Die Chroniken von Zyrconn Gilde 2 (nichtmagisches RPG)

Hier werden die Abenteuer erlebt und geschrieben. Dies ist OT-freie Zone.
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Phobos
Jugendlicher
Jugendlicher
Beiträge: 247
Alter: 25
Registriert: Mi 19 Dez, 2007 20:10
Wohnort: In meiner Höhle

#16 Beitragvon Phobos » Fr 30 Mai, 2008 20:38

Furia fühlte sich unwohl zwischen all den fremden Drachen. Als plötzlich auch noch ein roter in ihre Runde platzte, war sie nahe davor, umzukehren und zu fliehen. Am allermeisten Respekt hatte sie vor dem Wyvern. Auf einmal schlug der Drache mit den gemusterten Flügeln vor, woanders weiterzusprechen. Eine Falle!, war ihr erster Gedanke. Aber ihr entgingen die misstrauischen Blicke, die untereinander ausgetauscht wurden nicht. „Ich habe auf meinem Hinflug hierhin eine große Lichtung gesehen...“, meinte die zögernd. Jedenfalls hätte sie dort alle im Blick und konnte vielleicht schnell genug fliehen, wenn jemand angriff. Als die anderen zögerten, fügte sie noch hinzu: „Das ist nicht weit, und außerdem glaube ich, dort könnte es vielleicht Beute geben.“

Benutzeravatar
OL_Champ
Schuldrache
Schuldrache
Beiträge: 345
Alter: 27
Registriert: Di 11 Dez, 2007 17:11
Wohnort: bei Köln (also leider nicht in London)

#17 Beitragvon OL_Champ » So 15 Jun, 2008 18:30

Sripex atmete erleichtert auf. Die versammelten Drachen hatten zwar nicht grade freundlich reagiert, aber sie hatten ihn immerhin nicht angegriffen. Aber warum sind hier so viele Drachen?, fragte er sich. Und es gab nur einen Weg das herauszufinden. Doch er war sich nicht sicher, ob der die Anderen ansprechen sollte. Vielleicht war das hier eine Art geheime Versammlung und sie warteten nur auf eine passende Gelegenheit, um ihn aus dem Weg zu schaffen. Er schüttelte unmerklich den Kopf. Das war doch Quatsch. Wer würde denn eine Versammlung an einem solchen, schon von weitem sichtbaren Ort abhalten? Dennoch war er unschlüssig. Dann gab er sich einen Ruck. Jetzt oder nie!
"Ich glaube, wir wollen alle wissen, warum wir hier sind.", sagte er also. "Wenn niemand etwas dagegen hat, würde ich vorschlagen, dass wir erst mal in Ruhe miteinander reden." Sripex machte eine Pause, um zu sehen, ob jemand anderer Meinung war. Als niemand etwas sagte, sprach er weiter. "Du hast doch etwas von einer Lichtung gesagt", er deutete auf die graublaue Drachin. " Vielleicht sollten wir dort weitersprechen. Ich fühle mich hier unwohl." Sripex begriff etwas zu spät, dass er womöglich einen Fehler gemacht hatte. Jetzt sah es wohl so aus, als ob er und diese Drachin sich kennen würden. Und wenn er Pech hatte, witterten die Anderen eine Falle. "Bitte versteht mich nicht falsch. Ich will einfach nur weg von hier."
Sripex hob den Kopf. Etwas hatte sich verändert. Er sah zum Himmel und merkte, dass dunkele Wolken aufgezogen waren. Auch der Wind hatte gedreht. Er schnupperte. Es roch nach Regen, aber da war noch etwas anderes in der Luft. Doch er konnte den Geruch nicht zuordnen.
~Great Great Britain~

Bild

Benutzeravatar
Selianth
halbstarker Drache
halbstarker Drache
Beiträge: 982
Alter: 37
Registriert: Di 03 Okt, 2006 11:47
Wohnort: Miesbach
Kontaktdaten:

#18 Beitragvon Selianth » Di 17 Jun, 2008 11:27

Erleichtert entspannte sich Araelun wieder als sie sah dass der blaue Wyvern sich wieder von ihrem Versteck abwandte. Auch die anderen machten nicht den Eindruck als hätten sie etwas bemerkt. Araelun beobachtete das Geschehen und es schien als würden sich einige Drachen kennen andere wiederum nicht. Sie war zu weit weg um die Gespräche genau verstehen zu können. Wie lange wollen die denn noch hier rumreden dachte sie sich verärgert.
Ihr Blick viel nun wieder auf den kleinen blauen Drachen den sie sich schon als Beute ausgemacht hatte. Er bewegte sich auf Araelun zu und stand nun direkt mit dem Rücken zur Wand. Araelun fletsche die Zähne Perfekt
wenn nur die anderen endlich verschwinden würden
Araelun verharrte in ihrere Postion und wartete auf die richtige Gelegenheit als sie plötzlich einen Geruch wahrnahm. Der Wind schien gedreht zu haben und ihr stieg der Geruch eines anderen Lebewesens in die Nase. Sie entschied dem nachzugehen und schlich leise von der Mauer weg. Plötzlich sah sie einen weiteren Drachen der sich vom Turm wegbewegte und anscheinend auch nicht bemerkt werden wollte. Der Drache war noch etwas kleiner als der Blaue von vorhin. Araelun schlich weiter hinterher und machte sich für den Angriff bereit. Jetzt oder Nie dachte sie sich, fuhr die Krallen aus und rannte auf den Drachen zu....
Bild *Böse Blitzdrachin*

Kuschelt mich: Bild Bild Bild BildBild Bild Bild

Benutzeravatar
Tilondrion
Moderator-Drache
Moderator-Drache
Beiträge: 2999
Alter: 34
Registriert: Sa 13 Nov, 2004 11:42
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

#19 Beitragvon Tilondrion » Fr 20 Jun, 2008 22:49

Ein zweites rascheln bei der Mauer setzten Tezro sofort in Alarmbereitschaft. Etwas hatte sie belauscht. Er hasste es belauscht zu werden. Innert Sekundenbruchteilen war er in der Luft um sich einen Überblick zu verschaffen. Er schlug kräftig mit den Flügeln denn inzwischen vernahm er ein rennendes Tier. Als er über die Mauer sah, sah er wie ein schwarzer Drache mit roten Flügelmembranen auf einen viel kleineren gefiederten zurannte. Die ausgefahrenen Krallen und die gefletschten Zähne verhiessen nichts gutes für den kleinen. Der Ausruf: "Halt!" kam donnernd aus seiner Kehle, und gleichzeitig auch etwas Feuer da er seinen Odem immer noch nicht richtig im Griff hatte. Im gleichen Moment flog er so schnell wie er konnte um sich zwischen die beiden zu stellen. Aber er merkte im Flug dass er und der schwarze wohl genau gleichzeitig bei dem kleinen Drachen ankommen würden. Sofort änderte er seine Taktik und flog direkt auf die Stelle zu wo sie beide zur gleichen Zeit sein würden. Kurz bevor der schwarze Drache seine Krallen in den erstarrten gefiederten schlagen konnte, rammte er ihn brutal zur Seite. Tezro war gut 2 Meter grösser, aber er war ein Wyvern und auf der Erde im Nachteil gegen einen vierbeinigen Drachen. Seine Grösse verlieh ihm nicht mehr Standfestigkeit. Deshalb nutzte er die Verwirrtheit des Schwarzen aus, entfernte sich rasch wieder und stellte sich neben den kleinen gefiederten Drachen der ängstlich dreinschaute. "Ich tu Dir nichts," sprach Tezro kurz angebunden bevor er den Schwarzen fragte: "Weshalb hast du uns belauscht? Ich weiss dass du da hinten bei der Mauer gewesen bist. Ich habe dich gehört. Wenn du nicht sofort Antwort gibst bekommst du mein Feuer zu spüren!" Allerdings klang er viel Überzeugter als er wirklich war. Seine Flammen waren noch überhaupt nicht stark, und gegen einen Drachen dieser Grösse kaum eine gute Waffe. Seine Klauen waren zwar scharf aber er hatte nur zwei und mit den Flügelfingern konnte er nicht gut kämpfen ohne seine lebenswichtigen Flügelmembrane zu gefährden. Tezro plusterte sich so gut es ging auf und stellte die spitzen Stacheln auf seinem Rücken auf.
Die anderen hatte er in der Hektik fast vergessen. Er würde von hinten ein gutes Ziel abgeben. Deshalb drehte er sich etwas zur Seite damit er den schwarzen Drachen und die anderen sehen konnte falls die anderen ihm folgen würden.
Bild
1. offizieller Leu-Fanclub!

Benutzeravatar
Ragnorena
erwachsener Drache
erwachsener Drache
Beiträge: 1365
Alter: 29
Registriert: Mo 21 Feb, 2005 12:16
Wohnort: Dimar

#20 Beitragvon Ragnorena » So 29 Jun, 2008 00:22

Das plötzliche Knirschen des Kieses lies Jokareths Kopf herumschnellen. Er benötigte einen Moment, um zu realisieren, was da gerade auf ihn zurannte. Der Drache war sehr viel grösser als er, und konnte ihn mit nur einem Haps hinunterschlingen.
Weglaufen würde nicht mehr viel bringen. Der Drache würde schneller bei ihm sein als er in der Luft. Daher blieb Jokareth wie angewurzelt stehen und sammelte sich für einen verzweifelten Angriff. Er wollte dem heranstürmenden Drachen gerade eine Ladung seines Giftes in die Augen spucken, als dieser von dem Wyvern, den er vorhin aus seinem Versteck aus hatte vorbeigehen sehen, zur Seite gerammt wurde.
Die beiden wirbelten eine Menge Staub auf und verschmolzen einen Moment zu einem einzigen Knäuel aus Flügeln, Schuppen und Klauen.
Dann löste sich der Wyvern und landete direkt neben Jokareth. Fauchend duckte dieser sich und sprang ein Stück zur Seite. Die Worte des Drachens klangen in seinen Ohren alles andere als beruhigend. Nichts tun würde er ihm, ach wirklich? Und was war mit denen hinter ihnen? Die anderen Drachen eilten nämlich bereits herbei.
Der schwarze Drache hatte sich währenddessen wieder aufgerichtet und zischte sie in geduckter, kampfbereiter Stellung an, der Schwanz peitschte wütend über den Boden und wirbelte noch mehr Staub auf...
Bild

Benutzeravatar
Temeraire
Alpha's rechte Klaue
Alpha's rechte Klaue
Beiträge: 748
Alter: 31
Registriert: Sa 11 Aug, 2007 22:18
Wohnort: Uster/Mönchaltorf

#21 Beitragvon Temeraire » So 29 Jun, 2008 22:03

Seovir hatte sich bei den Gesprächen etwas entspannt. Sie war eine der grössten hier, was bereits ein guter Vorteil war. Aber geübte Augen würden ihre Schwäche erkennen. Ihr Blick viel, während ein Gesprächsabtausch statt fand, auf eine heruntergekommene Mauer. Wahrscheinlich war dies mal eine Hauwand gewesen. Sie war schwarz vom Russ und bot gute Kletterstellen. Perfekt Dachte sie und studierte noch kurz wie sie sich im Falle eines Falles da am besten hocharbeiten sollte als der Wind erneut die Richtung änderte. Erschrocken hob sie ihren Kopf. Nein bitte kein Regen.. das darf doch nicht wahr sein! Schimpfte sie innerlich und krallte sich tiefer in den Steinhaufen. Regen war das schlechteste was sie nun noch gebrauchen konnte. Schlechtes Wetter war Gift für ihre empfindlichen Flügel und zwang sie, am Boden zu bleiben. Innerhalb der nächsten paar Augenblicke sollte sie in der Luft sein, um eine noch günstige Strömung zu erwischen, die sie von hier fort tragen würde. Gerade spähte sie nochmals zu den Versammelten, duckte sich ganz sachte bis ihr Bauch die Steine berührten, klar zum Sprung an die Hausfassade als ein schwarzer Drache losstürmte. Er war grösser als ein paar der Versammelten hier und versetzte sie kurz in eine Angst und Panikstarre. Ehe sie genau verstand das sie nicht das Ziel war, befand sich die Wyvern schon in der Luft. Ein Bewunderungsfunke durchschoss sie, wie schnell er abheben konnte. Sie brauchte dazu noch immer eine Klettermöglichkeit. Dann taute ihr Instinkt endlich wieder auf. Die Wand! Sie sprang, krallte sich an die Wand und arbeitete sich flink nach oben, breitete ihren Fächer aus um das Gleichgewicht so gut wie möglich zu halten. So gute Kletterbedingungen waren es doch nicht wie sich heraus stellte. Ein Fauchen und Zischen liess sie nach hinten schauen. Staub umgab eine Stelle im Platz. Nach dem Klang des Gezisches waren es wohl 3. 3?? Aber.. sie hielt inne und verengte ihren Blick. Kurz wurde die Sicht frei auf die Wyvern und den Schwarzen. Es waren Gegner und beide hatten scharfe Waffen. Seovir hatte vor weiter zu klettern, aber ein schlechtes Gewissen machte sich in ihr breit. Sie kletterte noch bis nach oben, wo sich eine kleine Stehplatte befand und spähte hinunter. Ihr Blick nur auf die 2 Drachen am Boden geheftet. Was mach ich den jetzt.. einfach weg fliegen?... und, wenn sie doch Hilfe brauchen? Sie schauderte bei den Krallen der Beiden.. Seovirs Schuppen waren dicht, es dauerte bis man da was vernünftiges anrichten konnte, was bei ihren Flügeln jedoch ganz und gar nicht der Fall war. Sie tappte ungeduldig mit den Vorderfüssen auf der Plattform herum und spähte abwechselnd zu den Beiden hinunter..

EDIT by Waterstorm: einige ziemlich unschöne Rechtschreibfehler entfernt welche den Inhalt des Satzes beeinflussten. Bitte das nächste mal genauer durchlesen.
Zuletzt geändert von Temeraire am So 27 Jul, 2008 12:46, insgesamt 1-mal geändert.
Bild1. offizieller Leu-Fanclub!
BildBild

Benutzeravatar
Selianth
halbstarker Drache
halbstarker Drache
Beiträge: 982
Alter: 37
Registriert: Di 03 Okt, 2006 11:47
Wohnort: Miesbach
Kontaktdaten:

#22 Beitragvon Selianth » Sa 26 Jul, 2008 21:48

Araelun war überrrascht als sie plötzlich zur Seite gerammt wurde, stand aber blitzschnell wieder auf, fletschte die Zähne und rammte die Krallen in den Boden. Mit zusammengekniffenen Augen musterte sie ihren Gegner. Der Wyvern! Dann sind die anderen sicher auch nicht weit. Araelun machte sich kampfbereit um auf den Wyvern loszuspringen und um daraufhin gleich das weite zu suchen. Mit allen konnte sie es nicht aufnehmen, vor allem da durch die Attacke von eben ihr rechtes Hinterbein wieder schmerzte welches durch frühere Revierkämpfe verletzt worden war.
Sie machte sich bereit um dem Wyvern eine ebenso hässliche Verletzung zu verpassen als er plötzlich zu sprechen begann.
"Belauscht? Was plant ihr denn so geheimes bei dem man euch belauschen könnte?" antwortete sie zänkisch während ihr schwanz über den Boden peitschte.
"Wieso störst du mich bei der Jagd? Du solltest besser aus dem Weg gehen wenn du nicht mein Abendessen sein willst"
Wütend knurrte sie ihn an und ging dabei im Halbkreis um den Wyvern. Den Blick immer auf ihn gerichtet versuchte sie sich ihre Verletzung so wenig wie möglich anmerken zu lassen.
Zuletzt geändert von Selianth am Do 14 Aug, 2008 19:02, insgesamt 1-mal geändert.
Bild *Böse Blitzdrachin*

Kuschelt mich: Bild Bild Bild BildBild Bild Bild

Benutzeravatar
Tilondrion
Moderator-Drache
Moderator-Drache
Beiträge: 2999
Alter: 34
Registriert: Sa 13 Nov, 2004 11:42
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

#23 Beitragvon Tilondrion » Do 31 Jul, 2008 21:09

(@Selianth, Tezro ist btw gelb mit schwarz, nicht blau)

Tezro war überrascht von der Dreistigkeit des schwarzen Drachen. Deshalb verschlug es ihm kurz die Sprache bevor er knurrend antwortete: "Du willst mich bedrohen? Du hast ja fast nur die Hälfte meiner Grösse. Also halt dein freches Maul sonst wirst du erleben wie es schmerzt wenn man mich wütend macht. Und glaub mir, nur weil ich zwei Glieder weniger habe als du bin ich nicht viel weniger Kampffähig."
Tezros dunkelgrüne Augen verengten sich zu Schlitzen und visierten sein Opfer an. Würde es etwas falsches machen würde er den Drachen kurz lähmen und dann schauen das er keinen Schaden mehr anrichten konnte.
"Was das belauschen betrifft, jemand der Mut hat kommt hervor und stellt sich vor und lauscht nicht hinter einer Mauer versteckt. Aja, ich mag es nicht wenn Drachen andere Drachen angreifen. Es gibt sonst schon nicht mehr viele verschiedene Rassen hier auf diesem kleinen Planeten. Wir müssen uns nicht auch noch gegenseitig töten. Es gibt in den Wäldern nicht viel zu fressen ich weiss. Aber wenn man gut sucht dann findet man immer noch etwas.
Ich biete dir einen kleinen Handel an. Entweder du versprichst dass du niemanden von uns angreifen wirst, dann kannst du dich uns anschliessen. Oder aber du verschwindest sofort und lässt dich nie mehr blicken. Natürlich gibt es auch noch die dritte Variante dass du kämpfst. Wenn du allerdings dem kleinen Drachen hier etwas antun willst dann musst du zuerst an mir vorbei."
Während Tezro dies sagte fühlte er sich stärker. Sein Selbstvertrauen wuchs. Der andere Drache war immerhin mehr als 2 Meter kleiner als er. Und auch wenn seine Krallen gefährlich aussahen er hatte auch scharfe Krallen. Ausserdem hoffte er dass ihm die anderen zu Hilfe kämen wenn der Kampf beginnen würde. Er baute aber nicht viel auf diese Hoffnung denn schliesslich kannte er die anderen noch kaum.
Die Verletzung des schwarzen Drachen war Tezro entgangen. Er überlegte sich wo er zuerst angreifen würde wenn es denn zum Kampf käme. Aber warscheinlich würde er sich zuerst verteidigen müssen bevor er in die Offensive gehen konnte. Der nächste Schritt lag nun jedoch beim Schwarzen. Tezro hatte ihn vor die Wahl gestellt und eine der drei Möglichkeiten würde er ergreifen müssen.
Bild
1. offizieller Leu-Fanclub!

Benutzeravatar
Selianth
halbstarker Drache
halbstarker Drache
Beiträge: 982
Alter: 37
Registriert: Di 03 Okt, 2006 11:47
Wohnort: Miesbach
Kontaktdaten:

#24 Beitragvon Selianth » Do 14 Aug, 2008 19:46

Wütend knurrte Araelun vor sich hin und kickte einen kleinen Ast gegen die Flanke des Wyvern während sie im Halbkreis hin und her ging. Sie betrachtete mit zusammengekniffenen Augen die restlichen Drachen, sie wusste nicht ob sie wirklich zusammengehörten oder nicht, wenn ja wäre ein Kampf für Araelun aussichtslos. Sie entschied sich also gegen einen Angriff, auch wenn sie sich diese Niederlage nur sehr wiederwillig eingestand.
"Also gut ich lass den kleinen in Ruhe"
Araelun stellte sich vor den Wyvern und schnaubte ihm ins Gesicht
"Ich habe niemanden belauscht! Ich habe nur nicht gern Gesellschaft! Du willst also dass ich mich vorstelle? Also gut, mein Name ist Araelun, mein Revier befindet sich am Felsmassiv in der Mitte der Wüste, solltest du jemals ein Fuß dort hineinsetzen werde ich dich töten. Ich lebe grundsätzlich allein, denn schwache Glieder in einer Kette kann ich nicht gebrauchen, nur die Stärksten überleben."
Araelun stand noch immer vor dem Wyvern und schaute ihn mit grimmigen Augen an als plötzlich wieder dieser Schmerz durch ihr Bein fuhr. Diesmal schlimmer als je zuvor. Sie wandte sich zur rechten Seite hin ab und versuchte sich ihre Schmerzen nicht anmerken zu lassen und sagte nun in etwas friedlicherem Ton:
"Ihr habt euch also zusammengeschlossen? Zu was wenn ich fragen darf?"
Bild *Böse Blitzdrachin*

Kuschelt mich: Bild Bild Bild BildBild Bild Bild

Benutzeravatar
Ragnorena
erwachsener Drache
erwachsener Drache
Beiträge: 1365
Alter: 29
Registriert: Mo 21 Feb, 2005 12:16
Wohnort: Dimar

#25 Beitragvon Ragnorena » Do 14 Aug, 2008 22:09

"Jaaa, das wüsste ich auch gerne mal..."
Jokareth trat neben den Wyvern und schaute zwischen ihm, Araelun und den anderen hin und her.
"Ich für meinen Teil kam eher zufällig hierher... war übrigens nicht meine Absicht, mich zu verstecken, ich wollte mich sowieso gerade aus dem Staub machen, wenn du", er nickte Araelun zu, "mich nicht dabei aufgehalten hättest..."
Er traute der Schwarzen kein bisschen über den Weg, aber der Wyvern schien ihm tatsächlich nichts tun zu wollen, und solange er seinen "Bodyguard" neben sich stehen hatte, wagte er es auch, die Wüstendrachin anzusprechen.
"Mein Name ist übrigens Jokareth, falls das hier wen interessiert, ich komme ursprünglich aus den Steppen, weit im Süden von hier..."
Bild

Benutzeravatar
Temeraire
Alpha's rechte Klaue
Alpha's rechte Klaue
Beiträge: 748
Alter: 31
Registriert: Sa 11 Aug, 2007 22:18
Wohnort: Uster/Mönchaltorf

#26 Beitragvon Temeraire » Mo 01 Sep, 2008 17:31

Merkwürdigerweise, begannen die 3 Drachen miteinander zu reden, während Seovir weiter oben auf einer Mauer stand und das ganze Geschehen beobachtete. Der Wind frischte immer weiter auf, nun war der Regen schon genau zu riechen. Sie seufzte. Ein kleiner Feigling bin ich... Seufzte sie und senkte den Kopf. Deprimiert und von sich selbst verletzt machte sie einen grossen Sprung und landete ziemlich ungeschickt auf dem Boden. Sofort stand sie auf ihre Hinterbeine um zu verdecken, wie ungeschickt sie manchmal sein konnte. Es sah nun nicht mehr danach aus, als würden sie sich jeden Augenblick an die Kehle springen. Seovir gab sich nun einen Ruck. ,,Entschuldigt bitte kurz... Da ich hoffe, wir fressen uns nicht gegenseitig, Ich bin Seovir", stelle sie sich vor und versuchte möglichst beherrscht und sicher zu klingen. Prüfend blickte sie den Anderen in die Augen. Seovir hatte nicht damit gerechnet, das sich aus der so scharfen Sitwation von vorhin, ein Gespräch entwickeln würde. Was dazu noch merkwürdiger war. Es blieb kurz still... ,,Ähm, ja, also. Könnten wir unser Gespräch an einem, regensicherem Ort fort setzen? Ich mag Regen nicht besonders, und.. ", Sie machte eine Pause und merkte, wütend über sich selbst, das sie nun hörbar verunsichert klang. Um diesen Eindruck möglichst schnell zu überdeken blickte sie in den Himmel zu den dunklen Wolken. ,,Es wird bald regnen, dachte nur..". Ich Idiot.. Grummelte sie wütend.
Bild1. offizieller Leu-Fanclub!
BildBild

Benutzeravatar
Tilondrion
Moderator-Drache
Moderator-Drache
Beiträge: 2999
Alter: 34
Registriert: Sa 13 Nov, 2004 11:42
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

#27 Beitragvon Tilondrion » Sa 27 Sep, 2008 11:46

Tezro spürte den kleinen Ast zwar kaum, aber er fühlte sich trotzdem provoziert. Mit Genugtuung vernahm der gelbe Wyvern vom schwarzen Drachen dass dieser den kleinen Drachen in Ruhe lassen würde allerdings traute er ihm noch lange nicht. Als ihm der Araelun ins Gesicht schnaubte, hätte er am ihm am liebsten seine Krallen übers Gesicht gezogen. Tezro konnte sich aber noch rechtzeitig beherrschen. Verärgert knurrte Tezro: "So du duldest also keine schwachen Glieder in einer Kette. Dann pass auf dass du nicht auf einmal zu so einem schwachen Glied wirst". Tezro spielte mit diesem Satz auf die Verletzung des schwarzen an die er nun bemerkt hatte.
Die Drohung welche vom schwarzen Drachen todernst gemeint war, liess den gelben dann jedoch grinsen und er sprach: "Keine Angst, ich werde dich nicht besuchen kommen, aber falls ich einmal jemanden kenne der sterben will schicke ich den bei Dir vorbei." Tezro hoffte dass der schwarze merkte dass er es nur als Witz gemeint hatte. Ansonsten wars auch egal.
Als die beiden anderen Drachen gesprochen hatten, war dem Gelben aber nicht mehr zum witzeln zumute. Warum konnten die anderen nicht die Klappe halten? Araelun musste inzwischen wissen dass er die anderen ebenso wenig kannte wie Araelun selbst.
Er war zudem erstaunt gewesen dass Jokareth überhaupt etwas gesagt hatte wo er doch gerade eben von dem schwarzen Drachen angegriffen worden war. Der kleine Drache nutzte es also aus dass Tezro auf seiner Seite stand, das verärgerte Tezro wieder. Er war nicht der Beschützer von irgendwem. Er mochte es nur nicht wenn sich Drachen gegenseitig an die Kehle gingen. Ausserdem wäre der Kampf zwischen Jokareth und Araleun sehr unfair gewesen.
"Glaub ja nicht dass ich nun dein Beschützer bin" zischte er dem kleinen so leise zu dass es nur dieser hören konnte. "Ich weiss mit meiner Zeit besseres anzufangen."
Bevor der Kleine antworten konnte landete ein weiterer der anderen in der Nähe. Dieser schien sehr verunsichert zu sein, obwohl er sich mühe gab dies zu verdecken. Tezro konnte nur den Kopf schütteln, warum waren hier alle so verunsichert? Lag etwas in der Luft das er nicht spürte? Als Seovir vom Wetter zu sprechen begann, richtete Tezro seinen Blick zum Himmel, an welchem brandschwarze Wolken zu sehen waren die schnell näher kamen und zwischen denen Blitze zuckten.
"Gute Idee, Seovir. Also schlag einen solchen Ort vor."
In diesem moment zuckte ein Blitz vom Himmel herab und schlug in der Nähe der beiden anderen Drachen ein. Tezro sah nur noch wie der graue der beiden vor Schreck in die Lüfte sprang, seine Flügel ausbreitete und mit einer Geschwindigkeit die er dem Drachen nie zugetraut hätte vor dem herannahenden Gewitter zu fliehen versuchte. Der Drache stieg immer höher und höher und Tezro wollte gerade eine Warnung schreien wegen den turbulenten Winden als der Graue auch schon von einem der Winde erfasst wurde und ins Trudeln kam. Die Winde trieben den Drachen gegen die Felsen von welchen er dann abprallte und viele Meter in die Tiefe fiel. Tezro wollte sofort aufsteigen um zu sehen ob der Graue noch lebte, doch ein weiterer Blitz schlug in der Nähe ein und Tezro brüllte: "Lasst uns sofort von hier verschwinden" Allerdings hatte der Gelbe keine Ahnung vohin sie gehen sollten.
Bild
1. offizieller Leu-Fanclub!

Benutzeravatar
Selianth
halbstarker Drache
halbstarker Drache
Beiträge: 982
Alter: 37
Registriert: Di 03 Okt, 2006 11:47
Wohnort: Miesbach
Kontaktdaten:

#28 Beitragvon Selianth » Fr 03 Okt, 2008 12:09

Mit gefletschten Zähnen stand Arealun immer noch vor dem Wyvern und wollte so schnell wie möglich von hier verschwinden, zum einen weil sie jegliche Gespräche hasste und zum anderen weil hier irgendwas nicht stimmte, das Unwetter wurde immer heftiger. Als plötzlich ein Blitz in der Nähe einschlug und einer der Drachen panisch davonflog und daraufhin zu Boden stürzte blieb sie wie angewurzelt stehen und starrte zum Himmel.
Mehrere Blitze schlugen jetzt in der Nähe ein und der Wind wurde immer stärker. In den nahegelgenen Bäumen hörte man es krachen als plötzlich neben ihnen ein Baum durch den Wind entwurzelt wurde und den dunkelroten Drachen schreiend unter sich begrub. Araelun sah in einiger Entfernung wie sich aus den dunklen Gewitterwolken an mehreren Stellen rüsselartige Gebilde in Richtung Boden bildeten. Als einige der Luftwirbel den Boden erreichten schrie Araelun: "Los lauft!" Sie packte den kleinen gefiederten wie ein Drachling am Hals und rannte weg von den Luftwirbeln. Sie kannte eine Höhle nicht weit von hier am Rande der Wüste und hoffte dass sie sie noch rechtzeitig erreichen würden.
Bild *Böse Blitzdrachin*

Kuschelt mich: Bild Bild Bild BildBild Bild Bild

Benutzeravatar
Ragnorena
erwachsener Drache
erwachsener Drache
Beiträge: 1365
Alter: 29
Registriert: Mo 21 Feb, 2005 12:16
Wohnort: Dimar

#29 Beitragvon Ragnorena » So 05 Okt, 2008 13:14

Jokareth stiess ein überraschtes Quiken aus als die Schwarze ihn einfach am Hals packte und davon rannte. Die Drachin hatte ordentlich Tempo drauf, wodurch Jokareth ziemlich durchgeschüttelt wurde.
"HEEY! Ich- kann für- mich - selber - laufen!"
Er wusste nicht ob die anderen Ihnen folgen würden. Vielleicht nutze Araelund die Situation einfach nur aus und würde ihn, sobald sie weit genug weg waren, mit Haut und Federn verputzen. Bei dem Gedanken fauchte Jokareth unwillkürlich.
Er riskierte einen Blick zurück und erstarrte. Die tornadoähnlichen Gebilde hatten den Boden erreicht und zerstörten alles was in ihre Nähe kam. Die Wirbel erzeugten einen unheimlichen Lärm, eine Art unheilvolles Dröhnen. Noch nie hatte Jokareth so etwas gesehen. Ein Sandsturm war schon schlimm genug, aber das hier schien noch viel gefährlicher zu sein...
Bild

Benutzeravatar
Temeraire
Alpha's rechte Klaue
Alpha's rechte Klaue
Beiträge: 748
Alter: 31
Registriert: Sa 11 Aug, 2007 22:18
Wohnort: Uster/Mönchaltorf

#30 Beitragvon Temeraire » Mo 06 Okt, 2008 17:11

Seovir verstand die Welt nicht mehr. Es ging viel zu schnell um wirklich zu reagieren. Eben noch stand sie da, redete mit den anderen Drachen, versuchte sie davon zu überzeugen, das es andere Orte gäbe wo ein Gespräch sicher Sinnvoller war, und schon passierte alles zusammen. Der Wind zischte an ihr vorbei, Blitze schlugen in den Boden, ein grauer Drache an den sie sich erinnern konnte, flog panisch davon, wurde von heftigen Böen erfasst und gegen eine Felswand geschleudert. Sie zuckte zusammen als sie den Körper des grauen Drachens nach Unten trudeln sah und bohrte ihre Krallen in den Boden. Im nächsten Augenblick hörte sie jemand brüllen: "Lauft!" Wieder zuckte Seovir und blickte sich diesmal um. Der Wind riss an ihren Flügeln, wollte sie spreizten und sie umwerfen, er stiess wie ein kampflustiges unsichtbares Wesen in ihre Seite, rüttelte an ihren Schwingen, zerrte sie herum. Da erkannte sie die gewaltigen Tornados. Es blitze um sie herum und alles was ihnen in die Quere kam, wurde gnadenlos hoch gerissen und weg geschleudert. Seovir erstarrte vor Angst. ,,Grundgütiger!", zischte sie, und spürte eine heftige Böe die sie beinahe vom Boden riss. Abhauen währe doch noch gar nicht so schlecht.... Dachte sie und blickte sie nach den Restlichen um. Sie rannten bereits. Seovir dachte nicht lange nach und folgte der Gruppe so gut sie eben konnte. Der Wind machte es ihr schwer richtig schnell rennen zu können, egal wie sehr sie sich an den Boden presste. Seovir`s Augen waren ganz auf die Drache gerichtet die rannten, auch wenn sie ein bisschen hinterherhinkte, folgte sie ihnen und gab sich alle Mühe sich nicht nach den lärmenden Tornados um zu schauen..
Bild1. offizieller Leu-Fanclub!
BildBild


Zurück zu „RPG-Zone“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste