[Burg Tillek] Der Hafen

Alle Orte des Nord-Kontinents werden hier gespielt.
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Silverdrak
Master Drache
Master Drache
Beiträge: 2536
Alter: 36
Registriert: So 07 Nov, 2004 03:09
Wohnort: Auf dem Drachenfels
Kontaktdaten:

#16 Beitragvon Silverdrak » Sa 04 Jul, 2009 23:58

[Drachen sind per du so weit ich weis (englisch halt...). So viele Drachengespräche kommen in den Büchern meine ich gar nicht vor. Hochrangigen Drachen werden aber sicher mit mehr Respekt behandelt.]


"Ausgezeichnet!", freute sich Akara. Dann war das wohl Reiter Nummer eins. Natürlich wusste sie, das bereits einige wenige Reiter und Drachen im West Weyr eingezogen waren, die dort wohl auch weiterhin bleiben würden, aber L'kan und Geboleth waren die ersten, die sie persönlich rekrutiert hatte. Gerne hätte sie ihn jetzt überschwänglich im West Weyr willkommen geheißen, aber der lag noch in weiter Ferne, wodurch sie das irgendwie unpassend fand.
"Na dann willkommen im Team!", meinte sie stattdessen lächelnd und warf dann einen Blick zu der Goldenen.

Nemesyth nickte zufrieden als sie sah dass der Blaue mit neuem Elan an die Sache ging. Er hatte die richtige Einstellung. Sie würde mehr solcher Drachen für ihren Weyr brauchen. Voller Tatendrang blickte sich die Goldene um wie als würde sie sich nach mehr Drachen für ihren Weyr umsehen.
Immer mit der Ruhe Liebes. Wir bekommen schon noch genug Leute für den Weyr. Jetzt müssen wir erst mal dort hin., meinte Akara schmunzelnd.
Wir könnten längst dort sein... Warum geht hier alles so langsam voran? Ihre Nase verfolgte einen der Schiffsjungen worauf dieser schneller voran lief um ihr aus dem Weg zugehen. Nemesyth gluckste. Toll wie das funktionierte. Ob sie auf die Weise noch mehr Leute beschleunigen konnte?
Nem lass das bevor noch was passiert... Akara verschränkte die Arme und blickte ihre Drachin bestimmt an, die darauf hin wieder eine Kiste schnappte um sie auf dem Schiff abzustellen.

"Die Würmer...?" Die Goldreiterin fokussierte den Blauenreiter wieder um seinen Ausführungen über einen Jungen und seine Würmer zu lauschen. "hm... Du meinst diese Viecher könnten nützlich für uns sein?" Das klang interessant, vor allem, da die Vegetation im Westen schlimm aussehen musste. Drachenreiter waren dort bis zur Entdeckung des Kontinents nie gegen Fäden geflogen. Alles was dazu förderlich war den Boden und die Bepflanzung zu verbessern war erwünscht. Dennoch war sie nicht sicher ob sie die Würmer im Westen wollte. Was wenn sich die Erkenntnisse im Nachhinein als falsch herausstellten und dort einen Parasiten hin brachten, der dort vorher vielleicht nicht heimisch war? Akara grübelte. In nächster Zeit würde sie wohl noch öfter mit schwierigen Entscheidungen konfrontiert sein. Wie sollte sie hier entscheiden? Letztlich mussten sie ja nichts überstürzen...
Geboleth sagt, dass dieser Junge als Kandidat geeignet wäre., warf die Goldene als Entscheidungshilfe ein als L'kan etwa Zeitgleich erneut das Wort ergriff um seine Antwort zu korrigieren.
"hm... Na schön!" Sie ließ ihre rechte Faust auf die linke Handfläche fallen und sah L'kan anschließend fest an. "Dann möchte ich dich bitten den Jungen zum Schiff zu bringen. Er soll ein paar der Würmer mitbringen. Vielleicht können sie für uns ja wirklich nützlich sein." Natürlich würde sie das Projekt wachsam überwachen und vorerst nur auf einem kleinen Stück Land testen. Um den Westen herum gab es genug Inseln die als Versuchsgelände sicher gut geeignet waren.
Sie wandte sich zu dem Braunen um der grade landete, drehte sich aber kurz darauf wieder zurück. "ehm... Vermutlich sind wir dann schon auf See wenn ihr soweit seid. Nemesyth wird euch dann unsere Koordinaten durchgeben. Ihr könnt euch also ruhig Zeit lassen."

Der Kai hatte sich nun doch recht flott geleert. Die Reise würde wohl in Kürze losgehen können. Ein Scheppern ließ sie zusammen zucken und sie sog tief Luft ein, eine Braue zuckte bevor sie sich auf dem Absetzen umdrehte um zu sehen was sie vermutete sehen zu werden.
"Splitter und Scherben! Geh gefälligst ein bisschen vorsichtiger mit meinem Flammenwerfer um, das ist ein komplexes Gerät und ist damit teuer in der Herstellung! Und überhaupt warum hat das so lange gedauert?!", donnert sie quer über den Platz zu dem Braunenreiter, der ihr Gepäck von der Burg hergebracht hatte.
"Du hast so verdammt viel Krempel!", bekam sie neckisch zurück.
Akara schnaubte und stampfte auf den Mann zu, funkelte ihn finster an und nahm ihm den Flammenwerfer ab um ihn höchstselbst an Bord zu verstauen.
Der Braunenreiter grinste ihr nur hinterher. Er kannte sie aus der Weyrlingszeit und wusste dass sie manchmal genauso wechsellaunisch sein könnte wie ihre Drachin.


[Mein nächster Post wird dann wohl auf hoher See sein.]
Bild
GPX+ - Squiby - DC-Bingo-Liste - Silvi's Lair
West Weyr Signatur
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Kelpex (TBD)
Slith
Raal & Skrill
I'xion (TBD)
Lumith
Nebencharaktere

Benutzeravatar
Ragnorena
erwachsener Drache
erwachsener Drache
Beiträge: 1365
Alter: 29
Registriert: Mo 21 Feb, 2005 12:16
Wohnort: Dimar

#17 Beitragvon Ragnorena » So 05 Jul, 2009 11:53

"Heh, danke!" meinte L'kan fröhlich. Geboleth spreizte seine Schwingen und gab ein Trompeten von sich, um seine Begeisterung Ausdruck zu verleihen. .
"Nun gehören wir wieder zu einem Weyr!"
"Dann machen wir uns unverzüglich auf dem Weg. Sieht so aus, als ob das Schiff demnächst ausläuft. Sobald die Sache mit dem Jungen geregelt ist, nimmt Geboleth mit Eurer Nemesyth Kontakt auf."

Der Blaue war inzwischen zu seinem Reiter getreten. Er drückte seinen Oberkörper und seinen Hals an den Boden und hatte sein Vorderbein so ausgestreckt, dass L'kan bequem daran hochsteigen konnte. Schnell zurrte L'kan die Beinriemen fest, überprüfte kurz die Hauptriemen des Geschirrs und wandte sich dann noch mal an Akara.
"Ich hoffe, ich kann die Eltern des Jungen überzeugen... Er wäre der erste Kandidat, den wir aussuchen..." er versuchte zu lächeln, aber irgendwie wollte es ihm nicht recht gelingen. Ihm war etwas flau im Magen, wenn er daran dachte, was passierten konnte, falls die Eltern Tjary nicht gehen lassen wollten...
"Ach, wir packen das schon... sie werden dich schon nicht auffressen... und wenn doch, dann bin ich ja auch noch da!"
"Ach du wieder..."

Er gab der Königinnenreiterin und dem Braunreiter einen kurzen Wink zum Abschied, dann setzte Geboleth zum Sprung an und schnellte in die Höhe. Mit ein paar kräftigen Flügelschlägen gewann er rasch an Höhe, was unten am Quai für ein bisschen Wind sorgte. Die Segel der kleineren, sich in der Nähe befindenden Booten und Schiffen blähten sich kurz auf und Akaras feurerrote Haare wurden aus ihrem Gesicht geweht. Dann wandte sie sich von ihnen ab und begab sich zu dem Braunreiter, der wohl einige ihrer Habseligkeiten auf das Schiff verladen wollte. Sie schien über etwas nicht sehr glücklich zu sein, ihrer Gestik nach zu urteilen, aber sie waren schon zu weit oben, um noch irgendetwas deutlich von dem hören zu können, was die Goldreiterin zu dem Braunreiter sagte. L'kan fand, dass sie durchaus hübsch war, wenn auch man sich an die sonderbare Haarfarbe erst gewöhnen musste. Rote Haare waren auf Pern eher selten, soweit er wusste... vielleicht war sie von adliger Abstammung oder dergleichen... Aber so wie er sie bis jetzt kennen gelernt hatte, machte sie als Goldreiterin einen sehr fähigen Eindruck, Autorität strahtle sie zumindest aus und so, wie er sie jetzt gerade sah, schien sie die auch gut durchsetzen zu können.
"Und du hast nicht vor ihr herumgestottert, als ob du nicht mehr wüsstest, wie man redet. Das heisst dann wohl, dass sie... ach, wie nennt ihr das nochmal... ahja, nicht dein Typ ist?."
L'kan schoss das Blut in die Wangen.
"Hörst du wohl auf damit?!"
Geboleth gluckste nur vergnügt. Er neckte seinen Reiter gerne mit diesem Thema.
"Nein, ihr Menschen seid in dieser Beziehung manchmal einfach zu komisch!"
Und damit war der Blaue im Dazwischen verschwunden....


weiter geht's hier...



[ooc: Mir ist auch aufgefallen, dass in den Büchern die Drachen gar nicht viel untereinander kommunizieren... eigentlich iwie schade, aber wofür haben wir sonst das RPG x3 ]
Bild

Benutzeravatar
Silverdrak
Master Drache
Master Drache
Beiträge: 2536
Alter: 36
Registriert: So 07 Nov, 2004 03:09
Wohnort: Auf dem Drachenfels
Kontaktdaten:

#18 Beitragvon Silverdrak » Di 25 Jan, 2011 02:49

[ja, meist bekommt man die Gespräche zwischen den Drachen gar nicht mit. Da kommt dann nur sowas wie "xth sagt ...". ]

Es war so weit. Akara stand auf dem Kai und betrachtete die Meridian noch einmal vom Land aus. Alle Ladung war verstaut. Nun wartete man nur noch auf die Drachenreiterin und ihre Drachin.
"Okay, Zeit zum Aufbruch. Lass es uns versuchen.", meinte sie zu ihrer Drachin. Das war vermutlich das erste Mal, das ein Drache auf einem Schiff reiste. Da konnte einiges schiefgehen. Akara hoffte natürlich, dass alles gut gehen würde, aber man wusste ja vorher nie was alles passieren konnte.

Die Goldene nickte und wandte sich dem Schiff zu. Mit einem weiten aber vorsichtigem Schritt setzte sie einen Vorderfuss auf das Schiff, wartete einen Moment und zog dann den anderen nach. Das Schiff schaukelte, aber Nemesyth ließ sich davon nicht beirren und setzte schnell auch die Hinterbeine auf das Deck. Das Schiff schaukelte jetzt heftiger.
Nicht die Flügel ausbreiten! wies Akara ihre Goldene an. Deren Flügel wollten sich instinktiv zum balancieren ausbreiten, wobei diese sich aber in der aktuellen Position möglicherweise an den Masten verletzt hatten oder aber die Takelage in Mitleidenschaft gezogen hätten.
Versuch dich mittig zu halten, damit das Schiff keine Schlagseite bekommt. meinte Akara besorgt. Es lag jetzt deutlich tiefer im Wasser und das Holz ächzte etwas unter der Last doch es schien zu halten. So ganz geheuer war ihr das Ganze nicht. Doch ihre Sorge schien unbegründet. Die Goldene ließ sich ruhig zwischen den hinteren beiden Masten nieder. Ihr Schwanz wickelte sich um den mittleren. Die Drachin sah sich um. Es war etwas eng - immerhin musste Platz bleiben damit die Mannschaft ihre Arbeit erledigen konnte - aber das würde schon gehen. Langes liegen war sie von ihren letzten Gelegen schon gewohnt auch wenn ein Schiff natürlich nicht das Gleiche war wie eine Brutstätte. Selbst die bot meist mehr Platz. Nemesyth Blick wanderte zum Wasser. Vielleicht konnte sie gelegenlich sogar schwimmen gehen...
Ah, ich weis nicht... Irgendwie musst du ja dann wieder aufs Schiff. kommentierte Akara die mittlerweile neben der Goldenen stand.
Nemesyth warf einen Blick zwischen den Masten hin und her. Vielleicht konnte sie da bei ruhigem Wind zwischen gleiten und sich dan vorsichtige aufs Schiff fallen lassen...
Die Goldreiterin starrte ihre Drachin etwas entsetzt an. Ihr war gar nicht bewusst auf was für tollkühne Ideen sie kommen konnte.
Nein. Nichts gegen deine Flugkünste, Liebes, aber selbst einer kleinen Grünen, die besser hier zwischen passten würde, würde ich ein solch gefährliches Manöver nicht erlauben. Obwohl es sie jetzt schon reizen würde ihr Können auszuprobieren. Manchmal konnte so ein hoher Rang schon eine Einschränkung für den Spaß sein. Früher hatte sie wilde Rennen über Stock und Stein auf ihren Rennern bestritten. Heute steinigte man sie schon wenn sie auch nur an etwas dachte, das in irgendeiner Weise ihre Gesundheit gefährden konnte. Unweigerlich musste sie schmunzeln und strich sanft über die goldene Nase die gegen ihre Bluse stubste.
Außerdem würden uns die da oben den Hals umdrehen wenn sie uns dabei erwischen. fügte sie schließlich hin zu.
Nemesyth blickte kurz zu der Handvoll Drachen, die sie auf ihrer Reise stets zur Sicherheit, begleiten würden.
Das würden sie sich niemals trauen. Ihr Nacken schüttelte sich fasst als würde sie lachen. Sie werden tun was ich will. Ihr Hals bog sich erhaben. Sie war die einzige Goldene hier Draußen und auch so würde sich ihr kein Drache widersetzen, das wusste sie. Sie wäre keine Königin wenn es nicht so wäre. Wer sich mit ihr anlegen wollte, konnte es dennoch gerne mal versuchen. Der letzten war das nicht gut bekommen, davon zeugten die Narben über ihrem linken Auge. Ihrem Selbstvertrauen hatten die Kratzer jedenfalls nicht geschadet. Eher im Gegenteil.

Akara seufzte sie wollte gar nicht an den Moment zurück denken als die Goldenen aufeinander los gingen. Sie hoffte, das in dem neuen Weyr alles gut werden würde. Man hatte ihr zumindest zu gesichert dass keine der älteren Königinnen, die sich ebenfalls für den Posten angeboten und beworben haben dort hin versetzt werden würde. Sie hoffe das man sich nicht umentschied. Es gab immer noch Verhandlungen darüber, welcher Weyr wie viele Reiter an den neuen Weyr stellte wenn überhaupt. Das letzte Wort zum West Weyr war jedenfalls noch nicht gesprochen.
Viel Arbeit würde ihnen noch bevorstehen. Es würde sicher immer wieder schwierige Situationen zu meistern geben - zu mindest hielt sie es für unwahrscheinlich, dass in einem neuen Weyr alles von Anfang an glatt lief - , da wäre sie froh wenn sie sich nicht noch um Königinnen-Streitigkeiten Gedanken machen müsste. Sie hoffte das sie dem allem gewachsen war. Sie war zwar mit dem Prozessen im Weyr vertraut, aber dennoch war sie auch immer noch sehr jung. Doch mit solchen Gedanken wollte sie sich jetzt nicht die Laune verderben.
Der Kapitän gesellte sich zu ihr und hieß sie auf der Meridian willkommen. Die Reise konnte losgehen.
Und nur wenig später liefen die Schiffe gen Westen aus.


[ööh... spielte wer den Kapitän? Sorry wenn es so war. Ich hab den jetzt so ein wenig gegott-moded. ^^
[urlb=http://agora.silverdrak.de/viewtopic.php?p=30337#p30337]weiter geht es auf See[/urlb]]
Bild
GPX+ - Squiby - DC-Bingo-Liste - Silvi's Lair
West Weyr Signatur
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Kelpex (TBD)
Slith
Raal & Skrill
I'xion (TBD)
Lumith
Nebencharaktere

Benutzeravatar
Ragnorena
erwachsener Drache
erwachsener Drache
Beiträge: 1365
Alter: 29
Registriert: Mo 21 Feb, 2005 12:16
Wohnort: Dimar

#19 Beitragvon Ragnorena » Do 27 Jan, 2011 11:21

Emerah war überglücklich.
Es war so typisch für ihren Vater, sie möglichst lange auf die Folter zu spannen, wenn sie etwas von ihm wollte. Aber schliesslich war er selbst mit einem breiten Grinsen hinunter in die Kombüse getreten und hatte ihr die frohe Botschaft verkündet: Sie durfte auf der Meridian reisen, zusammen mit der Goldreiterin. Unter fröhlichem Singsang beendete sie die ihr aufgetragenen Arbeiten, während Tillo Unverständliches vor sich hinmurrte. Mit mehr Elan als nötig pfefferte sie schliesslich den Putzlappen in die Spühle und verneigte sich vor dem Koch mit einem tiefen Knicks.
"Ich werde euch vermissen, Tillo!"
"Jaja, mach schon, dass du rauskommst, Mädchen..." brummte er unzufrieden, den Blick nicht von seinen Pfannen und Töpfen hebend, die er gerade sortierte.
Auf dem Absatz machte Emerah kehrt und hechtete die schmale Holztreppe hinauf zum Deck. Während sie ebendieses überquerte, winkte sie einigen Matrosen, die sie von ihrer Reise von der Insel Ista nach Tillek kennen gelernt hatte, zum Abschied zu und stieg schliesslich hinunter zum Steg.
Die Schiffe sahen startbereit aus. Sie würde sich beeilen müssen. Voller Vorfreude bahnte sie sich einen Weg zum anderen Schiff. Die Geschäftigkeit am Hafen hatte etwas nachgelassen, denn es war schon später Nachmittag.
Endlich auf der Meridian angekommen meldete sie sich beim Kapitän, der sie - welche Überaschung - beim Küchendienst einteilte. Doch das machte ihr nichts aus. Niemand konnte schliesslich noch schlimmer sein als Tillo...


[ooc: nein, der Kapitän ist meines Wissens nach frei spielbar.]
...weiter geht's hier...
Bild


Zurück zu „Der Nord-Kontinent“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast