Tirator : Wherführer : männlich

Hier werden alle menschlichen Charaktere gesammelt. Drachenreiter, Gildenmeister/-Gesellen/-Lehrlinge, Delfiner, Barone usw.. Eben alles was es so gibt.
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Silverdrak
Master Drache
Master Drache
Beiträge: 2536
Alter: 36
Registriert: So 07 Nov, 2004 03:09
Wohnort: Auf dem Drachenfels
Kontaktdaten:

Tirator : Wherführer : männlich

#1 Beitragvon Silverdrak » So 25 Sep, 2011 18:05

Tirator
(englische Aussprache - etwa: Teira-Tor)

Charakter Nummer: 3

Spitzname: Tira - eigentlich nennen ihn alle nur Tira

Alter: 23 Umläufe (Geburtstag Mitte Herbst)

Geschlecht: Männlich


Äußere Erscheinung: Tira war schon immer ein großer kräftiger Kerl. Durch die Arbeit in den Minen hat er allerdings noch mehr Muskelmasse dazu gewonnen. Bei seiner Statur überlegt man es sich zwei Mal ob man sich mit ihm anlegen möchte. Mit seinen knapp 1,90 m überragt er die meisten seiner Mitmenschen. Die Bergwerksmeister witzeln immer dass sie die Stollen erhöhen müssten damit er durchpasst. Das lässt der meist gut gelaunte Mann aber fürgewöhnlich an sich abperlen, immerhin kann er mit seiner Größe und Stärker gut zu packen. Seine grünen Augen leuchten meist voller Tatendrang. Das hell-braune Haar hält er kurz, wobei er sich aber einen kurzen Kinnbart wachsen lässt.
Meist trifft man ihn in robusten dicke braune Lederhosen, festem Schuhwerk und ärmellosen eisen und lederverstärkte Shirts an.


Persönlichkeit: Anders als seine Statur vermuten lässt, ist Tira eigentlich ein gutmütiger und gutherziger Mensch, der sich um die Menschen um ihn herum sorgt auch wenn er sich das nicht unbedingt anmerken lässt. Wenn man ihn auf den falschen Fuss erwischt, kann er allerdings auch schnell mal aus der Haut fahren. In der Regel ist es aber eher schwer ihn aus der Fassung zubringen. Er ist selbstbewusst und erwartet einen gewissen Respekt wenn man mit ihm redet. Seine Arbeit tut er gewissenhaft auch wenn er dazu neigt schnell die Geduld zuverlieren wenn es nicht vorran geht. Auch bei Ideen, die ihm in den Sinn kommen, kann er es vergewöhnlich nicht erwarten sie umzusetzen und auszuprobieren. Besser man lässt ihn dann tüffteln sonst geht er einem mit seiner Wibbeligkeit nur auf die Nerven. Und am besten hält man etwas Abstand. Er achtet zwar darauf, dass niemand verletzt wird, dennoch enden seine Experimente gelegentlich explosiv.
Freunden gegen über ist er absolut loyal. Wer Hilfe benötigt kann jederzeit auf ihn zählen.


Fertigkeiten: Als Bergmanns-Geselle kennt er sich mit Gestein und der gleichen aus, hat ein gutes Auge für Statik und weis wie man mit Sprengstoff und verschiedenen anderen Chemikalien umgeht. Außerdem verfügt er über einen ausgeprägten Orientierungssinn und scheint immer zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein. Zumindest scheint er sowas wie einen siebten Sinn dafür zu haben wenn K'ryan mal wieder in Schwierigkeiten steckt.


Status: Bergmanns-Geselle und Wherführer-Meister

Unterkunft: Zur Zeit hat er eine Unterkunft in der Bergmanns-Gildehalle von Crom

Haustiere: keine

Wher: der bronzene Tiratorsk

Erstmals erschienen in: noch nirgenwo seit Evergen


Biographie: (Ein Hinweis vorweg: Tira, ebenso wie K'ryan, Sylvara und Simira, war ursprünglich ein Charakter aus dem englischsprachigen Evergen Weyr (RPG-Forum), welcher auf unserer Karte vorkommt aber hier nicht gespielt wird.)
Tirator ist der Sohn eines Klein-Bauern. Seine ersten Lebenjahre verbrachte er auf dem Hof seines Vaters wo er alles rund um das Leben als Viehzüchter lernte. Abgesehen von ein paar tragischen Schicksalsschlägen durchlebte er zusammen mit seinen Freunden - den Nachbarskindern, zu denen unter anderem auch sein bester Freund Keryan (heute K'ryan Reiter des braunen Xantath) zählt - eine schöne Zeit, an die er sich gerne zurückerinnert. Da sein Vater wollte, dass aus ihm mal etwas besseres wird als nur ein kleiner Bauer wie er selbst, schickte er ihn im geeigenten Alter in einer Nacht und Nebelaktion zur Bergmanns-Gildehalle in Crom. Es war schon länger geplant aber Tiras Onkel, selbst Bergmanns-Meister, der ihn mitnehmen sollte, hatte nur selten und wenn kurz Zeit mal irgendwo hin zureisen und so musste die Gelegenheit recht spontan genutzt werden, als dieser zu einem Kurzbesuch vorbei kam, weil er ohnehin gerade in der Gegend war. Natürlich nahm er seinen Neffen begeistert unter seine Fitiche und brachte ihm alles bei was er wusste. Anfänglich tat sich Tira etwas schwer sich in seinem neuen Leben einzufinden, war es doch so anders von dem was er bislang kannte. Doch in der Zwischenzeit hat er eine beachtliche Entwicklung hinter sich gebracht und es bis zum Gesellen geschafft. Natürlich plant er auch die Meisterprüfung zu machen. Aber bevor es soweit ist, muss er noch allerlei Erfahrungen sammeln und sich für den Rang als würdig erweisen.

In der folgenden Zeit war er unter anderem im Evergen Weyr für die Feuerstein Versorgung zuständig, wo er seinen alten Freund Keryan wieder traf, der in der Zwischenzeit den braunen Drachen Xantath an sich binden konnte. Etwas womit Tira niemals gerechnet hätte. Nicht, dass er seinen Freund für einen Drachen nicht geeigent finden würde... er hatte nur nicht erwartet dass er sich jemals in einem Weyr würde blicken lassen oder gar so weit kommen würde. Keryan war ein anstrengender Freund, der es immer schaffte sich irgendwie in Schwierigkeiten oder lebensbedrohliche Situationen zu bringen. Als man ihn damals doch recht unerwartet und plötzlich zur Bergmanns-Gilde brachte, war Tira nur widerstrebend gegangen. Keryan brauchte jemanden, der ein Auge auf ihn hatte. Tira war fast ein wenig besorgt gewesen, dass er ihn niemals wiedersehen würde. Seit er weg ging war er nie wieder im Dorf gewesen. Dazu war nie Zeit gewesen. Um so erleichterter war er daher Keryan lebend mit einem Drachen im Weyr vor zu finden. Auch war er froh im Weyr ein vertrautes Gesicht um sich zu haben.

Feuersteine waren nur ein Grund weshalb er in Evergen war. Der andere waren die Where. Während seiner Lehrjahre in den Mienen lernte er diese Geschöpfe kennen und schätzen. Es war nicht nur die Tatsache, dass ihn diese mehrere Male das Leben gerettet hatten, es war auch ihr Wesen, ihre Natur die ihn faszinierte. Er mochte einfach wie sie waren und konnte nicht verstehen warum die Menschen diese nachtaktiven Lebenwesen so verabscheuten. So beschloss er sein Glück als Wherführer zu versuchen. Damals gab es ein Gelege unweit des Weyr an dessen Gegenüberstellung er teilnahm. Leider blieb ihm beim ersten Versuch das Glück versagt einen Wher für sich zu gewinnen. Goldwher Aabelysk befand ihn nicht als würdig ein Ei zu bekommen. Aber davon ließ sich Tira nicht zurückschrecken. Einige Zeit später erhielt er eine zweite Chance beim Gelege von Goldwher Annillask wo er schließlich den Bronzewher Tiratorsk an sich binden konnte. Zwischen den beiden wuchs ein enges Band.

In den vergangenen Umläufen schloss er schließlich seine Ausblidung als Wherführer ab und erhielt dort zuletzt den Meister-Rang. Nun ist er nach Crom zurückgekehrt um sich wieder auf seine Arbeit als Bergmanns-Geselle zu konzentrieren und auch hier Meister zu werden.
Bild
GPX+ - Squiby - DC-Bingo-Liste - Silvi's Lair
West Weyr Signatur
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Kelpex (TBD)
Slith
Raal & Skrill
I'xion (TBD)
Lumith
Nebencharaktere

Zurück zu „Menschliche Charaktere“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste