere

Benutzeravatar
Silverdrak
Master Drache
Master Drache
Beiträge: 2534
Alter: 35
Registriert: So 07 Nov, 2004 03:09
Wohnort: Auf dem Drachenfels
Kontaktdaten:

#4 Beitragvon Silverdrak » Do 31 Mär, 2011 00:30

hmh.... da schau, immer noch:
Bild
Die blaue Farbe hat nix zu sagen. Ein Strich entspricht einem Zehntel der Gesamtlänge (also 1 meter bei 10 meter gesamtlänge, 2 bei 20 und so weiter). Der Drache ist genau so lang wie die Skala unten reicht.
Das ist ein Keilförmiger Kopf. Dies mal hab ich ordentlich gemalt. :3 *zufrieden mit den Flügeln* Ein Bronzener wäre sicher etwas schwerer bebaut... *hat versucht was elegantes zu fabrizieren*
Wie auch immer, wenn Xan 10 Meter lang ist, ist er nach den Proportionen bloß etwas mehr als einen Meter an der Schulter. Es passt auch dann immer noch nicht, wenn ich den Schwanz um ein Drittel kürze.
Zum Vergleich noch mal den von vorher (Farbe tut nix zur Sache, Skala ist die gleiche)
Bild
Und auch mal den Drachen den ich auf den bisherigen SizeCharts benutzt habe.
Bild

EDIT: mir scheint bei letzterem passt etwas nicht. Laut meinen Tabellen usw. wäre eine kleine Grüne 6 m lang 3 m hoch und 2 m an der Schulter. *vergleicht die Maße mit dem Bild* Das das bild nicht ganz passt wusste ich, aber das es doch so viel ist...
Bild
GPX+ - Squiby - DC-Bingo-Liste - Silvi's Lair
West Weyr Signatur
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Kelpex (TBD)
Slith
Raal & Skrill
I'xion (TBD)
Lumith
Nebencharaktere

Benutzeravatar
Silverdrak
Master Drache
Master Drache
Beiträge: 2534
Alter: 35
Registriert: So 07 Nov, 2004 03:09
Wohnort: Auf dem Drachenfels
Kontaktdaten:

#5 Beitragvon Silverdrak » Mo 04 Apr, 2011 01:05

Hab mal das gemacht:
Bild
TADA! Bronzth und Olivth. ^^ (*nuschtel zu sich selbst* verdammt ich wollte doch die Farben entwas unterschiedlich machen....)
Hab ich etwa nen Tag für gebraucht (gestern morgens bis mittags und heute mittag mit jetzt).

Das witzige daran ist, dass die Schulter- oder Sitz-Höhe nicht so weit von der Höhe ist weg ist, die ich bei meinen anderen SizeCharts für das 9. Erscheinen des Roten Sterns ausgerechnent hatte.
Mit solchen Proportionen hatte ich jedenfalls auch Xantath gemalt. Findet ihr, dass das falsch aussieht? *mustert ihr Bild nachdenklich* Der Bronzene brüllt wen an. Wollte nen schockiertes Männchen davor malen, hatte ich jetzt aber keine Lust mehr zu und ich müsste auch längst im Bett sein, von da her...

Ich male mal noch die andern Farben mit dabei. Nur so. *übt mit dem Tablet und wollte sowie so immer eine SizeChart mit unterschiedlich aussehenden Drachen haben :3*

EDIT: hab mal was mehr dabei gestellt. Hab die Größe des Menschen korrigiert. Die war knapp 1,50m jetzt ist es etwa 1,70m. Dann habe ich nen Schottisches Hochland Rind daneben getan mit Stockmaß 1,30m. Laut DLG stammen die Rindviecher auf Pern von diesen Rindern ab. Dachte die wären größer. ^^ Da neben Renner und Zugrenner (Connemara/Welsh Pony und Shire Horse). Und dann hab ich nur so mal einen Bronzenen auf die Größe einer kleinen Grünen gemacht und ebenfalls einen Ruth beigefügt. Möglicherweise wäre der noch was kleiner.
Morgen mal ich Goldene. :3

EDIT2: So jetz mit Gold. oh ich seh grad jetzt hab ich vergessen grün und Ruth wieder einzublenden... vielleicht tu ich sie bei der nächsten Version wieder rein. Als nächstes kommt Braun dazu.

EDIT3: So Braun ist jetzt drauf. Und ich hab mal die Farben leicht unterschiedlich gemacht, aber ich glaube es gefällt mir nich... Ramoth ist auch drauf. Als nächstes ist Blau dran.
Bild
GPX+ - Squiby - DC-Bingo-Liste - Silvi's Lair
West Weyr Signatur
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Kelpex (TBD)
Slith
Raal & Skrill
I'xion (TBD)
Lumith
Nebencharaktere

Benutzeravatar
Silverdrak
Master Drache
Master Drache
Beiträge: 2534
Alter: 35
Registriert: So 07 Nov, 2004 03:09
Wohnort: Auf dem Drachenfels
Kontaktdaten:

#6 Beitragvon Silverdrak » Sa 28 Mai, 2011 02:26

Hab mal Ruth gemalt. ^^
In den Büchern gibt es ja eine Stelle wo Ruth 4 Personen transportiert. Wollte immer mal sehen ob das gehen kann.
Laut DLG ist er 6,1 m lang, das hatte ich auch etwa ausgerechnet. In meinen bisherigen SizeCharts war er mit 5,3 m vertreten.
Bild
Hab mir Mühe gegeben. *zeigt zu der Schattierung* :3 Das Bild ist so groß, das gibts nicht größer. ^^
Das sind etwa die Proportionen die ich mag denke ich. Wenn ich nachmesse passt es auch etwa zu dem woran ich mich bisher orientiert habe. Ich finde der Schwanz könnte noch ein bisschen länger sein. ^^
Zugrenner, Renner, Herdentier und Wherry (bin mal von einem straußengroßen Truthan ausgegangen) sind auch drauf.


Wie auch immer. Hab lange vor mich hingegrübelt. Ich finde die Feet Maße immer noch realistischer. *guckt zu dem Bild im vorheringen Post oben* Die Goldenen konnen da ein Rind im ganzen verschlucken...
Bild
GPX+ - Squiby - DC-Bingo-Liste - Silvi's Lair
West Weyr Signatur
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Kelpex (TBD)
Slith
Raal & Skrill
I'xion (TBD)
Lumith
Nebencharaktere

Benutzeravatar
Silverdrak
Master Drache
Master Drache
Beiträge: 2534
Alter: 35
Registriert: So 07 Nov, 2004 03:09
Wohnort: Auf dem Drachenfels
Kontaktdaten:

#7 Beitragvon Silverdrak » Fr 24 Jun, 2011 01:41

hm.... auch auf die Gefahr hin das es keinen interessiert...

Das ist beides Mal Xantath:
Bild
Beide mit Ruth (siehe oben) Proportionen. Der blaue nach West Weyr Maßen etwa 10 m Gesamtlänge für einen Durchschnittlich großen Braunen. Der Braune ist ebenfalls noch West Weyrmaßen gerichtet aber diesmal nach Schulterhöhe (da wo der Reiter sitzt). Hier 3m, das entspricht eigentlich einem kleinen Braunen. Durchschnitt wäre 3,3m. Hab ihm in dieser Version aber etwas mehr Schwanz gegönnt. (beim blauen ist der Schwanz ein ganz bisschen länger als die Länge von Nase bis Schwanzansatz. Beim Braunen ist es etwa das 1,5 fache)
Was aber auffallen dürfte unabhängig von der Schwanzlänge ist dass beide nicht so recht zusammen passen.
Der kleine Xan hat eine Schulterhöhe von etwa 2m, das ist nur wenig größer als ein Zugpferd. Das erscheint mir irgendwie etwas klein. Bronzene wären ja auch nicht viel größer dann. Laut den Büchern können zu mindest die großen mehr als ein Herdentier verdrücken... (Stier siehe Ruth Bild oben). Bin da skeptisch was das Magenvolumen angeht. Andererseits sind DLG Maße super gigantisch. Stellt euch den Braunen Xan einfach doppelt sogroß wie im Bild vor. Der Braune Xan entspricht nämlich etwa 17m in länge(x2 ware 34m -> DLG Braune = 30-35m).
Naja, 17m sind aber deutlich größer als 10m.
-_-
Daher glaube ich das weder die einen noch die anderen Maße zu den Perndrachen passen.
Der Braune Xan erscheint mir immer noch einwenig groß, aber dennoch passender also die feet oder DLG Maße.
Vielleicht wäre ja halbe DLG Maße ganz gut.

Was meint ihr dazu?
Bild
GPX+ - Squiby - DC-Bingo-Liste - Silvi's Lair
West Weyr Signatur
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Kelpex (TBD)
Slith
Raal & Skrill
I'xion (TBD)
Lumith
Nebencharaktere


Zurück zu „OOC“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast